Vermieter beauftragt mehrere Makler nach Wohnungskündigung

1 Antwort

Die Unverletzlichkeit der eigenen Wohnung ist hierzulande ein sehr hohes Gut. Das heisst, der Vermieter kann und darf dich nur BITTEN einen Termin zur Besichtigung zu vereinbaren. Auf gar keinen Fall darf der Vermieter ohne deine Anwesenheit deine Wohnung besichtigen(lassen) wenn du es nicht willst. Immerhin könnte ja auch dein Eigentum abhanden kommen bei einer Besichtigung. Die Drohungen deines Vermieters kannst du mit Ruhe ignorieren, er kann keinen Mietausfall geltend machen, da du ja durchaus bereit bist Besichtigungen zu zu lassen. Teile Ihm mit, das du Besichtigungen nur zu deinen Bedingungen zulassen willst und er soll Termine schriftlich und in Absprache mit dir arragieren. Wenn du nur eine Besichtigung zur Zeit zulassen willst, dann ist es so und er hat das zu akzeptieren. Was den organisatorischen Aufwand betrifft, kannst du selbstverständlich alles auf den MAkler/Vermieter abwälzen. Deine einzige "Aufgabe" wäre es dann nur, die Termine zu bestätigen(wenn dir der Termin passt) und natürlich vor Ort zu sein, wenn ein Termin vereinbart wurde. Lass dich nicht einschüchtern, du hast das Recht auf deiner Seite.

Lieben Dank Gobblaxx, für deine Einschätzung. Es ist ja immer gut, wenn auch andere die Situation ähnlich sehen.

Ich hatte mich wegen meiner Pflichten und Rechte mal schlaugemacht und auch diverse Urteile dazu gelesen. Daher weiß ich, dass ich mit 2 mal 2 Stunden pro Woche voll im "Soll" liege und ich auch noch so einige andere Rechte habe (wie zB schriftl Ankündigung usw). Aber jeder Fall ist bekanntlich etwas anders und so etwas (mit Makler plus Hausverwalter) war mir bislang nicht untergekommen.

Dass wir über die Forderungen des VM bzgl der Terminvorgaben usw nicht debattieren müssen, ist schon klar. Ich versuch es mit Humor zu nehmen und denke mir meinen Teil. Auch bzgl der Drohungen. Mich würde allerdings interessieren, was die Maklerin dazu sagt, dass der VM zusätzlich seinen Hausverwalter einschaltet (ok, hängt sicherlich von dem Vertrag ab, den die beiden gemacht haben, könnte aber lustig werden).

0
@DrSnuggle

Wenn der Makler erfährt das noch andere in seinem Garten wildern.....Das gibt mit Sicherheit Ärger! Vielleicht solltest du es der Dame mal stecken....Ich würde es so machen.

0
@Gobblaxx

Soweit ich weiß, gibt es verschiedene Vereinbarungen, die man mit dem Makler treffen kann. Im vorliegenden Fall hat der VM nicht einen zweiten Makler beauftragt, sondern eine Privatperson an seiner statt. Hausverwalter hört sich hochtrabend an, de facto handelt es sich bei dem Mietobjekt um ein 3 Parteien Haus.

Es ist ja möglich, dass der VM beim Makler die Option hat, auch selbst suchen zu dürfen. Aber die Sache wird so oder so ans Licht kommen, sobald sich beim Makler Interessenten melden, und dann sollen sich Makler und VM auseinander setzen.

Ich habe meinem VM gestern schriftlich 2 Termine à 2 Stunden pro Woche mitgeteilt sowie meine "Bedingungen" (die im rechltichen Rahmen liegen und zu deren Einhaltung er verpflichtet ist) genannt. Wenn er sich daran hält, sollte das reibungsfrei laufen. Ich hoffe zumindest, dass er einsichtig ist. Wir werden sehen.

0

Muss ich zu wöchentlichen Wohnungsbesichtigungen zustimmen?

Also es fing damit an, dass mein Vermieter die Wohnung verkaufen wollte. Das heißt für mich nur das der Vermieter gewechselt wird. Doch der Makler versucht schon seit mehr als 7 Monaten einen Käufer zu finden. Bis jetzt erfolglos. Dabei ruft er immer wieder an und informiert mich über Wohnungsbesichtigungs-Termine und fragt gleichzeitig ob es für mich passt. Mir wird es langsam zu lästig jede Woche 4-7 fremde Personen in meine Wohnung zu lassen. Meine frage ist jetzt ob ich immer wieder zustimmen muss oder kann ich auch sagen, dass ich keine Besichtigungen mehr machen will?

...zur Frage

Wohnungsbesichtigung in Vertretung?

Hallo, meine Mutter hat morgen eine Wohnungsbesichtigung und kann diese aus gesundheitlichen Gründen nicht wahrnehmen. Meine Frage: Kann ich als Tochter in Vertretung die Wohnung besichtigen? Ich habe eine Vorsorgevollmacht und alle Unterlagen, die für eine Besichtigung notwendig sind. Vielen Dank vorab für hilfreiche Rückmeldungen.

...zur Frage

Ist eine mündliche Zusage zu einer Mietwohnung bei einem Makler verbindlich?

Hallo zusammen,

ich bekomme heute noch einen Anruf einer Maklerin die ein Objekt vermietet welches ich mir angesehen habe, da viele Interessenten bei der Wohnung waren will die Maklerin heute allen Interessenten mitteilen ob Sie die Wohnung bekommen oder Ihnen absagen. Ich hab allerdings noch ein weiteres Angebot offen, diese Wohnung sehe ich mir aber erst am Montag an. Wenn ich der Maklerin am Telefon Zusagen (evtl. weil sie darauf drängt und sonst wen anders nehmen würde), ist dies dann eine verbindliche Zusage? Oder könnte ich am Montag Ihr noch sagen das Ich die Wohnung nicht mehr haben möchte?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Nach Wohnungskündigung durch Mieter: wie oft muss man Besichtigungen von Interessenten zulassen?

Wie oft muss man eigentlich eine Besichtigung durch Interessenten an der eigenen Wohnung zulassen, nachdem man sie gekündigt hat? Also wenn drei Monate noch Zeit sind bis zum eigenen Auszug. Gibt es da irgendeine Richtlinie? Bei einem Freund von mir werden nämlich vom Vermieter sehr, sehr oft Interessenten angekündigt, kommt ihm allmählich etwas viel vor. Kennt jemand die rechtliche Lage, falls es eine gibt?

...zur Frage

darf der Immobilienmakler die persönliche Schlüsselübergabe ablehnen?

Hab immer noch Probleme mit dem Makler. Er will dass ich ihm den Schlüssel per Einwurfeinschreiben einreiche, und ich habe den eindruck er will nicht das ich bei den Besichtigungen anwesend bin. Er meint es sei zu kompliziert mit mir und den Interessenten die Termine abzusprechen einfacher wäre es wenn er den Schlüssel hätte, weil ich ja 100 km weiter weg wohne, was soll ich tun?

...zur Frage

Darf ein Makler Fotos von der noch bewohnten Wohnung machen?

Hallo Meine Frau und ich ziehen zum 1.2.2013 aus unserer Wohnung aus.Nun ist es so,das der Vermieter eine Maklerin beauftragt hat.Soweit ok.Heute jedoch erschien die Maklerin in unserer noch voll möblierten Wohnung und machte Fotos,ohne uns zu fragen,damit sie diese ins Internet stellen kann.Ich finde es allerdings nicht richtig,da ich meine,das unsere Möbel und Bilder zu unserer Privatsphäre gehören.Können wir die Veröffentlichung unserer Privatsphäre verbieten?Denn es lockt ja nicht nur potentielle Nachmieter an,sondern auch Diebe,oder?Wir hätten es Lieber,wenn sie Bilder macht,wenn die Wohnung leer ist.Bitte gebt mir einen Rat,was ihr davon haltet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?