Vermieter hält sich nicht an Vereinbarung. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst noch ein paar Fragen:

Wann ist der Mietbeginn.

Hat schon eine Übergabe der Wohnung stattgefunden?


 1 Jahr muss ich ja laut Mietgesetz drinnen bleiben. 

Warum? Gibt es einen gegenseitigen Kündigungsverzicht? Wenn ja, dann mal die Klausel wortgenau hier reinstellen.

mit dem Vermieter und der Marklerin ausgemacht habe, dass kleine Schönheitsfehler der Wohnung bis zu meinem Einzug noch ausgebessert werden. (z.B. lockere Steckdosen und Türklingen, Reperatur der Gastherme, kaputter Wasserhahn und Ablfuss, Ausmalen der Wohnung). Alles was nicht gepasst hat, haben wir auch im Mietvertrag festgehalten, fotografiert, usw.

Schon mal ganz gut, aber es sollte ein Übergabeprotokoll erstellt werden, was hoffentlich vom Vermieter unterschrieben ist.

Sind Mängel bei der Übergabe vorhanden muss man sich das Recht auf Mietminderung vorbehalten, macht man das nicht, ist keine Mietminderung möglich.

Vereinbarungen sollte man schriftlich immer schriftlich festhalten.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Jahr muss ich ja laut Mietgesetz drinnen bleiben

Nö. Nur dann, wenn vertraglich ein gegenseitiger Kündigungsverzicht vereinbart ist. Ein Mietgesetz gibt es nicht - jedenfalls nicht in Deutschland.

 Allerdings sehe ich nicht ein, Sachen aus eigener Tasche zu bezahlen, die eigentlich der Vermieter richten muss

Du kannst deinen Vermieter schriftlich (am besten per Einwurf-Einschreiben) auffordern, die Mängel innerhalb einer angemessenen Frist zu beheben.  Kündige an, dass du nach erfolglosem Verstreichen der Frist selbst alle Mängel von Fachfirmen beheben lässt und die Kosten (die musst du als Auftraggeber erstmal zahlen) mit / ab der übernächsten Mietzahlung verrechnen wirst. Gleichzeitig kannst du dir das Recht auf Mietminderung vorbehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nochmal schriftlich eine Frist setzen und darauf hinweisen, dass Du anschliessend selbst einen (bzw. mehrere) Handwerker auf deren Rechnung beauftragst.

Allerdings musst Du das den Handwerkern dann vorher auch sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
08.09.2016, 18:07

dass Du anschliessend selbst einen (bzw. mehrere) Handwerker auf deren Rechnung beauftragst.

Wer die Musik bestellt, zahlt auch. Der Fragesteller muss die Kosten erstmal selbst zahlen und kann - wenn er das dem Vermieter vorher ankündigt - diese mit Mietzahlungen verrechnen.

2

Entweder abwarten und den Vermieter solange mit Abmahnungen nerven bis er sich in Bewegung setzt, oder selbst tätig werden. 

Vorher das ankündigen und dann ihm die Rechnungen zukommen lassen Mieterschutzbund beitreten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bambi201264
09.09.2016, 11:13

Es gibt Vermieter, die kannst Du nerven, bis der Arzt kommt - das interessiert die nicht.

Solche juckt es erst, wenn es an den Geldbeutel geht...

1

Was möchtest Du wissen?