Verlust eines nahen Angehörigen was für Auswirkungen hat dies?

6 Antworten

Bei finanziellen Auswirkungen muss man sich mal genauer informieren.

Z. B. wie ist es mit dem Erbanteil. Was bekommt die Ehefrau/oder Ehemann, die Kinder, wenn die Ehefrau/Ehemann bzw. Vater/Mutter stirbt. Was ist z. B., wenn es ein Haus gibt (dass ja auch einen gewissen Wert hat).

Außerdem gibt es Witwenrente. Wann und wie lange wird die gezahlt. Welche staatlichen Hilfen gibt es, wenn die Rente nicht reicht zum Leben z. B. durch den Tod des Ehemannes? Wann müssen Kinder für ihr Elternteil zahlen? Viele Frauen waren damals nicht am Arbeiten, weil sie die Kinder erzogen haben und den Haushalt geführt haben.

Psychische Auswirkungen: da würde ich sagen, bei einer älteren Person, kommt es drauf an, ob der Tod plötzlich eintritt oder ob es der Person schon länger schlecht geht. Dann kann man sich z. B. als Kind einstellen.

Ich habe es gemerkt bei meinen Eltern. Meine Mutter ist überraschend gestorben, also für uns plötzlich, Alter: 75 Jahre. Meinem Vater ging es die letzten 9 Monate immer schlechter. Er war auch 85 Jahre alt. Das Alter spielt auch eine Rolle. Bei meinem Vater konnten wir sagen, dass es ihm lange Zeit recht gut ging. Er ist viel und gerne mit dem Fahrrad gefahren, so ca. bis zu seinem 82. Lebensjahr, was viele in dem Alter nicht mehr können. In gewisser Weise hat mich das getröstet, weil es für ihn schön war.

Suche mal nach Bestattern im Internet. Viele bieten hier Hilfe an. Dort kannst Du daher auch Details finden.

Das wird man dir nur anreißen können da ja jeder Fall ganz anders is.

Beispiel fall 80 j Mann stirbt er hat Kinder, is auch Opa die Familie lebt ganz vergnügt vor sich hin. Er hat ne abgesicherte Rente und ein Haus als abgezahltes Eigentum

finanzielle Auswirkungen Die finanziellen Auswirkungen wären hier kaum spürbar da man sein Erbe also das restliche Einkommen sowie da sHaus ja erben kann und damit gleichzeitig auch einen Teil abzahlen kann

Was aber auch nur der Fall is falls du das Erbe annimmst, beerdigen muss die Familie ihn nicht das is auch vom Staat möglich zb wenn man gar keine Angehörigen hat oder das unzumutbar wäre.

Organisatorische Auswirkungen,

erbe; anträge; finanzamt; steuern, Sterbeurkunde

emotionale/psychische Auswirkungen,

kommt sehr stark aufs alter an, der angehörigen; beim beispiel hier gäbe es kaum auswirkungen

soziale Auswirkungen

nur spürbar wenn man viel öffentliche Präsenz hat.

Zb Merkel wäre gestorben in ihrer Amtszeit.

Aber es gibt doch auch emotionale/psychische Auswirkungen die auch spürbar sind und soziale Auswirkungen doch auch. Nur weiß ich nicht welche Auswirkungen die beiden an sich so haben.

0
@tugayitstumblr

eine psychische Auswirkung; wäre zb das Fallbeispiel die Mutter stirbt bei einem 6j Hier wäre das Kind hochgradig traumatisiert gefühlsmäßig is man logischer weise geschockt da gibts mehrere Phasen; Verdrängung, Aggression, Resignation, Akzeptanz.

Darauf baut sich das meist auf.

soziale Auswirkungen wären ja im falle sozial auch wirklich beeinflussend für Menschen außerhalb der Familie; beispiel; er wäre Der Vorsitz eines Naturschutzvereins Das hätte in soweit Auswirkungen das der Vorsitz geändert werden müsste und manche Kontakte nich mehr vorhanden wären.

Aber das geht alles nur auf exakte Fälle anzuwenden.

0

kommt ganz auf den menschen an. wie er gestrickt ist und wie das verhältnis zu der verstorbenen person war.

von "gar nichts" bis zum "psychischem ruin" kann alles passieren.

Ja aber mich interessieren Beispiele was es überhaupt für Auswirkungen hat so Ja aber ich brauche Beispiele zu den 4 Auswirkungen was hat dies? Also was hat es für Organisatorische, finanzielle, Psychisch/Emotionale und Soziale Auswirkungen. Weil da gibt es ja definitiv Auswirkungen nur weiß ich nicht welche…

0
@tugayitstumblr

wie gesagt, das ist unterschiedlich.es kommt drauf an, was man selbst für ein mensch ist und wie das verhältnis zur verstorbenen person war. eine pauschale antwort gibts da nicht.

0

Was möchtest Du wissen?