Vermieten oder lieber Verkaufen

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Beide Wohnungen verkaufen,und Haus kaufen? 60%
Oder beide Wohnungen behalten. 40%
Eine Wohnung verkaufen,die andere behalten. 0%

7 Antworten

Wir haben auch eine Wohnung geerbt und erst beschlossen diese zu vermieten. Dann gab es ärger mit der Wohnungsverwaltung, Schwierigkeiten mit den Abrechnungen etc. dann standen Reparaturen am Haus an die als Wohnungseigentümer mit zu tragen sind. Das heißt wenn das Dach oder sonst was kaputt geht, zahlst Du. In dem Fall wir. Wir haben für die Wohnung wesentlich mehr bezahlt als an Miete eingenommen. Obendrein musst Du wirklich Glück mit den Mietern haben. Zahlen sie einfach nicht mehr, kommen hohe Kosten an Anwalt und Vollstreckung auf Dich zu. Wir sind die Wohnung nach langem Kampf endlich los denn eine vermietete Wohnung zu verkaufen ist wirklich schwer. Aber wir sind wirklich froh keinen Verwaltungsaufwand, Anwälte, Reparaturen, Kosten oder sonst was mehr zu haben. Vermieten klingt immer so einfach und nett aber die volle Verantwortung für die Wohnung tragt Ihr mit allem was da dran hängt. Verkaufen und sich was schönes davon leisten und den Rest auf die Seite packen für schlechte Zeiten denn die Ausbildung der Kinder wird auch nicht günstig werden:-)

Genau so denke ich auch. Die Wohnung steht im Moment leer,und wäre die beste Möglichkeit es schnell und einfach zu verkaufen.Danach hat man Ruhe mit das alles. Klar ist Vermieten auch was tolles. Aber wenn ich alles renoviere,muss ich eh viele Jahre Miete einkassieren,damit es sich lohnt.

0

Wenn du es vermietest hättest du auf lange Sicht wahrscheinlich mehr Geld am Ende aus der Wohnung geholt. Allerdings hat man großen Ärger wenn man Mietnomaden hat. Beim Verkauf ist eben nichts weiter. Ich denk mal das muss jeder für sich entscheiden. Wenn du die Wohnung gut und teuer verkauft kriegst könntest du ein Haus direkt kaufen. Über Miete könntest du diese direkt zum Kredit abbezahlen nehmen. Im Endeffekt kann dir hier keiner die Entscheidung abnehmen. Lass dir die Punkte mal durch den Kopf gehen :)

Jo da hast du recht. Wenn ich beide Wohnungen verkaufen würde,könnte ich mir das Haus kaufen,ohne noch Schulden zu haben. Um Mietnomaden mache ich mir keine Sorgen,da die Versicherung bei uns im land das alles bezahlen würde. Die Bank hat mir schon gesagt,dass ich womöglich beide Wohnungen und Haus nicht halten kann.

0

Keine Abstimmung von mir. Rechne nach. Kosten der Sanierung plus sonstige nicht umlegbare Kosten. Miteinahmen, abzügl. Erhaltungskosten (Rücklage). Amortisation und Gewinn. Setze den Verkaufspreis und den Nutzen dagegen. Überlege dann, ob sich Vermietung lohnt oder es dem Eigenheim besser dienen würde.

Den Wohnungszustand und die Wohnlage kann hier keiner beurteilen.

Unter dem Strich,bleibt immer ein Plus bei der Vermietung. Das grösste Problem wo ich habe,ist dass die Wohnung ziemlich alt ist. Würde also eher ein teures Spass für mich werden

0

Haus bauen im Ausland dann verkaufen?

Ich stelle mir die Frage ob ich im Ausland (Albanien,Kroatien,Kosovo usw) ein Grundstück kaufen kann & ein Haus bauen kann um es zu verkaufen oder zu vermieten?

...zur Frage

Habe ein Haus geerbt das ich vermieten will. Was hat so ein Haus an Fixkosten die nicht in den Mietnebenkosten enthalten sind, die ich also alleine zahlen muß?

...zur Frage

Wohnung geerbt, was nun?

Hallo, ich werde zusammen mit meinem Onkel die Wohnung (untere Hälfte vom Haus)meiner verstorbenen Großmutter erben, von dieser Wohnung bekomme ich 25% Pflichtanteil. Da ich aber nichts mit ihm zu tun habe und er gerne in diese Wohnung einziehen möchte, will ich ihm meinen Teil verkaufen, somit würde ihm das gesamte Haus gehören, da er die obere Hälfte vom Haus besitzt. Die vererbte Wohnung ist rund 120.000 Euro wert. Nun frage ich mich wie hoch sollte ich pokern, denn ohne meinen Anteil kann er ja nichts mit der Wohnung anfangen bzw eine der beiden vermieten, und welche Rechte hat er.

Viel dank im voraus, Gruß Thomas

...zur Frage

Haus bauen ohne vorher zusammen gewohnt zu haben?

Mein Freund und ich (beide 32) sind seit über vier Jahren zusammen. Wir besuchen uns 2x unter der Woche und sehen uns das Wochenende über. Entfernung 70 km. Er hat ein eigenes Haus ( von seinen Eltern gekauft), ich wohne noch Zuhause. Wir könnten nun das Haus meiner Eltern bekommen (Tolle Lage, viel Platz für meine Pferde weiterhin, stadtnah) und müssten ihnen dafür ein kleines Haus bauen. Die finanzielle Lage ist okay. Ich könnte nicht zu meinem Freund in sein Haus ziehen, da ich mich dort überhaupt nicht wohlfühle, die Lage dort nicht mag und es auch keine Möglichkeit für meine Pferde dort gibt. Er würde das Haus verkaufen oder vermieten. Mein Freund müsste, wenn er zu mir zieht, einen längeren Weg zur Arbeit in Kauf nehmen. Uns beiden geht unheimlich viel durch den Kopf. Wir verstehen uns gut und ergänzen uns super. Auch mit den Tieren kommt er gut klar. Das Zusammenziehen können wir voher einfach nicht ausprobieren, da ich die Tiere habe und er dann praktisch bei meinen Eltern einziehen müsste. Das Geld für die Miete könnte man außerdem für die Abzahlung des Hauses etc. nutzen. Was meint Ihr?

...zur Frage

Kann ich meine Wohnung an die Stadt vermieten oder verkaufen ,für Sozialhilfeempfänger?

...zur Frage

Haus geerbt aber ich beziehe Hartz 4 . was nun?

ich hoffe ihr könnt mir hier weiter helfen. es geht darum das ich hartz 4 verziehe und das amt auch meine wohnung zahlt. jetzt ist vor ein paar wochen meine oma gestorben. das testament wurde noch nicht eröffnet aber laut meiner mutter erbe ich alles. das geld was sie hatte und das Haus. Wie wird das jetzt angerechnet.? Kann es auch sein das ich aus meiner wohnung raus muss? oder das Haus verkaufen muss? nur in dem haus leben auch meine Eltern, die kann ich da ja nicht einfach raus schmeißen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?