Verlobungsring zurückgeben?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Behalt ihn wenn du nicht gleich drauf verzichtet hast..ich würde es nicht tun!

Was meint sie denn mit "wiederhaben"? Will sie sich jetzt mit dir versöhnen und den Ring deshalb - oder nur den Ring, und nicht dich nicht?

Ich würde ihr klar sagen, daß es den Ring nur entweder mit dir zusammen gibt, oder den Ring gegen den Kaufpreis, den DU bestimmst.

Sei mal ehrlich: Die Dame willst du sicher nicht zurück, und mit dem Ring kannst du nichts mehr anfangen. Lernst du ne neue Frau kennen, hat sie auch ein Recht auf nen neuen Ring. Also brauchst du das Ding nicht mehr, und gegen ein bißchen "Geld zurück" hat doch niemand was.

Mir wäre sehr komisch, wenn die Ex-Verlobte plötzlich mit meinem Ring protzen würde; ich würde mich fragen, ob sie damit dem Neuen Geld einsparen will oder Leuten Geschichten erzählen, die nicht stimmen - insofern würde ich für mich das Beste dabei rausholen wollen.

Oder sei konsequent und wirf den Ring in den nächsten Fluss und sag ihr das auch - "behalten" und damit dauernd an den Betrug und die Verflossene denken ist sicher nicht gut für das kleine Herz....

Dake euch allen für die Antworten.

Verkaufen kommt bei dem Ring nicht in Frage. Allzu viel wert ist er nicht - da ist sein emotionaler Wert für mich höher. Errinerungen an die Zeit, in der es gut mit ihr war.

Danke für all die Anteilnahme, allerdings bin ich (schon länger) sehr glücklich darüber, dass es aus ist. Die Trennung liegt schon bald 1,5 Jahre zurück. Bin mittlerweile weitaus glücklicher liiert!

Ich werde ihn behalten und zusammen mit anderen, schönen Erinnerungsstücken aufbewahren.

Danke nochmal!

Wenn sie diesen Ring gerne haben will, dann kannst du ihn ihr ruhig geben ... ABER NICHT ohne dass du dafür eine angemessene Summe verlangst.

Damit meine ich, mache dich schlau, wieviel der Ring ursprünglich gekostet hat ... und von diesem Neupreis rechnest du einen nicht zu großen Betrag herunter .... und genau um diesen Preis könntest du deiner Ex-Verlobten den Ring verkaufen ...

Wie schon gesagt, wenn sie diesen Ring wirklich gerne wieder haben will ... ;-)

Hi, sie möchte wohl wieder zum Status quo ante zurückkehren. Der Neue war wohl doch nix. Das Ding ist rum. Warum solltest Du den Ring zurückgeben? Wirf ihn lieber weg. Oder versetze die Ringe. Dann kannste wenigstens ein Bierchen trinkrn. Gruß Osmond Zitat: In einem kühlen Grunde, da steht ein Mühlenrad, mein Liebchen ist verschwunden, das dort gewohnet hat, mein Liebchen ist verschwunden, das dort gewohnet hat.

Sie hat mir Treu versprochen, gab mir ein´n Ring dabei, sie hat die Treu gebrochen, das Ringlein sprang entzwei sie hat die Treu gebrochen, das Ringlein sprang entzwei.

Ich möchte als Wandrer ziehen wohl in die Welt hinaus, und singen meine Weisen und gehn von Haus zu Haus und singen meine Weisen und ziehn von Haus zu Haus.

Hör ich das Mühlrad gehen, ich weiß nicht, was ich will, ich möchte am liebsten sterben, dann wär´s auf einmal still ich möchte am liebsten sterben, dann wär´s auf einmal still.

Üblicherweise gibt man den Verlobungsring zurück, wenn man die Verlobung löst.

Das hat sie richtig getan.

Und nun besteht kein Grund, ihr den Ring nachzuwerfen.

Wo sollte da der Sinn liegen?

Will sie damit angeben?

Will sie ihn verkaufen?

Behalte ihn, oder verkauf ihn selber. Aber gib ihn ihr nicht wieder. Das hat sie sich verscherzt.

amdros 22.10.2012, 18:48

So sehe und kenne ich es auch!

0

Behalte ihn. Es gibt keinen Grund, deiner Ex-Verlobten den Ring ein zweites Mal zu schenken.

Wenn sie ihn dir wieder gegebe hat, dann würde ich ihn behalten. Sie muß doch wissen was sie will. Ich finde das von ihr ein bisschen dreist. Liebe Grüße von bienemaus63

Was willst Du denn damit? Willst Du ihn tragen oder alten Zeiten nachtrauern....ist doch albern.
Außerdem war es wohl ein Geschenk...und das ist eben "geschenkt"...

FrauAntwort 22.10.2012, 17:28

Er könnte ihn verkaufen...

0
Kinderbuecher 22.10.2012, 17:30
@FrauAntwort

Das könnte er....und sich von dem Geld einen tollen Abend machen....das immer alle nur ans Geld denken....

0
Virginia47 22.10.2012, 19:03

Sie hat ihn zurückgegeben, weil sie ihn nicht mehr wollte. - Nun hat sie keinen Anspruch mehr darauf.

Übrigens war das "Geschenk" an einen "Vertrag" gebunden. Bei Nichterfüllung erlischt der Anspruch. Siehe BGB.

0
amdros 22.10.2012, 19:16

In diesem Fall ist es eine Entscheidung der Moral..den Ring gibt man an den zurück, der ihn gekauft hat! In den normalen Fällen ist es eben der Mann!!

0

vorbei ist vorbei. warum will sie ihn denn wiederhaben,hast du sie nicht gefragt? ihre antwort würde mich interessieren. auch,ob du deinen noch trägst.gib nicht wieder her, verkaufe beide und gönn dir was dafür.

JaceSullivan 25.10.2012, 03:22

Sie will ihn als Erinnerungsstück. Im Nachhinein hält sie das, was wir hatten für besser, als ich es beurteile. Trennung - da sind wir uns einig - war eine gute Idee. ImGrunde bin ioch froh, dass sie es geschafft hat, eine Reißleine zu ziehen, bevor wir womöglich noch geheiratet hätten... (Nur ganz kurz, weil du interessiert schienst! Danke dafür!)

Ich trage meinen Ring dementsprechend nicht mehr.

0
JaceSullivan 25.10.2012, 03:23

Sie will ihn als Erinnerungsstück. Im Nachhinein hält sie das, was wir hatten für besser, als ich es beurteile. Trennung - da sind wir uns einig - war eine gute Idee. ImGrunde bin ioch froh, dass sie es geschafft hat, eine Reißleine zu ziehen, bevor wir womöglich noch geheiratet hätten... (Nur ganz kurz, weil du interessiert schienst! Danke dafür!)

Ich trage meinen Ring dementsprechend nicht mehr.

0

warum will sie ihn zurück, ich würde ihn behalten

Ich würde den Ring zurückgeben.

Was möchtest Du wissen?