Vermieter hat die Wohnung gekündigt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit der Frage würde ich zhu Anwalt. Die Bedingungen für eine Eigenbedarfskündigung sind sehr eng gefasst, un es gelten andere Fristen. Also zum Anwalt oder Mieterverein.

Für welchen Personenkreis kann Eigenbedarf angemeldet werden?

Das Gesetz spricht von einem berechtigten Interesse des Vermieters an der Beendigung des Mietverhältnisses, wenn dieser die Räume für sich, für die zu seinem Hausstand gehörenden Personen oder seine Familienangehörigen benötigt. Als Familienangehörige gelten im Sinne von § 573 Abs. 2 Ziff. 2 BGB alle Verwandten gerader Linie wie Eltern, Geschwister und Großeltern. Grundsätzlich gehören nicht dazu: Schwägerin / Schwager und Cousin / Cousine. So hat z.B. das LG Weiden in seinem Urteil vom 05.12.2002 entschieden, dass der angemeldete Eigenbedarf für die Tochter der Schwiegertochter des Vermieters die Eigenbedarfskündigung nicht rechtfertige. Eine Ausnahme besteht jedoch dann, wenn eine nachweisbare besondere persönliche Bindung zum Vermieter existiert, die über das normale Vorhandensein des Verwandschaftsverhältnisses hinausgeht. http://www.rae-hoss.de/printable/51015495fd0dabd01/51015496900ea7209/index.htm

Auf dieser Seite findest du die Antwort (etwas weiter unten - Überschrift Eigenbedarf)

http://anwalt-im-netz.de/mietrecht/kuendigungsgruende.html

Ich würde daraus schlussfolgern, dass die Kündigung rechtens ist. Der Vermieter muss aber entsprechende Kündigungsfristen beachten. Je nachdem wie lange ihr schon dort wohnt sind das 3 bis 9 Monate. Genaues findest du hier:

Kündigungsfrist für den Vermieter Der Vermieter hat für die Kündigung eines Mietvertrages für Wohnraummietverhältnisse längere Kündigungsfristen zu beachten. Seine Kündigungsfrist verlängert sich, abhängig davon, wie lange das Mietverhältnis schon besteht. Es bestehen mithin für Mieter und Vermieter unterschiedliche Kündigungsfristen.

Kündigungsfristen für Vermieter:

0-5 Jahre Mietdauer: 3 Monate
5-8 Jahre Mietdauer: 6 Monate
ab 8 Jahre Mietdauer: 9 Monate 

Bei einer Mietvertragsdauer von mindestens 5 Jahre beträgt die Kündigungsfrist für den Vermieter 6 Monate und bei mindestens 8-jähriger Dauer des Mietvertrages schon 9 Monate.

Ist im Mietvertrag eine andere und längere Kündigungsfrist vereinbart, so gilt sie nur für den Vermieter. Haben Mieter und Vermieter hingegen kürzere als die gesetzlich festgelegten Kündigungsfristen vereinbart, so kann hiervon nur der Mieter Gebrauch machen.

crashlady 10.07.2011, 13:53

ich schlussfolgere aus der Auflistung, daß der Vermieter für seine Lebensgefährtin kündigen könnte. Aber noch lange nich für dessen Schwester und ihrer Familie. Und somit die Kündigung nich Rechtens ist.

0

das wichtigste steht in euren MietVertrat, nämlich die Kündigungsfrist. Diese ist meist 3Monate plus mins viel oder wenig Zeit. Und hält er die Frist ein, dann ist alles rechtens

Du hast recht. Das ist keine Verwandtschaft. Wende dich an den Mieterbund. Die helfen dir.

Was möchtest Du wissen?