Vermieter durchwühlt unseren Müll?!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja, das darf er eigentlich. Durch das Wegwerfen des Mülls in die Tonnen gibst du das Eigentum am Müll auf, sodass sich der Müll dann nicht mehr in deinem persönlichen Besitz gehört. Ob der Vermieter wirklich zum Durchsuchen des Mülls berechtigt ist, hängt von seiner Motivation ab. Das AG Mannheim urteilte dazu in seinem Urteil vom 20.07.2004, 14 C 52 / 04, dass der Mieter das Verhalten des Vermieters, der regelmäßig seinen Müll durchsucht hatte, nicht zu dulden braucht. Wegen des Gestanks hatt er aber eine Motivation. Anders ist es,wenn er es regelmäßig ohne berechtigten Grund macht. Dann kannst du rechtlich gegen ihn vorgehen.

Nicht wirklich.

Aber Papier beispielsweise kann man doch im Papiercontainer entsorgen, nachdem man die Adresse rausgeschnitten hat?

Lucky8Bastard 28.08.2013, 13:11

Es geht ja nicht nur hauptsächlich um Briefe, sondern um das Prinzip an sich.Müll ist ja privatsache.Ihn geht das ja garnichts an ob da Kondome oder was weiß ich drin liegen.

0

Ich kann mir nicht vorstellen, daß er das darf. Mülltonnen "riechen" nun mal, besonders bei der Hitze. Ich frage mich, was er meinte zu finden, mir wäre das viel zu eklig gewesen. Stellt sie von den anderen "Meckeren" weg u. es müßte gut sein.

Lucky8Bastard 28.08.2013, 13:14

Die Tonne steht ja jetzt hinten im Hof und alle sind zufrieden.Mich nervt es nur das er ohne eine Erkenntniss daraus zu ziehen einfach alles durchwühlt hat.

Ist ja nicht so das er daraus was geschlossen hat oder so.Er durchwühlte alles und sagte dann später zu uns als er uns sah: "stellt die Tonne einfach hinten in den Hof, dann stinkt es vorne nicht mehr und alles ist ok"

0
Ortogonn 28.08.2013, 13:20
@Lucky8Bastard

Wer weiß, was die anderen gesagt haben. Er suchte vielleicht etwas besonders stinkiges?

2

Schau mal in die Abfallentsorgungssatzung deiner Gemeinde, ab wann der Müll ins Eigentum der Stadt übergeht (das ist verschieden, teli bei Einfüllung, teils auch erst bei Abholung) und ob die Satzung ein Durchsuchen untersagt (auch verschieden) und ob diese Untersagung dann nicht noch eingeschränkt wird, dass ein Vermieter die ordnungsgemäße Nutzung sicherstellen kann (Stichwort Mülltrennung, was Durchsuchen ermöglichen dürfte)

Lucky8Bastard 28.08.2013, 13:30

In der Satzung steht das ein durchsuchen von dritten Personen nicht erlaubt ist.

Das entnehmen von einzelnen Teilen für den privaten Gebrauch durch dritte Personen ist erlaubt, solange der allgemeine Friede dadurch nicht gestört wird.

Also darf ich Müll nicht durchsuchen, aber wenn ich da drin was finde was ich brauchen kann, kann ich das nehmen?!?!?!

Das beisst sich doch irgendwie diese Aussagen?!

0
Ortogonn 29.08.2013, 14:21
@Lucky8Bastard

Durchsuchen ist ungleich Deckel aufmachen und reinschauen... Durchsuchen erfordert das herausnehmen von Dingen um auch die darunter liegenden Teile sehen zu können, bzw. undurchsichtige Beutel zu öffnen, um den Inhalt zu sehen.

0

Der Vermeiter hat gesucht was da so stinkt ... lass ihn doch wenn es ihm Spaß macht ....

oder hat er schon öfter gewühlt?

wenn ihr zwei getrennte mülltonnen habt hat der nachbahr kein recht darin rumzuwühlen.die mülltonne gehört zwar der stadt aber du hast die mülltonne gemietet.auserdem hätte der nachbar ja sofort fragen können ob du die mülltonne umstellen kanst anstat darin rumzuwühlen.

Lucky8Bastard 28.08.2013, 13:15

Der Nachbar hat ja nicht darin gewühlt.Er hat sich wegen der stinkenden Tonne beim Vermieter beschwert und der hat dann einfach alles durchwühlt.

Danach meinte der Vermieter wir sollen die Tonne einfach hinten in den Hof stellen und alles ist ok.

0

Gute Frage, würde mich auch mal interessieren. Nicht nur wegen nem Vermieter nach ner Beschwerde, sondern generell.

Ich wohne in einem Mehrparteienhaus (8 Einheiten) und nunja... gibt da schon mal ne neugierige Omi, die nix zu tun hat und den Papiermüll durchforstet.

Ich habe mir vor einiger Zeit son kleinen Aktenvernichter zugelegt, in dem zumindest die Briefpost landet, bevor sie in die entsprechende Tonne wander. Kann ich zumindest jedem empfehlen.

Aber wie gesagt, wenn hier nen Jurist mit liest, würde mich die Antwort auch interessieren.

VG

Naja wenn es offensichtlich weggeworfen ist schon und für vertrauliche Sachen hat mann einen Acktenschredder.

wenns beschwerden gibt, darf der denen sicherlich auf den grund gehen.. sonst würde der andre mieter sich jetzt hier bei GF beschweren, dass der VM seinen beschwerden nicht nachgeht.............

Lucky8Bastard 28.08.2013, 13:12

Ich würde da eher erwarten das er prüft ob die Tonne wirklich stinkt und dann den Mieter darauf hinweißt das zu ändern bzw. die Tonne weiter hinten in den Hof zu stellen.

Aber alle Säcke aufreissen, wühlen und dann wieder gehen finde ich ärgerlich.

0
ohmeinegoettin 28.08.2013, 13:14
@Lucky8Bastard

ich denke, der vermieter musst nicht tun, was du erwartest sondern darf selbst entscheiden... alles gute!

0

Nein er darf den Müll nicht durchsuchen das ist nähmlich verletzung der Privatsphäre [sry wegen Rechtschreib fehlern]

Lucky8Bastard 28.08.2013, 13:13

Das war auch meine Vermutung.Hab im Internet nur gelesen das Müll Privateigentum ist bis die Tonne auf der Straße zur Abholung steht.Dann geht der Müll nämlich in den Besitz des Entsorgungsunternehmens über.

0
Ortogonn 28.08.2013, 13:21

Genaues steht nur in der Abfallentsorgungssatzung der jeweiligen Gemeinde/Stadt. Alles andere ist nur Spekulation.
i.d.R. wird alles ausser Sperrmüll als herrenlos betrachtet bzw gibt es einen Besitzübergang an die Stadt/Gemeinde.

1

Was möchtest Du wissen?