Vermieter an Heizkosten beteiligen?

8 Antworten

Ist die neue Heizung eine Zentralheizung oder eine in und nur für deine/r Wohnung? Inwiefern wurde hier eine ordnungsgemäße Modernisierung angekündigt und durchgeführt? Wenn die Maßnahme der Heizungserneuerung mit der Dämmung gekoppelt war, darf die Mieterhöhung auch erst nach Abschluss beider Maßnahmen erfolgen. Dazu bedarf es dann eines konkreten Mieterhöhungsverlangens. Erst ab drittem Monat nach dessen Zustellung wäre dann die ME wirksam bzw. zulässig. Außerdem gilt, dass, wenn die Mod. nicht mindestens drei Monate vor Beginn angezeigt wurde, sich die Frist um 6 Monate von drei auf neun verlängert, bis die höhere Miete fällig wird.

Die Verwaltung an den Heizkosten zu beteiligen ist nicht möglich. Zu prüfen wäre, ob die Mieterhöhung der Höhe nach durch die tatsächlich durchgeführten Modernisierungsmaßnahmen gerechtfertigt ist.

Sei froh, daß nicht gedämmt wird. So kann wenigsten kostenfrei die Sonne noch durch und die Brandgefahr der Hütte ist gering und Schimmel gibt es auch nicht. Viel Glück.

66

völlig falsch gelesen. Sorry.

0
52
@turalo

Dann nur für Dich: Nein, denn ohne Sanierung sind die Heizkosten geringer und warum sollte ein Vermieter zusätzlich noch etwas in die Kasse schaufeln, wenn denn schon eingespart wird? Üblich bei deiner Denke: Der Mieter bezahlt seine Ersparnis an den Vermieter, oder? Bitte ggf, die (nur die) Frage lesen: "Kann ich die Verwaltung an den Heizkosten beteiligen?"

0
1
@schleudermaxe

Hallo schleudermaxe wie sollen denn die Heizkosten ohne die Sanierung geringer sein? Ich heiz doch praktisch durch`s Mauerwerk raus...

0
66
@schleudermaxe

Schleudermaxe: Ich hatte Deine Antwort völlig falsch gelesen. Ich bin ganz Deiner Meinung.

Die Heizkosten werden sich nicht viel tun - auch nicht nach einer Wärmedämmung. Das ist Wunschtraum-Denken. Und subjektives Empfinden. Was ist fühlen WILL, fühle ich dann auch.

0
52
@Knackes

... und genau dies machen alle Bewohner schon seit hunderten von Jahren und wenn die Sonne scheint, wird die auch wärmen. Aber doch nur, wenn sie die Wand auch erreicht und diese kostenfreie Wärme gleicht den etwaigen Verlust doppelt und dreifach wieder aus, wetten?

2

Jahresabrechnung Warmwasser und Heizung?

Ich wohne bereit seit 01.01.17 in der Wohnung und habe eine Betriebskostenabrechnung bekommen von der Hausverwaltung worauf ich 79€ nachbezahlen musste. In dem Mietvertrag stehen 100€ als Betriebskosten drinn und die Heizkosten sind in den Betriebskosten enthalten. Die Gebäudehülle des Hauses ist allerdings sanierungsbedürftig und auch die Nachbaren mäkern über die hohen Heizkosten. Aber darum geht es nicht.

ich wollte nur einmal verstehen da die Messprofis anfang des Jahres bei mir waren um die Heizungen und Warmwasser auszulesen. Bekomme ich jetzt nochmals Post von den Messprofis oder kümmert sich die Hausverwaltung darum? Wenn ich jetzt schon für eine 30²m Wohnung 79€ nachzahlen musste werde ich im Jahr 2019 über 1000€ nachbezahlen müssen da ich jetzt überwiegend abends heize. Wofür bezahle ich als 100€ jeden monat mehr wenn es nicht im gleichgewicht bleibt?

...zur Frage

Warmluftheizung Kosten

Hallo,

ich habe eine Wohnung in Aussicht mit einer gasbetriebenen Warmluftheizung. Wie viel Heizkosten sind realistisch?

Die Wohnung befindet sich im obersten Stock eines viergeschössigen Blocks, darüber befindet sich ein Dachboden mit neu gedämmtem Fußboden. Die Wohnung selbst ist 50qm groß, mit Heissluftschächten unter der Decke zum Flur und zur Küche.

Die Warmluftheizung wird mit Gas betrieben und ist ein älteres Modell, siehe Bild (ein besseres habe ich leider nicht). Der Gasanschluss wird allein für die Heizung verwendet. Geheizt wird ca. 12 Stunden am Tag.

...zur Frage

Extrem hohe Heizkosten - Kann das stimmen?

Hallo,

ich habe meine Nebenkostenabrechnung bekommen und die Position der Heizkosten ist sehr hoch ausgefallen! Die Ablesewerte auf dem Gerät und auf der Abrechnung stimmen überein aber ich habe eine Allgemeine Frage zu dem Thema. 

Ich bin der Meinung, dass ich nicht unwesentlich mehr als jeder normale Mensch meine Wohnung heize, allerdings sind durch meine Katzen die Verbindungstüren zu den Räumen immer offen, wodurch sich die Wärme natürlich in die angrenzenden Räume verteilt. Kann das ein Grund sein?

Des Weiteren wird die Heizung selbst auf Stufe 3 richtig heiß, sodass es zuweilen sogar unangenehm ist die Heizung anzufassen. Ist das normal oder deutet es auf einen defekt der Heizung hin. Ich kenn mich in dieser Thematik leider gar nicht aus und hoffe das mir hier jemand ein bisschen weiterhelfen kann.

Ich muss 780 € nachzahlen!! Und das bei einer 50qm Wohnung. Meine Anteil der Heizkosten ist 1/3 der Gesamtheizkosten des ganzen Hauses. Da kann doch etwas nicht stimmen.

...zur Frage

Für Heizkosten Zahlen, obwohl keine Heizung eingebaut.

Hallo, ich bin Mieter einer 60 m² Wohnung in einem Mehrparteienhaus. "Meine" Wohnung ist außen und im obersten Stock. Mein Vormieter hat vor 15 Jahren selbst/auf eigene Kosten eine Heizung eingebaut, die ich dann übernommen habe. Meinen Verbrauch, Wartung, Schornsteinfeger usw. zahle ich selbst. Für den "Luxus" eigener Heizkörper in jedem Zimmer habe ich mehr Grund-Miete gezahlt als alle anderen im Haus. Davor waren Öl- und Gasöfen in nahezu jedem Zimmer. 2009 hat der Vermieter für das ganze Haus eine Zentralheizung eingebaut. Außer bei mir, da ich mich dagegen gewehrt habe. Angeblich sollte ich für die Modernisierung noch mal zusätzlich 100 Euro mehr pro Monat + größerer Abschlag für das eigentliche Heizen zahlen. Dagegen wehrte ich mich erfolgreich, weil ich ja bereits eine funktionierende Etagen-Heizung mit Heizkörpern drin hatte. Nun kam die Jahresabrechnung für 2010. Der Vermieter verlangt, obwohl ich nicht über die zentrale Heizungsanlage verbunden bin, eine Nachzahlung! Für verbrauchten Gas, Miete der Heizung, Betriebsstrom, Wartung der Heizanlage und Servicegebühren. Wie gesagt: ich bin nicht an der Zentralheizung angeschlossen und keine Rohre der Zentralheizung laufen durch meine Wohnung, da sie alle ein Stockwerk tiefer enden.

Darf der Vermieter nun eine Nachzahlung verlangen?

Danke schon mal für kompetente Antworten!

...zur Frage

Heizkosten für 48qm über 1000€

hab letze woche meine betriebskostenabrechnung bekommen.... da schlagen meine heizkosten mit 1092€ für 12 monate abrechnungszeitraum völligst rein....und ich muss dazu sagen, bin immer ein sparer in sachen heizung ^^

habe eine 48qm wohnung im dachgeschoss (mehrfamilienhaus) zahle vorraus jeden monat 100 € jetzt soll ich fast 700€ nachzahlen .....FÜR48m²???????????????

am besten find ich ja.... heizkosten für 899m² (das ganze haus) = 11.679,67€ heizkosten für 48m² (meine wohnung) = 1092,06 das ist dochg eigentlch unlogisch bei 11 mitpartein??? zahle ich ja eigentlich ein zehntel.....obwohl ich nur 48m² habe, uind andere villleicht 60 oder so...

kann mir wer helfen?????

...zur Frage

Heizkosten extrem hoch trotz defekter Heizungsanlage

Guten Tag zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich der Nebenkostenabrechnung bzw. der darin enthaltenden hohen Heizkosten:

Seit nun mehr als 2 Jahren wohne ich in einem dreifamilien Haus mit dem geschätzen Baujahr um 1970. Ich wohne im Dachgeschoss dieses Hauses, wo die Isolierung auch nicht mehr zeitgemäß ist. Die Heizung wird mit einer Gastherme betrieben, die bekanntlich (Vermieter) schon seit mehreren Jahren defekt ist und bis heute noch nicht erneuert wurde, d.h. dass es bei mir im Winter wegen der defekten Heizungsanlage nicht richtig warm wird, wenn alle Parteien im Haus gleichzeitig heizen. Soll heißen max. 3-4 Streben von 15-20 werden nur warm noch nicht mal heiß. Das sind dann nach mehrstündigen Heizen um die 17° in meiner Wohnung. Alle anderen Parteien in dem Haus haben auch sehr hohe Nachzahlungen (Heizung). Nun zu meiner eigentlichen Frage: Kann ich mich dagegen wehren für eine nichterbrachte Leistung so eine hohe Nachzahlung zahlen zu müssen??? Ich danke schon mal im voraus!

Beste Grüße Andrea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?