Verlobungsringe während Bearbeitung günstiger geworden? Nachlass verlangen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gültig ist der Preis bei Vertragsabschluss. Über den hast du dich ja mit dem Anbieter geeinigt.

Es steht dir frei, die Ringe jetzt erneut zu kaufen, um den günstigeren Preis zu erhalten.

Weitere Absprachen mit dem Verkäufer sind natürlich immer möglich.

Nein, das kannst du nicht! Für dich gilt der Preis, zu dem du die Ringe bestellt hast. Wenn die Ringe 20 % teurer geworden wären, würdest du ja auch nicht den höheren Preis bezahlen wollen.

Wuerde ich auf jeden Fall beim Kundendienst ansprechen!

Nein, du musst den Preis zahlen, für den du bestellt hast. Wären die Ringe innerhalb der Lieferzeit teurer geworden, müsstest du ja sonst mehr bezahlen.

Verlangen nicht, du kannst natürlich fragen und auf Kulanz hoffen. Du schreibst vor 10 Tagen gekauft und Bearbeitungszeit 10 Tage...also ist doch alles ok. Wo ist das Problem?

"Verlangen" kannst du natürlich alles. Ich an deiner Stelle würde einfach mal höflich nachfragen.

Eine rechtliche Handhabe hast meines Erachtens nach nicht.

Verlangen und fordern natürlich nicht. Das muss man taktisch klüger anstellen und eine Bitte äußern.

Für Deine Verlobte sollte Dir ja auch nichts zu teuer sein; zumal Du ja noch was "Großes" planst.

Was möchtest Du wissen?