Verlustängste / dringender Rat gesucht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Pici...,
ich kann mir gut vorstellen, wie schrecklich dich solche Verlustängste, Panikattacken und diese seelenzerreißenden Schmerzen zermürben! Auweia, und es klingt geradezu ironisch, wenn Schlaumeier dann abwinken und sagen: "Da musse durch! Iss immer so!"

Und, das wirklich Schreckliche:
Wir wissen, dass es stimmt und wir uns völlig sinn- und hoffnunglos quälen! Endlose Nachtgespräche und noch so einfühlsame Freundinnen oder auch tatsächlich Aussprachen mit dem Partner helfen nicht wirklich! Das ist der 'Preis' der Liebe.    

Aber ja, ich denke, es gibt eine Möglichkeit, sogar gestärkt und nicht zerstört daraus hervorzukommen. Keine Verhaltensregeln oder Strategieratschläge! Zuvor ist es nötig, das Prinzip der Liebe wirklich zu begreifen: Liebe ... will nicht besitzen, sie will verströmen! Thorwald Dethlefsen

Verlustängste gehen immer zuerst davon aus, dass etwas zu verlieren ist, etwas, das wir also besitzen, nicht? Jo, und damit ist der grausam offensichtliche Irrtum unseres Leidens klar! Diese Verlustängste sind lediglich ein Zeichen unseres Habenwollens, unseres Grabschens...! Wir wollen sicher sein, dass der Partner uns immer zur Verfügung bleibt und uns glücklich macht und... klar, nicht? :- )

Dieses Ertapptsein half mir damals, mich zu fragen, was mir wichtiger war: "Mein" Schatz, den es zu sichern galt oder meine Liebe, die ich der Partnerin schenken wollte. Nun, das war damals für mich glücklicherweise ganz einfach: Ich konnte alle meine Verlangens- und Verlustgefühle sofort und restlos fahren lassen und begreifen, dass ich der Geliebten das Beste wollte; selbst, falls sie mich nicht mehr wollte...! Augenblicklich erfüllte mich meine eigene Liebe und es war sofort alles gut! Keine Verlustangst mehr, denn ich konnte nichts verlieren! Aber, ihr meine Liebe (ohne viel Tamtam oder schwülstige Worte) schenken!

Wahrscheinlich hatte es damals auch mein Verhalten zu ihr verändert,
denn wir wurden dann ein Paar und blieben es wunderbar lange! :- )
Und ich begriff, was es wirklich bedeutet, zu ...lieben!

Wohl das, was Erich Fried meinte...

Wenn ich dich küsse
ist es nicht nur dein Mund
nicht nur dein Nabel
nicht nur dein Schoß
den ich küsse
Ich küsse auch deine Fragen
und deine Wünsche
ich küsse dein Nachdenken
deine Zweifel
und deinen Mut
deine Liebe zu mir
und deine Freiheit von mir
deinen Fuß
der hergekommen ist
und der wieder fortgeht
ich küsse dich
wie du bist
und wie du sein wirst
morgen und später
...und wenn meine Zeit vorbei ist

                            Erich Fried


Hey, 

Als ich das lesen muss, fühlte ich die Gefühle wieder. Ich mache diese Verlustängste auch immer durch, aber überall. Ich habe angst, jede Person die ich mag zu verlieren. 

Und letztendlich endete sich das oft in einem kontaktabbruch. 

Ich denke und hoffe nicht das ihr euch dann trennt, aber er braucht halt einfach mal seine distanz,was ich verstehen kann, dass das sehr schwer ist. Ich konnte das auch nie und kriegte in solchen tagen einfach nichts anderes aus dem kopf als mir wegen allem was zwischen mir und dieser person. 

Und ich bombadierte meine mitmenschen auch gerne mit süssen nachrichten, oder geschenke. 

Ich kann dir als längerfristige lösung nur empfehlen, eine therapie zu machen. Das ist wirklich nicht schlimm, und sie kann dir helfen, wie du deine verlistangst abgeben kannst und in einer ,,gesunden,, art von beziehung leben kannst. Denn wenn du angst hast jemanden zu verlieren, reagiert man oft so falsch, dass man am ende die person doch verliert. 

Als kurzfristige lösung kann ich dir anbieren mit mir zu reden. Vielleicht hilft es dir einfach und du kannst dann besser herunter frahren, fühlst dich mit diesem problem nicht alleine und kannst die Tage besser überbrücken, bis er sich wieder meldet. 

Ich wünsche dir ganz viel kraft,und mein angebot steht, doch bei mir zu melden und mit mir zu reden. Ich weiss wie das ist und bin selbst in therapie, aber nicht wegen dem alleine. :) 

Pici324 04.08.2017, 03:03

Vielen Dank! Sehr gerne würde ich damit weiterhin darüber reden wollen, es ist schön zu hören, dass noch mehr Menschen dieses Problem haben und man sich darüber austauschen kann! 

0
teemumy97 04.08.2017, 03:04
@Pici324

Dann schicke ich dir eine freundschaftanfrage, die du nur annehmen kannst, wenn du nicht mit der handyapp online gehst sondern über google. 

1

Auch wenn es hart ist: Abstand halten! Nicht melden, ignorieren, etc. Kenne das von meiner eigenen Freundin die ähnlich wie du ist... da kommt null Interesse bei mir auf.. erst als sie selber sich gar nicht mehr gemeldet hat, etwas unternommen hat, was ich über Umwege mitbekommen habe, erst dann kam wieder Interesse auf... sie hat das auch nur gespielt immer, aber sehr überzeugend und da kommen dann genau bei der anderen Partei verlustängsre auf.. Versuch den Spieß umzudrehen, einzige Chance.

Pici324 04.08.2017, 02:06

Er möchte ja anscheinend nicht mehr mit mir reden aber er weiß genau wie schlecht es mir geht.. Danke.. ich werde es probieren :-(

0
MisterGoodGuy 04.08.2017, 02:08
@Pici324

Ja und die einzige Chance, die dir da bleibt, ist selber komplett abweisend zu sein. Vielleicht was unternehmen am Wochenende und bei WhatsApp die Notiz so machen, dass er es mitbekommt, oder deine Freundin und gar nicht melden, null. Schwer aber einzige Chance. Viel Glück 

0

Hai, genauso, wie meine Vorantworter, empfehle ich Dir, Deinen Freund völlig in Ruhe zu lassen. Vielleicht hast Du zu sehr geklammert, aus lauter Angst, ihn zu verlieren. ( Männer mögen dass meist nicht so sehr.) Warte einfach ab, was passiert! Wenn er wieder ein Gefühl, für Dich bekommt, wird er sich bei Dir melden. Wenn nicht, dann nicht. Eine Beziehung kannst Du niemals erzwingen! Beschäftige Dich inzwischen mit anderen Dingen. Versuch nicht ständig an ihn zu denken und auf ihn zu warten und zu hoffen. Vielleicht bekommst Du Deine Ängste, mit Hilfe, in den Griff. Angst ist aber auch etwas Normales - gehört einfach zum Menschsein dazu!

Viel Glück und alles Gute

rollyman33

Was möchtest Du wissen?