Vermieter benutzt unseren Briefkasten mit

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Also, dies klingt zunächst nach einer sehr vertraggten Situation. Grundsätzlich hat der Vermieter KEIN Recht euren Briefkasten einfach zur Mitnutzung auszulegen, da es sich hierbei um ebenfalls gemieteten Raum handelt. Hierzu gibt es ein Urteil, dass ich auf die Schnelle allerdings nicht gefunden habe, Fakt1. Fakt2 ist ein Auszug aus den Bekanntgebungen des Mieterbundes, nach denen zu einer Mietsache auch ein ordnungsgemäßer Briefkasten gehört http://www.mieterbund.de/877.html Somit hat sich der Vermieter hier schonmal strafbar gemacht. Im Zweifel würde ich hier erstmal den §123 StGb anführen.

So nun da ihr die Frist gesetzt habt und diese auch meines erachtens ausreichend gewesen wäre um für Klärung zu sorgen, würde ich ohne weiteres die Schlösser auswechseln.

Du hast die Wohnung nun zwar nur gemietet, jedoch bist dud er mommentane Besitzer und hast hier ebenfalls sowohl Hausrecht innerhalb deiner vier Wände, als auch die Befugnis und ich würde das bei jeder Mietwohnung so machen, jederzeit die Schlösser austauschen zu lassen, auch ohne Einverständnis der Vermieter. Du musst auch dem Vermieter keine Schlüssel für "Notfälle" geben.

Lass die Schlösser austauschen und deinem Vermieter notfals über einen Anwalt die Rechnung nebst Unterlassungsaufforderung zukommen. Damit bist du auf sicherer Seite. Sollte er dennoch nicht zahlen bleibt nur die Klage.

Sollte sich der Vermieter danach and einem Briefkasten zu Schaffen machen kannst du die Polizei rufen und ihn Anzeigen.

Viel Erfolg!


Bitte beachte, da ich kein zugelassener Anwalt bin ist diese Rechtsberatung ohne Gewähr.

Ein zugelassener Anwalt hätte auch die Worte "vertraggte Situation" richtig übermittelt, nämlich "vertrackte Situation". Übrigens gibt diese Diskussionsplattform keinem der Fragesteller eine Gewähr für rechtssichere Antworten. Die "sichere Seite" ist, dass der Fragende Schließeinrichtungen an seinem Besitz ohne Genehmigung des Eigentümers fachgerecht austauschen kann aber am Ende der Mietzeit den Urzustand wieder herstellen muss.

2
@Gerhart

Das ist aber leider nicht jedem Nutzer solcher Plattformen immer bewusst

0

Wechsele die Schlösser deiner Wohnung und des Briefkastens, entferne den Namen des Vermieters am Briefkasten und am Klingelschild. Dazu brauchst du keine Genehmigung, keinen Rechtsanwalt oder Mieterbund. Die Kosten kannst du dem Vermieter berechnen, hast aber keine Handhabe diese Kosten beizutreiben.

Wer zahlt, wenn der Makler den Schlüssel verliert?

Tagchen zusammen!

Um etwas auszuholen...Männe und Ich haben ein Haus gekauft. Die Übernahme konnte nicht wie geplant stattfinden, weil der Makler den Schlüssel verbummelt hat. Zahlungsziel und tatsächliche Schlüsselübergabe haben sich daher zeitlich um eine Woche verschoben - kann ich noch so durchgehen lassen.

Aber - der Schlüssel ist weg. Ich will nicht, dass irgendwo noch ein Schlüssel unseres Hauses bei irgendeinem Makler liegt. Wer weiß, ob der Adresse dabei stehen hatte, und wer den jetzt hat.

Kann ich das Schloss auf seine Kosten austauschen lassen? Ich hab im Netz nichts dazu gefunden, und möchte jetzt einfach mal ein paar Meinungen (oder Erfahrungen) einholen.

Vielen lieben Dank schon mal!

...zur Frage

Vermieter besichtigt Wohnung während Abwesenheit, bohrt Tür auf und kündigt

Hier überschlagen sich die Ereignisse. Wir sind vor zwei Tagen mit meinem Schwager und meiner Schwester zu Mittag essen gewesen. Als wir nach Hause kamen stand der Vermieter mit einem Pärchen im Raum und zeigte ihnen die Wohnung (meine Schwester zieht in 2,5 Monaten aus). Ohne Absprache. Er hat sogar die Besucher mit unserer Cola bewirtet. Wir haben alle relativ unsanft vor die Tür befördert. Mein Schwager und ich sind zum Baumarkt gefahren und haben ein neues Schloss gekauft, es eingebaut und den alten Schließzylinder und Schlüssel in seinen Briefkasten geworfen. Gestern kam mein Schwager von der Arbeit nach hause und der Schlüssel funktionierte nicht mehr. Im Briefkasten lag der gekaufte Zylinder - aufgebohrt, der Schlüssel von dem alten lag auch darin, mit dem die Wohnung betreten wurde.

Mein Schwager hat ihn zur Rede gestellt und der Vermieter sagte, dass es verboten ist einfach Schlösser zu wechseln. Auch hätte er ein Zugangsrecht zur Wohnung und zwar 24 Stunden. Heute morgen lag die fristlose Kündigung seinerseits im Briefkasten. Mein Schwager und meine Schwester sollen in spätestens Samstag die Wohnung geräumt haben.

Ist das rechtens? Wohin kann man sich wenden?

...zur Frage

Briegkastenschlüssel weg

Meine Nachbarin hütet meine Wohnung, weil ich länger bei meinem Sohn bin, um bei der Sanierung eines Hauses zu helfen. Nun hat sie alle Schlüssel verloren. Der Briefkasten befindet sich aussen in einem großen Kasten, in dem alle Briefkästen sind. Wie kann man den nun erneuern oder das Schloss heraus bekommen, um es durch ein neues zu ersetzen? Es gibt nur einen Schlüssel. Meine Post kann sie natürlich nun auch nicht mehr entnehmen.

...zur Frage

Hallo liebe Community, Dürfen meine Eltern bei Verlassen der Wohnung das Wohnzimmer abschließen und mir so den Zugang zu essen und trinken verwähren?

Meine Ausgangslage ist wie folgt: Ich bin 19 Jahre alt, Student und wohne bei meinen Eltern. Unser Verhältnis ist nicht das beste, aber im großen und ganzen ziemlich in Ordnung. Doch leider schließen sie jedes mal nach Verlassen der Wohnung das Wohnzimmer ab. Und um in die Küche zu kommen, muss ich leider durch das Wohnzimmer. Ihre Begründung ist, dass wenn ich mir z.B. Ofenbaquette machen, des Öfteren Krümmel im Backofen oder auf der Arbeitsfläche liegen bleiben (Meine Teller etc. räume ich immer in die Spülmaschine). Dazu muss ich sagen, dass meine Mutter einen extremen Putzfimmel hat und sie sich schon über die kleinsten unordnungen aufregt. Ich finde dies ist aber keine Begründung mir den Zugang zu Lebensmitteln zu verwähren. Ist dieses Verhalten rechtens ? Und wenn nicht, was kann ich dagegen tun ? Ich habe schon mehr als einmal versucht mit Ihnen darüber zu reden, leider vergebens. Ich freue mich über jede Antwort.

...zur Frage

Mitbewohner verliert Schlüssel?

Hallo Zusammen,

ich wohne in einer 3er WG. Mein Mitbewohner hat seinen Schlüssel verloren inklusive Ausweis usw., es wurde in der Disko anscheinend falsch ausgehändigt.

Jetzt kam er zu mir und bat mich um meinen Schlüssel, damit er sich einen neuen Hausschlüssel nachmachen lassen kann um wieder in die Wohnung zu kommen.

Dem Vermieter hat er bis jetzt wohl noch nichts gesagt.

Die WG ist in einem Reihenhaus und mit dem Wohnungsschlüssel lässt sich auch die Haustüre öffnen, jedoch benötigt man keine Sicherheitskarte um diesen nachmachen zu lassen.

Meine Frage nun, wie sieht es aus, kann ich ihm meinen Schlüssel zum nachmachen geben damit er in die Wohnung kommt, solange bis das mit dem Vermieter geklärt ist?

Wenn nein kommt er in dieser Zeit nicht in die Wohnung.

Danke für Eure Antworten

...zur Frage

Welsche Gültigkeit hat ein Einwurf Einschreiben vor Gericht?

Hallo Leute Mein Ex Vermieter will an meine alte Wohnanschrift ein Einwurf-Einschreiben versandt haben Nun die Frage wie will der Postbote es zugestellt haben. Weil ich bin vor der Kündigung ausgezogen, habe den Briefkasten komplett zugeklebt damit keine Post da mehr eingeworfen wird.. Nun führt der Ex Vermieter an, ich hätte diesen Einschreibebrief erhalten. was Ja so nicht stimmen kann, da ich an dieser Wohnung nicht mehr gewohnt habe, wo angeblich dieses Schreiben an mich zugestellt sein worden soll.

Auch habe ich nach meinem Auszug nicht mehr in den Briefkasten gesehen, erstens hatte ich den Schlüssel zurückgesandt was ich per Einschreibe- Rückschein belegen kann. Jetzt sagt der Ex Vermieter aus, er hätte mir vorher gekündigt was nicht sein kann. weil ich habe das Objekt vor seiner Kündigung verlassen. Nun sagt der Vermieter mir wurde ein Einwurf Einschreiben zugestellt, wo sich für mich die Frage stellt wie er so einen Brief zustellen lassen will, wenn die Wohnung vorher gekündigt wurde von meiner Seite aus. Ich habe so einen Einschreibebrief nicht erhalten. Der Vermieter sagt in seinem Schreiben aus ,ich hätte den Briefkasten zugeklebt was stimmt, Aber andererseit soll ich ein Einwurf Einschreiben erhalten haben. Wie soll das gehen. Nun die Frage Welchen Beweiß hat ein Einwurf-Einschreiben vor Gericht, dass ich Kenntnis von dem besagten Schreiben erhalten haben soll Ich war ja schon vor der Kündigung weg und der Briefkasten war zugeklebt Kann der Vermieter mir durch diesen angeblich versandten Einwurf-Einschreibebrief nach weisen dass ich das Schreiben erhalten habe. Weil wie ich weiß haben vor Gericht nur Übergabe-Einschreiben eine Beweiskraft oder Einschreiben mit Rückschein was stimmt jetzt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?