Vermieter Behält Großteil der Kaution ein wegen Mängelbeseitigung (nicht im Übernahme Protokoll)

5 Antworten

Für die Wirksamkeit der Kündigung zu einem Monatsletzten kommt es nicht auf das Datum des Versandes sondern das des Zuganges an. Hier ist die Kündigung zu spät zugestellt worden um zum 30.11. gekündigt zu haben. Deshalb zählt der Dezember noch zur Kündigungsfrist und du musst für diesen noch die volle Miete zahlen.

Was die nachträgliche Feststellung von Mängeln trotz bestätigter Mängelfreiheit bei Rückgabe betrifft, so ist vermieterseitig eine Forderung ausgeschlossen, da es sich bei Schimmel um keinen verdeckten Mangel handelt. Hinzu kommt, dass der V. dem Mieter hätte eine Frist setzen müssen um diesen in die Lage zu versetzen, den Mangel selbst zu beseitigen. Das ist so nicht erfolgt. Außerdem wurde ja die Wohnung frisch renoviert zurückgegeben. Eine Einstellung des Fensters ist eine Wartung und deshalb vom Vermieter zu finanzieren. Tapetenrücklagen sind illegal und deshalb nicht zu bezahlen.

Nein, das alles ist nach meiner Meinung nicht rechtens, denn maßgeblich ist das Übergabeprotokoll. Investiere also ein wenig Geld, geh zum Mieterbund und lass dir da helfen.

Ein Übergabeprotokoll schließt nicht aus, dass trotzdem (berechtigte) Forderungen gestellt werden können (z. B. bei verdeckte Schäden).

Daher sollte man darauf achten, dass es nicht zu allgemein ausfällt.

Allerdings muss der Vermieter Forderungen anzeigen (sich mit dem Mieter auseinandersetzen) und darf sich nicht einfach aus der Kaution bedienen und Reparaturen ausführen lassen, so dass im Nachhinein nicht mehr feststellbar ist, ob die Berechtigung bestand.

Entweder lässt der Vermieter mit sich reden, oder man beschreitet den Rechtsweg (wobei die Ankündigung allein gelegentlich reicht).

Darf Vermieter höherwertige Materialien verwenden, um Mängel zu beheben?

Nach Auszug meiner alten Wohnung ist ein kleiner Schaden im PVC belag entstanden. Vermieter sagte dies wird ausgetauscht auf kosten meiner Kaution. Ich stimmte diesem zu... Darf er aber den PVC belag gegen laminat tauschen und dieses mir in rechnung stellen? Ist dies rechtens? Durch neuverlegung des Laminates kommen mir kosten zustande die höher sind als meine kaution. ( neue fussleisten, abschleifen von türen, trittschutz für laminat etc.)

...zur Frage

Darf der ehemalige Vermieter meine Kaution einbehalten?

Ich hatte am 5.2.18 Schlüsselübergabe. Wohung wurde ohne Mängel abgenommen. Jetzt will der Vermieter einen Teil meiner Kaution einbehalten für vielleicht noch anfallende nebenkosten für 2017 und einen Monat 2018. Vom Jahr 2016 bekomme ich von ihm  aber noch 160 euro zurück welche ich nicht verbracht habe.

Ist dies so rechtens oder habe ich Möglichkeiten etwas zu Unternehmen. Wie lange soll ich denn auf meine Kaution warten.?

...zur Frage

stillschweigenden Verlängerung des Mietverhältnisses widersprochen?waß bedeutet das?

Im Internet ist das so geschwollen geschrieben Typisches Beamten deutsch Bitte versändlich schreiben! Es geht um eine Eigentumswohnung wo wir den Mieter fristgerecht gekündigt haben bzw Meine Tante gehört die Wohnung die hat gekündigt Es wurde nun uns vom stillschweigenden Verlängerung des Mietverhältnisses widersprochen erzählt das dies drin stehen muss was ist das

Wir habe es wegen Eigenbedarf gekündigt,  und wollen dort einziehen 

...zur Frage

MietKaution.Darf mein Vermieter bei Auszug (aus einer WG) Geld von der Kaution abziehen "um die Gemeinschaftsräume in Stand zu halten"(hat er in 5 Jahren nie)?

In meinem Vertrag steht dass der Vermieter bei meinem Auszug pauschal Geld von der Kaution einbehält um die Gemeinschaftsräume zu renovieren.In den 5 Jahren meiner Wohnzeit hat er allerdings nie investiert.Ist das rechtens?Sollte er das Gebäude nicht mit der Miete in Stand halten?

...zur Frage

Kriegt man die Kaution beim Auszug des Mieters vom Vermieter wieder?

...zur Frage

Mobilfunk Kündigungsfrist wegen Krankenhausaufenthalt verpasst, was tun?

Hallo, folgende Situation:

Am 15.05. ist die 3-monatige Kündigungsfrist des Mobilfunkvertrages meines Vaters abgelaufen. Er hatte vor, zu kündigen (leider kurzfristig), ist wegen eines Herzinfarktes während der Arbeit (LKW-Fahrer) jedoch am 06.05 ins Krankenhaus gekommen, in dem er bis zum 14.05 gelegen hat. Während des Krankenhausaufenthaltes hat er das nicht mehr auf dem Schirm gehabt, sodass er erst am 16.05. registrierte, das die Frist abgelaufen ist.

Nachdem ich beim Provider angerufen habe, konnte oder wollte man mir dazu keine weiteren Informationen geben. Begründung: Pech gehabt... Ist es möglich mit geringen Aufwand (möglichst ohne Anwalt etc) noch aus diesem Vertrag zu kommen? Gibt es für ein unverschuldetes Verpassen der Frist evtl eine rechtliche Niesche?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?