Verlustvortrag auch rückwirkend?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einreichen kannst du es schon, aber es wird nicht berücksichtigt werden, da die Kosten für ein Studium als Erstausbildung keine Werbungskosten darstellen (§9 Abs. 6 EStG).

Kosten für ein Erststudium sind nach einer Gesetzesänderung nur noch als Sonderausgaben abziehbar.

Sonderausgaben sind nicht vortragsfähig.

Gegen diese Vorschrift sollen schon Verfahren laufen. Wie diese Verfahren ausgehen, ist nicht abzusehen.

Was möchtest Du wissen?