Vermieten einer Wohnung Mit Zentralem Stromkasten und Zetraler Heizungsanlage in der Wohnung erlaub?

3 Antworten

Mein Vermieter hat einen Hausfriedensbruch begangen, ich habe erfahren das man dieses Anzeigen muss, ich gehe morgen zu der Polizei.

Nein, das muss man nicht zwingend anzeigen. Man kann, man muss nicht. Und da bei dir die Situation etwas unklar ist, sollte es erst mal geprüft werden.

Es kann schon mal vorkommen in einem Haus, dass sich irgend eine technische Anlage in einer Wohnung befindet. Aber in der Regel gibt es dann im Vertrag eine Vereinbarung, wie damit umgegangen wird, und unter welchen Voraussetzungen der Eigentümer Zugang zu dieser Anlage bekommen muss. Ich will damit sagen, wenn es eine entsprechende Vereinbarung in deinem Vertrag gibt, dann war der Vermieter vielleicht gar nicht unberechtigtereise in deiner Wohnung und dann wäre es auch kein Hausfriedensbruch.

In der Wohnung befindet sich die Zentrale Heizungsversorgung für 3 Stöckiges haus, Sie ist nicht abgeschlossen und das ist teilweise mein Kellerraum

Diese Beschreibung ist viel zu ungenau. Damit kann sich niemand deine Situation vorstellen. wo genau die Anlagen sind.

Aber ich habe mir sagen lassen das in der Situation / Wohngegebenheit man garnicht Wohnen darf?

Ja, in einem Heizungsraum darf man nicht wohnen. Aber wie oben schon gesagt ist deine Beschreibung nicht gut genug, um es zu beurteilen. Im Kellerraum ist es wieder was anderes als in deiner Wohnung.

Schau zuerst in deinen Mietvertrag. Wenn da nichts steht zu der Situation, dann muss sich der Vermieter ankündigen um zu den Anlagen zu gelangen. Du darfst dann auch das Wohnungsschloss austauschen, um den Zugang für den Vermieter zu verhindern.

in einem Heizungsraum darf man nicht wohnen

Wo steht das?

Gibt es dazu einschlägige Vorschriften?

Ich will das nicht in Frage stellen, sondern nachlesen. In meinem Kundenkreis ist genau das der Fall. Erst war dieser Raum Schlafzimmer, jetzt Kinderzimmer.

0
@ProfDrDrStrom

Das hat mit Brandschutzauflagen zu tun. Dies wiederum hängt mit der Art der Anlage ab. Wenn es eine Gastherme innerhalb der Wohnung ist, mag es okay sein. Doch hier in dieser Frage ist vom Keller die Rede, und da könnte es sich um eine Zentralheizanlage handeln, die somit ganz andere Dimensionen hätte.

Aus den Informationen dieser Frage ist das wie gesagt unmöglich zu beurteilen. Im Zweifel sollte man es vom Schornsteinfeger anschauen lassen, dieser kennt alle Bestimmungen sehr genau.

1
@Renick

Danke.

Bei meinem Kunden ist es eine zentrale Gasheizung. In dem Raum befindet sich außerdem der Hausanschlußkasten (Elektro). Aufgrund der Gesetzeslage wurde der Raum mit einem Rauchmelder ausgestattet, aber es bleibt der „Heizungskeller“.

0
@ProfDrDrStrom

Wie gesagt, ich würde deinem Kunden empfehlen, mal den örtlichen Schornsteinfeger zu fragen. Die Gesetzeslage kann zum Tail auch in den Bundesländern unterschiedlich sein, vor allem hinsichtlich dem Brandschutz.

Ich persönlich würde aber schon allein wegen dem Hausstromanschluss den Raum nicht als Wohnraum nutzen wollen, höchstens als Abstellraum oder ähnliches. Es ist zwar medizinisch nicht belegt, daher formuliere ich es vorsichtig wenn ich sage, dass das elektromagnetische Feld, das davon ausgeht, unter umständen auf die Gesundheit auswirkungen haben könnte, die man vielleicht gar nicht ahnt. Eine Bekannte von mir meint, sie spürt schon allein Beeinträchtigungen, wenn sie eine Weile nur in der Nähe eines wlan Routers sitzt.

1
@Renick

Das mit den elektrischen Feldern ist bei einem anderen Kunden aufgetreten, da kamen Netzfreischaltrelais zum Einsatz. Ein weiterer Kunde schläft ebenfalls im Keller mit dem HAK im Raum, dort wurde die komplette Wand mit einem geerdeten und Abschirmgewebe geschottet. Der Tip mit dem Kaminkeher ist gut.

0

Hallo im Mietvertrag steht nichts wegen besuchen oder Anlage.
Die Anlage ist zugänglich nur über meine Wohnung. Dh. mann muss erst in die Wohnung und dann kann man zur der Anlage.

Die Wohnung ist im Unter geschoß (Sauteran) also im keller.

ebenso ist ein Riesen Stromkasten in der Wohnung mit vielen Sicherungen die nicht die Wohnung versorgen. (z.B. Heizugsanlage, Garage, Allgemein licht)

0
@ITanalyst

Okay. Dann hat der Vermieter Pech. Er hätte im Vertrag irgend eine sinnvolle Regelung zwecks Zugang vereinbaren müssen. Unter diesen Umständen muss er sich immer ankündigen. Jedenfalls darf er sich nicht selbst Zugang zur Wohnung verschaffen.

Der Vermieter dürfte ohne dein Wissen und Einverständnis auch gar keinen Schlüssel haben. Das ist der nächste Fehler des Vermieters.

Du solltest das Schloss der Wohnungstür austauschen. Das steht dir zu. Dagegen kann der Vermieter nichts machen. Ein Schließzylinder ist nicht teuer, kann man im Baumarkt kaufen. Den aktuellen Schließzylinder aber aufbewahren zum späteren Rückbau.

Anzeige musst du wie gesagt nicht unbedingt erstatten, ist deine Entscheidung. Aber zumindest würde ich den Vermieter zur Rede stellen um zu erfahren, mit welchem Recht er glaubt, einfach so in die Privatsphäre einzudringen. Er wird natürlich sagen, um an die Anlage zu kommen, aber ich meine, warum er nicht bescheid sagt, Termin macht oder so.

0

Beschreibe mal deine Wohnung genauer. Ich vermute, die Wohnung selbst liegt im EG und du hast einen Hobbyraum im Keller, in dem die Haustechnik ist. Korrekt oder anders?

Die Wohnung liegt im UG. der Zugang zu dem Heizugsraum ist nur über meine wohnung möglich. Der Heizkessel ist in einem Raum mit einer Tür, diese Tür ist in meiner Wohnung über meinen Flür erreichbar!

0
@ITanalyst

Mit den bisherigen Informationen ist gem. der einschlägigen Landesbauordnungen ein Wohnraum NICHT zulässig. Schaue dort nach für Dein Bundesland.

Beispiel aus BW §34:

(1) Die lichte Höhe von Aufenthaltsräumen muss mindestens betragen:

  1. 2,2 m über mindestens der Hälfte ihrer Grundfläche, wenn die Aufenthaltsräume ganz oder überwiegend im Dachraum liegen; dabei bleiben Raumteile mit einer lichten Höhe bis 1,5 m außer Betracht,
  2. 2,3 m in allen anderen Fällen.

(2) Aufenthaltsräume müssen ausreichend belüftet werden können; sie müssen unmittelbar ins Freie führende Fenster von solcher Zahl, Lage, Größe und Beschaffenheit haben, dass die Räume ausreichend mit Tageslicht beleuchtet werden können (notwendige Fenster). Das Rohbaumaß der Fensteröffnungen muss mindestens ein Zehntel der Grundfläche des Raumes betragen; Raumteile mit einer lichten Höhe bis 1,5 m bleiben außer Betracht. Ein geringeres Rohbaumaß ist bei geneigten Fenstern sowie bei Oberlichtern zulässig, wenn die ausreichende Beleuchtung mit Tageslicht gewährleistet bleibt.

(3) Aufenthaltsräume, deren Fußboden unter der Geländeoberfläche liegt, sind zulässig, wenn das Gelände mit einer Neigung von höchstens 45° an die Außenwände vor notwendigen Fenstern anschließt. Die Oberkante der Brüstung notwendiger Fenster muss mindestens 1,3 m unter der Decke liegen.

Generell gilt aber gemietet wie gesehen.

Was ich aber noch anzweifle ist die reale Abgeschlossenheit der Wohnung i.V.m. der Heizungsanlage (Abgeschlossenheitsbescheinigung). Dazu kommt noch, dass jeder der Eigentümer prinzipiell das Recht auf Zugang zu allen Räumen des Gemeinschaftseigentums hat, denn diese haben durch den Erwerb Ihrer Eigentumswohnung auch fiktive Eigentumsanteile am Gemeinschaftseigentum (hier gemeinsame Heizungsanlage) erworben. Da dies aber im Sondereigentum der Wohnung ist, kann diese eigentlich nicht "in sich abgeschlossen" und damit als einzelne Wohnung ausgewiesen sein.

0

deine wohnung wird nutzraum sein und gar kein wohnraum, das ist alles zweischneidig, du musst dann da raus

habe ich noch nie gesehen, dass jemand im heizungskeller wohnt

Mietminderung wegen ständiger Heizungsentlüftung?

Ich habe eine Frage und hoffe, dass mir jemand einen Tipp geben kann. Im Sommer zog ich in meine Wohnung. Nach wenigen Wochen kam ein Klemptner vorbei, um nach dem Heißwasser zu schauen. Dabei stellte er fest, dass meine Heizung nicht funktionierte. Jedenfalls erklärte er mir, dass es notwendig ist, ab und zu die Heizung zu entlüften. Hintergrund sei, dass es Nachbarn gibt, die öfter ihre Heizung entlüften. Da ich ganz oben wohne, sinkt das Wasser ab und ich muss dann auch bei mir entlüften, damit das Wasser wieder steigt. Allerdings setzt das voraus, dass dann der Klemptner in der Heizungsanlage das Wasser wieder nachfüllen muss. Mittlerweile ist die Außentemperatur bereits unter den Gefrierpunkt gesunken und innerhalb von zwei Wochen musste ich bereits zweimal die Heizkörper in der gesamten Wohnung entlüften. Wenn ich das unterlasse, werden diese nur an der oberen Ecke lauwarm. Nach der Entlüftung muss ich auch jedes Mal dem Klemptner Bescheid sagen, damit er das Wasser wieder nachfüllt. Es ist auch keine Lösung dieses Problems in Sicht. Kann ich gegenüber meinem Vermieter eine Mietminderung für die Wintermonate verlangen? Und wenn ja, wie hoch? Gibt es andere Möglichkeiten? Vielen Dank!!!

...zur Frage

wasser nachfüllen vailant heizungssytem

Hallo,

ich bin in eine neue Wohnung eingezogen...in der Küche ist so eine neue Vailant Heizungsanlage..

Bei meiner mum sollte ich heute Wasser in die Bodenheizung und in die Warmwasser Heizung einfließen.

Da der Füllstand gesunken war...

Jetzt habe ich mich gefragt ob ich das bei meiner auch machen muss?

Das Barometer ist auch schon fast ganz unten...

DIe Heizung ist im moment nicht im Betrieb aber irgendwann muss ich ja heizen...

...zur Frage

gastherme aus oder an?

Wir haben eine gastherme für wasser und heizung sollte man die gastherme komplett abstellen wenn man nicht in der wohnung ist sprich wasser und heizung oder sollte man das wasser angeschaltet lassen ?

...zur Frage

Muss ich außerhalb der Heizperiode die Heizung laufen lassen?

Muss ich also am 27. Mai die Heizung wieder an machen, wenn in der Wohnung weniger als 18 Grad sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?