Vermieter bestellt ohne mein Wissen Handwerker und macht ständig Druck

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

einen termin mit 48 std. ankündigung mußt du grundsätzlich akzeptieren. wenn aber wegen besonderer bruflicher oder anderer anspannung eine weitere verschiebung von 5 tagen bis zum auszug nötig ist, wird dich dafür kein richter verknacken. wenn du nett bist, ist er vielleicht auch netter wenn es ums übergabeprotokoll geht.

unser verhältnis ist mittlerweile so verfahren, die können sich nur noch über türen knallen, brüllen und beschimpfungen äußern. übergabeprotokoll wird es wohl nicht geben da die vermieter keine ahnung haben. aber ich werd auf anraten des anwalts fotos machen

0
@easykao

du hast einen anwalt? ok. du darfst trotzdem hier fragen. allerdings möchte ich den anwalt dahingehend ergänzen daß du eine begehung wie bei einm übergabeprotokoll mit zeugen machen solltest.

0

@ obelhicks

ich bin wirklich dankbar für jeden brauchbaren rat hier. geb´s ja zu: bin leider laie was das alles mit mietrechts etc auf sich hat und schon bei meiner vorherigen wohnung absolut auf die nase gefallen. dass das ganze jetzt so eskaliert hätte ich bis freitagabend nicht gedacht. gab nämlich vor ca 5 wochen einen ähnlichen vorfall weil die schlüssel auf einmal nicht mehr ins schloss passten. aber bis letzten freitag hatte ich eben meine ruhe, man hat sich sogar gegenseitig wieder gegrüßt. und jetzt sowas... jedenfalls werde ich tunlichst die finger davon lassen nochmal irgendwas ohne schriftliches in der hand bzw ohne zeugen zu machen hab mich auch durchgewühlt: so ein vermessungstermin ist gleichzusetzen mit einer angekündigten besichtigung der wohnung durch den vermieter. allerdings hat er mir das - da berufstätig - auch 3-4 tage vorher zu sagen dass er in meine wohnung will.

bis zu dem paragraph bin ich mit dem anwalt gar nicht gekommen weil ich eh nicht mehr in der wohnung bin, wenn neue fenster kommen. es geht hier lediglich ums vermessen

aber ich bedanke mich trotzdem nochmal für die hilfe :-)

hab gerade mit meinem anwalt telefoniert, nachdem mich die vermieter wieder abgefangen haben, und dann aufs übelste (auch mit schimpfwörtern) runtergemacht haben. ich muss so kurzfristig keine termine einhalten. erst recht nicht wenn ich dafür extra daheim bleiben müsste von arbeit etc. wenn die nochmal was zu mir sagen wegen den handwerkern, dann leg ich denen einfach 2 termine vor und entweder können die dann oder nicht. der lautstarke streit hat jedenfalls zur folge, dass ich noch diese woche ausziehn werde. dass ich dadurch keine miete spar is klar, aber ich bin wenigstens aus diesem umfeld raus und hab meine ruhe

alles andere ist das prob. des vermieters. immerhin weiß der nicht erst seit gestern dass er neue fenster will und nen handwerksbetrieb, der dann kommt wann er will und unfähig ist, richtige termine zu machen, so einen such ich mir im normalfall auch nicht aus

ich denke genau das habe ich geschrieben. es ist leider so daß hier viel mist und eigene meinung steht und nur wenige experten sind. für dich als fragesteller muß es schwer sein, spreu von weizen zu trennen.

bei anwaltlicher beratung von einem fachanwalt im mietrecht hätte ich auch die perspektive von 536 BGB erwartet, da sicher auch arbeiten anstehen, die dich im ungestörten genuß der mietsache beeinträchtigen würden-

0

Was möchtest Du wissen?