Vermieter beanstandet im nach hinein mehr Mängel als beim Auszug im Übergabeprotokoll standen!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat er das Übergabeprotokoll unterschrieben, sind nur die gelisteten Mängel und Schäden von dir zu beseitigen oder andernfalls von der Kaution einbehaltbar.

In dem Fall widerspricht man den abweichenden Forderungen mit Hinweis auf in Kopie beigefügtem Protokoll und fordert die wesentliche Kautionssumme (abzgl. erwartbarer BK-Abrechnung) zzgl. Zinsen innerhalb einer Frist von 14 Tagen zurück und klagt dann auf seine Kosten.

G imager761

Hat er das Übergabeprotokoll unterschrieben, sind nur die gelisteten Mängel und Schäden von dir zu beseitigen oder andernfalls von der Kaution einbehaltbar.

Nö,auch noch die verdeckten Mängel, die nicht offensichtlich waren.

0
Darin sind zahlreiche Sachen aufgelistet die nie im Übergabeprotokoll standen. Was soll ich am besten machen um meine restliche Kaution wieder zu bekommen, kann ja nicht sein das er jetzt auf meine Kosten die ganze Wohnung saniert. Im Mietvertrag ist vereinbart das die Wohnung gereinigt übergeben wird was ich wie vereinbart getan habe.

Der Vermieter darf nur noch etwas für versteckte Mängel verlangen, jedoch muss er vorher die Mängel anzeigen und Ihnen die Gelegenheit geben, den Mangel zu beheben oder beheben zu lassen.

Macht er das nicht, darf er dafür auch nicht die Kaution verwenden.

Falls hier nicht noch ein Experte auftaucht - hol dir einen Termin beim Mieterschutzverein oder bei der Verbraucherzentrale.

Kaution einbehalten / Übergabeprotokoll ohne Mängel

Hallo! Folgendes Problem:

Am 31.08.2012 habe ich meine Wohnung in Frankfurt mit Übergabeprotokoll an die Vermieterin Wohnheim GmbH übergeben. Bzw. an die Vertretung vom Hausmeister. Auf dem Übergabeprotokoll sind alle Punkte mit "ok" gekennzeichnet, also Boden, Fenster etc. Ebenso ist auf dem Protokoll vermerkt dass die Wohnung ohne Mängel übergeben wurde.

Nun habe ich eine Rechnung erhalten von einem Bodenbelag der erneuert werden musste, nachdem ich ausgezogen bin. Die Kosten von ca. 560 Euro werden von meiner Kaution abgezogen.

Ich denke dass ich nun gegen den Vermieter vorgehen muss, aber wie?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kaution ohne Übergabeprotokoll?

Ein Mieter ist in eine alte Wohnung gezogen. Es gab kein Übergabeprotokoll doch hat der Mieter in Beisein einer verwandten Person den Vermieter auf die Mängel (Macken/Kratzer im Boden) aufmerksam gemacht. Dieser bestätigte daraufhin die Mängel und nahm sie zur Kenntnis, weigerte sich aber ein Übergabeprotokoll zu machen. Daher entschloss sich der Mieter selber Bilder von den Mängeln zu machen. Nach dem Auszug weigert sich der Vermieter die Kaution wegen dieser Mängel zurückzuzahlen. Mit Hinweis auf die Bilder meinte er diese wurden nachträglich gemacht und das Datum auf der Kamera geändert. Er hat ebenfalls Bilder der Mängel gemacht. Er widerruft sich auch auf sehr allgemeine alte Bilder der Wohnung bei denen aufgrund schlechter Auflösung und Weitwinkel keinerlei Mängel zu sehen sind. Wie ist in diesem Fall die Rechtslage? Gehe ich richtig davon aus dass der Vermieter nicht beweisen kann, dass die Schäden vom Mieter oder dessen Hund sind, aufgrund des fehlenden Übergabeprotokolls und der entgegengesetzten Bildern?

...zur Frage

Vermieter stellt Forderungen nach Wohnungsübergabe

Mein ehemaliger Vermieter stellt mir nach Wohnungsübergabe Forderungen. Die erkannten Mängel (wird vom Vermieter bestättigt) sind erst nach Wohnungsübergabe aufgefallen. So möchte der Ex-Vermieter für Sachen Geld fordern, welche Ihm bei Wohnungsübergabe nicht aufgefallen sind, und die daher nicht im Übergabeprotokoll stehen. Auch hat mir der Vermieter auch keinen Termin gesetzt die erkannten Mängel bis zu einem bestimmten Termin zu beheben. Ist das rechtens? wER KANN MIR HELFEN:dANKE:

...zur Frage

Beweispflicht von Schäden bei Mieter oder Vermieter?

Hallo, folgende Situation: Beim Einzug vor 5 Jahren wurde vom Makler ein Übergabeprotokoll mit Fotos erstellt.

Jetzt beim Auszug waren bei der Übergabe allerdings nur der Vermieter und der Mieter anwesend und es wurde kein Übergabeprotokoll erstellt. Die Wohnung wurde gemeinsam besichtigt und die Kaution ausbezahlt. Wenige Tage später meldete sich die Vermieterin wegen angeblicher Schäden (Parkett, Fenster usw) und fordert eine 4-stellige Summe laut Kostenvoranschlag vom Tischler.

Wer ist nun in der Beweispflicht. Die Fotos am damaligen Übergabeprotokoll sind natürlich für die Vermieterin optimal aufgenommen worden. Schäden wie tiefe Kratzer im Parkett hätte man aber doch gleich bei der Übergabe/Rückgabe sehen müssen und nicht erst einige Tage später?

...zur Frage

Nach Umzug, Vermieter wird die Wohnung sanieren.?

Vormieter hat jedoch Auflage bekommen, sämtliche Fliesen zu entfernen und die Fenster zu putzen.

Ist das rechtlich erlaubt, obwohl die Wohnung nach Übergabe saniert wird.

Vermerk: Vormieter hat die Wohnung mit Fliesen übernommen und auch dafür unterschrieben.

...zur Frage

Schon mal nach der Mietkaution nachfragen,oder noch warten?

Wir sind nach 10 Jahren ende September aus einer Mietwohnung ausgezogen.Bei der Übergabe mit dem Vermieter war alles in Ordung.Die Wohnung wurde verkauft.Der Käufer war auch bei der Übergabe dabei.Die Wohnung wird auch voll umgebaut und renoviert. Bis jetzt haben wir die Kaution noch nicht zurück bekommen.Auch noch nicht die Jahresnebenkostenabrechnung für 2010.Sollte ich wegen der Kaution schon mal nachfragen.Oder was empfielt ihr mir?Wie lange hat der Vermieter Zeit die Kaution mit Zinsen zurückzuzahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?