Vermieter behält Geschirrspüler ein, was tun?

8 Antworten

Es ist klar, dass der Geschirrspüler Dir gehört. Der Vermieter hat keinen Anspruch darauf, ihn für welche Dauer auch immer, zurück zu behalten.

Es ist auch klar, dass Deine Nachmieterin die neue Besitzerin der Wohnung ist und sie allein entscheidet, wer wann zu welchem Zweck in die Wohnung kommt. Die Anordnung, dass sie Dich nicht zum Ausbauen in die Wohnung läßt, muss sie nicht befolgen. Sie kann Deinen Zutritt aber verwehren, wenn sie z. B. befürchtet, dass beim Ausbauen ein unangenehmer Wasserschaden entstehen könnte.

Wenn es also auch aus Sicht der Mieterin zwingend notwendig ist, dass der Vermieter beim Ausbau mit dabei ist, kann sie Dir bis zu seiner Rückkehr den Zutritt zur Wohnung verwehren.

Wenn es Dir aber gelingt, sie davon zu überzeugen, dass nichts passieren wird, weil Du einen Fachmann mitbringst und weil Du ihr garantierst, dass keinerlei Schmutz hinterlassen wird, kann sie Dich selbstverständlich in die Wohnung lassen.

Von Unterschlagung oder Diebstahl kann keine Rede sein. Immerhin hattest Du 3 Monate Zeit, Dich mit dem Vermieter darauf zu verständigen, ob die Maschine drin bleiben soll (gegen Geld) oder ob Du sie wieder ausbaust. Wenn es am Schluss eng wurde, hast Du das natürlich auch zu vertreten und kannst dem Vermieter jetzt nichts vorwerfen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Es ist ganz einfach. Wenn der Vermieter den Geschirrspüler in der Wohnung behalten möchte, um ihn mit zu vermieten, dann muss er dir auch einen angemessenen Zeitwert dafür bezahlen.

Das könntest du dann sogar auch gerichtlich durchsetzen, weil dies in §539 Abs.1 BGB so vorgesehen ist. Andernfalls kann der Vermieter nicht verhindern, wenn du den Geschirrspüler mitnehmen möchtest.

Du hast doch Zeit genug gehabt, den Geschirrspüler auszubauen. Statt dessen lässt du dich immer wieder vertrösten. Spätestens am letzten Tag des Mietverhältnisses hättest du das Ding ausbauen können. Wenn der Vermieter bis dahin sagt, er müsse erst die Nachmieterin fragen, hättest du sagen können: "Nö, dauert mir zu lang, ich nehm das Ding jetzt mit" Niemand hätte dich daran gehindert.

Die Nachmieterin muss dich auch nicht reinlassen. Ob der Vermieter gesagt hat, er möchte dabei sein oder ob sie es so will, ist unerheblich. Ich kann durchaus verstehen, wenn auch die Nachmieterin den Vermieter dabei haben will. Die will natürlich auch vermeiden, dass ihr ein möglicher Schaden den du dabei verursachst, nicht aufs Auge gedrückt bekommen.

Du hast jetzt aber nicht erwartet, dass der Vermieter seinen Urlaub verschiebt, nur weil du den Geschirrspüler nicht ausgebaut gekriegt hast. Und dass dein Interessent wieder abgesprungen ist, kannst du dem Vermieter auch nicht anlasten.

Die Nachmieterin meinte zu mir, dass der Vermieter nach seinem Urlaub einen Termin zum ausbauen des Geräts mit mir vereinbaren wird,

Das sagt doch eindeutig aus, dass der Vermieter deine Geschirrspüler nicht einbehalten will.

Ja, war ein Fehler von mir dass ich den Geschirrspüler nicht bei Übergabe mitgebnommen habe, man ist da doch leider zu gutgläubig! Ich wil NOCHMAL erwähnen, dass die übergabe am 25. war ich hätte noch 5 Tage zeit gehabt den auszubauen und ich war der Meinung, dass es bis dahin noch eine Entscheidung gibt. Gab es aber nicht. Mein Problem bei der Geschichte ist, dass er mich hätte reinlassen können in den 5 Tagen oder zumindest jemanden organisieren können der beim Ausbau mit dabei ist. Hat er aber nicht und nun verwendet jemand fremdes meinen Geschirrspüler.

0
@Johann1503

Weißt du doch gar nicht, ob sie den verwendet.

ich war der Meinung, dass es bis dahin noch eine Entscheidung gibt

...und hast schön gewartet, ob sich jemand meldet?

Mein Problem bei der Geschichte ist, dass er mich hätte reinlassen können in den 5 Tagen oder zumindest jemanden organisieren können der beim Ausbau mit dabei ist.

Dein Problem ist, dass du zu lange abgewartet hast und nun erwartest, dass jemand parat steht. Genausowenig wie der Vermieter dir einen Termin vorschreiben kann, kannst du das auch nicht. Es war dein Fehler, die Kiste nicht mitzunehmen. Wo ist jetzt das Problem noch ein paar Tage zu warten?

0
@Lotta1965

Ich habe den Vermieter mehrmals drum gebeten mir die Möglichkeit zu geben den Geschirrspüler auszubauen. Er hat mir nicht einmal geantwortet, bis heute nicht.

Nein ich weiß nicht ob sie den verwendet, Sie hat aber die Möglichkeit dazu und wer weiß ob damit irgendwas passiert.

0

Geschirrspüler Vermieter sagt Nein

Ich wohne zeit 4 jahren in einer 30 qm wohnung mit einbau küche, wo kein geschirrspüler drin ist. Ich habe durch zufall jetzt ein geschirrspüler geschenkt bekommen und wollte den gegenüber des waschbackens hinstellen und anschließen. Doch der Hausmeister meint das es verboten ist laut den vermieter. Den vermieter erreiche ich leider die nächsten 2 monate nicht weil der im urlaub ist. Meine frage ist Darf man einen verbieten ein geschirrspüler einzubauen in der wohnung.

...zur Frage

hausmeistergehalt auf die Miete anrechnen?

Der alte Hausmeister ist verstorben und der Vermieter hat angefragt ob ich den Job übernehmen möchte . Der Vermieter möchte dann 150 Euro von der miete abziehen wie sollte ich vorgehen und wie sieht das rechtlich aus weil er kein vertrag darüber machen möchte

...zur Frage

Keine offizielle Schadensmeldung an Versicherung - Wie bekomme ich Unterlage?

Bei einem Versicherungsschaden (Defekt an meiner WaMa) ist sowohl meine Hausrat wie die Gebäudeversicherung des Vermieters involviert. Die Versicherung vom Vermieter fragt über diesen eine Kopie der Schadensmeldung an meine Hausrat an. Ich habe aber nur mit meiner Hausrat telefoniert und keinerlei Unterlagen. Habe das dem Vermieter auch schon mitgeteilt. Dieser meint nun, er benötigt das Dokument für die Versicherung, sonst kann er keine vollständige Schadensanzeige machen und die Gebäudeversicherung den Schaden nicht regulieren. Damit kann ich auch mein neues Parkett nicht verlegen, da die Gebäudeversicherung für den Schaden darunter aufkommen muss. Ich will aber vorm Urlaub noch das neue Parkett verlegt haben.

Wie komme ich da weiter?

...zur Frage

Fugen im Badezimmer weißen bei Auszug?

Ich bin aus meiner Wohnung ausgezogen. Die Wohnung wurde vom Vermieter abgenommen und auch die Nachmieterin war anwesend. Nun schreibt diese mir, dass die Fugen im Badezimmer verdreckt wären und ich diese reinigen soll. Wie sieht es rechtlich aus: Kann ich mich auch weigern dies zu machen?

...zur Frage

Kann Vermieter Hof- und Gartennutzung untersagen?

Unser Vermieter hat uns die Nutzung des Hofes und des Gartens untersagt. Im Mietvertrag wurden uns diese Flächen zur Nutzung überlassen. Gestern wurden beispielsweise auch die Wäschestangen inkl. unserer Wäscheleinen abgebaut.... Kann man da rechtlich gegen vorgehen?

...zur Frage

Ab wann darf der Vermieter mit einem Nachmieter die Wohnung besichtigen

Ich ziehe zum 1.7. 14 aus, habe per Einschreiben gekündigt und nun macht die Vermieterin Stress. Sie will bereits nächste Woche mit einer Nachmieterin das Haus besichtigen. Ich denke eher sie will sie umsehen und mir noch mehr Ärger machen. Thema Rollo und Türen - steht bei meinen Beiträgen. Sie kooperiert nicht mit der Versicherung und will mir den Buhmann zuschieben. Türen und Rollo sind 25 Jahre alt, Versicherung will den Zeitwert zahlen, Sie behauptet sie weiß nicht wie alt die Türen und der Roll ist...und dass ich die Differenz aus Zeitwert und Neuwert zu zahlen habe. Das geht seit Anfang Januar 2014 so und meine Versicherung sagt mir, ich müsste gar nichts mehr machen. Nicht mal mehr darüber mit ihr reden. Denn ich habe den Schaden gemeldet und die Versicherung macht nun mit dem Vermieter alles Weitere.

Nein, sie behauptet ich muss den Auftrag an den Schreiner erteilen!!! Und die Differenz muss auch ich zahlen und nun stresst sie mich weiter mit dem frühen Termin. Bitte um eine gute Antwort, keine Vermutungen, denn damit kann ich nicht argumentieren. War gestern beim Mietverein - da wusste ich noch nichts von ihrem Plan jetzt schon mit einer Nachmieterin zu kommen. Und der Mieterbund hat natürlich bis Dienstag zu. Da kann ich nicht anrufen.

Ich werde alles neu streichen müssen, auch wenn ich unrenoviert vor über 8 Jahren eingezogen bin. Der Mietvertrag ist so verfasst, dass ich es muss, auch wenn es Klauseln gibt. Leider bei mir ist er so verfasst, dass ich alles machen muss. Sogar die Fenster und Türen innen und außen!!!!! So weit. so gut...aber das möchte ich in den nächsten Wochen machen und nicht jetzt.

Wie ist das rechtlich!!!! Bitte keine Vermutungen - sie ist Architektin und ich möchte was in der Hand haben um ihr zu antworten. Ab wann muss ich sie mit einem Nachmieter ins Haus lassen???? Wirklich jetzt schon?

Gerne in einem Monat - kein Thema, aber jetzt habe ich echt noch viel Arbeit und Stress auch beruflich...

Über Hilfe und Antworten würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank und schöne Feiertage

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?