Vermieter entfernt Dämmung und will es nicht erneuern, was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

sicher, dann war es über die Jahre dort ungeeignet gelagert. Das wird nun korrigiert. Wie stark ist die Gasbetonwand?

du wusstest dass es ein Altbau ist; trotzdem bist da eingezogen

Kommentar von MilaKenwelo
13.08.2016, 16:56

Es war dort nicht einfach gelagert. Es war gezielt an die Wand in rechteckigen Ballen gestapelt. Sonst gab es in der Scheune nirgendwo Stroh. Abgesehen davon, wurde es mir als Dämmung vom Vermieter eingegeben...

Was ist Gasbetonwand?


0

Miete angemessen mindern, darf man ab nachweislicher Mängelanzeige an den Vermieter.

Ob und in welcher Höhe die Miete gemindert werden darf, das sollte ein Fachmann festlegen.

LG

johnnymcmuff

Es mag ja sein, dass die gestapelten Strohballen einen wirksamen Lärm- und Kälteschutz auf deiner Seite boten.

Nur der darf der Vermieter die eben entfernen, um den Raum jetzt umzuwidmen, auch um eine größere Grundfläche auf seiner Seite zu gewinnen.

Nun kann man sich einigen, eine zweite Porenbetonwand (YTONG) oder Ständerwerk mit Rigipsplatten mit dazwischenliegendem Dämmmaterial aus Glas- oder Steinwolle zusätzlich zu ziehen, mit der beide Seiten leben können.

Fragt sich nur, wer das bezahlen soll oder auf welcher Seite sie vorgenommen würde - kostenneutral beanspruchen kann man es nämlich nicht.

Der VM wird argumentieren, dass die sorgsam gestapelten Ballen dort lediglich gelagert wurden und die vermeindliche Dämmung lediglich ein unbeabsichtigter Nebeneffekt war, sie seiner Nutzung des Raumes aber weichen müssen.

G imager761

Wenn er nachträglich die Wohnqualität verschlechtert, ist das selbstverständlich ein Grund, die Miete zu mindern.

Ist diese Nutzungsänderung einer landwirtschaftlichen Immobilie überhaupt erlaubt? Das solltest du mal auf dem zuständigen Bauamt erfragen

Kommentar von MilaKenwelo
13.08.2016, 16:38

Ok, ab wann darf ich das? Ich meine, wir haben zwar Sommer, aber ich wohne im Norden, gestern hatten wir gerade mal 14 Grad...

Ich weiß nicht, wie das hier alles deklariert ist. Er ist der Inhaber und ich denke, wenn die Versicherung dort war und es beanstandet hat...darf er das vielleicht...? Ich habe wirklich keine Ahnung :/

0

Stroh ist keine Dämmung ...wie kommst du den da drauf..

Kommentar von MilaKenwelo
13.08.2016, 16:54

Die Info kam vom Vermieter und Vormieter... Hab es dann mal selbst gegoogelt, stimmt =>  "stroh als dämmmaterial" mal bei Google eingeben...

0

Ja, das darf er. Du hast bestimmte Räumlichkeiten angemietet - sicher aber nicht die Strohberge die da irgendwo herum liegen. Ab gesehen davon ist das keine korrekte Dämmung. Dein Vermieter hat dir ganz sicher den Energiepass vorgelegt, als du angemietet hast - falls nicht, kannst du jede Nebenkostenabrechnung bestreiten.

Was möchtest Du wissen?