Verlustvortrag aus 2006 festgestellt 2010 geltend machen in Erklärung für 2014?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist es nicht so, dass ein Verlustvortrag grundsätzlich mit den "Gewinnen" im Folgejahr verrechnet wird (Verlustrücktag mal außen vor).... Wenn er dann noch nicht aufgebraucht wurde, mit dem "Gewinn" im nächsten Jahr.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry... bissl spät:

Ich hab mit dem FA telefoniert. Der freundliche Herr hat mir kurz vorgerechnet, dass der Verlustvortrag inzwischen längst aufgebraucht wäre.

GEWINNE gab es danach keine mehr, da das Gewerbe aufgegeben wurde. Der festgestellte Verlust mindert in den Folgejahren das zu versteuernde Einkommen. Ich habe davon abgesehen, die zurückliegenden Jahre wieder aufzurollen, weil ich 2011+2012 die komplette Lohnsteuer zurück bekommen habe. Danach war der Verlust aufgebraucht.

Vielen Dank für eure Antworten!

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Verlustvortrag muss erstmal in den Folgejahren aufgebraucht werden, wenn möglich, also 2007, 2008 usw.
Hast du in der Zwischenzeit nichts verdient?

Wurde der da vielleicht schon aufgebraucht ?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weitergehts
16.10.2016, 14:23

Ich habe erst 2011 wieder angefangen zu arbeiten. Zuvor getrennt lebend und nur den Unterhalt bekommen.

Bis 2010 die Mitteilung zur Nicht-Veranlagung vom Finanzamt.


0

Was möchtest Du wissen?