Verlobungsring, ich verzweifel so viele Fragen :)

15 Antworten

Ein Verlobungsring, also den, den beide tragen, ist doch nicht aus Silber. In einen solchen Ring investiert man doch.

Wenn es ein Ring sein soll, den der Verlobte seiner Braut schenkt, dann kann das schon ein "Klunker" mit Stein sein.

Normalerweise kauft man aber doch hier Verlobungsringe, einen für die Braut, einen für den Bräutigam. Ohne Stein. Zur HOchzeit kauft man dann der Braut noch einen Beisteckring, der dann mit Stein ist.

Preislich ist die Spanne riesig. Wir haben vor vielen, vielen Jahren pro Ring 500 DM gezahlt. Gold, nicht hohlrund, graviert.

Das was beide tragen ist ein Trauring. Ein Verlobungsring bekommt meistens die Frau.

0
@narrcia

Hierzulande trägt man seine Trauringe auch während der Verlobungszeit.

0
@turalo

also wie jetzt? Trauringe während der Verlobungszeit???? Also ist es bei euch so, erst wird geheiratet damit man Trauringe hat um diese in der "anschließenden Verlobungszeit zu tragen???? Ich verstehe die Bayern nicht. Oder aus welchen Landesteilen ihr auch seid. In Berlin wird nicht so ein Durcheinander betrieben. Da geht man auf das Standesamt zur Trauung und fertig ist .

1
@turalo

Ja! Ich weiß! Aber es spricht nichts dagegen, noch ein etwas günstigeren Ring der Frau zu schenken.

Nach euren sitten, haben wir das nämlich auch gemacht. Und ich habe nie einen Ring von ihm bekommen. Und überall auf der Welt ist es Pflicht der Frau einen Ring mit großem Stein zu schenken. Wenn der Mann das von Anfang an nicht macht, wird es im Alltag ziemlich sichtbar, wie unwichtig sie ihm ist.

Und mir gehts gerade nämlich genauso.

0
@narrcia

ich brauche keinen Schmuck mir sind die schönen Momente im Leben viel wichtiger als irgendwelche Klunkern. Und das es dir gerade so geht tut mir leid, liegt bestimmt nicht am Schmuck, sondern an eurer Beziehung die irgendwo knistert. Vielleicht solltet ihr euch mal beide eine schöne Auszeit gönnen und euch verwöhnen.(Ohne Schmuck der stört nur.

0

Am besten, du streichst alle deine Fragen, schnappst dir den Verlobten und gehst mit ihm in der Stadt bummeln und schaust, was euch bei den Juwelieren an Ringen so anspricht. Du bist vollkommen frei, was du als Verlobungsring nimmst bzw. was ihr nehmt - erlaubt ist, was gefällt! Silber, Weißgold oder was sonst, einzig und allein zählt der Geschmack. Wenn du keinen Stein magst, dann verzichte darauf. Wenn ihr Silber nehmt, seid ihr preislich in einem wirklich akzeptablen Bereich und Gravuren sind ebenfalls sehr günstig. Der Kauf von Verlobungsringen sollte Spaß machen und tut es meist auch ;)

Der Verlobungsring sollte nach Deinem / Eurem Geschmack sein - ob mit oder ohne Stein, ob schlicht oder aufwändig - ganz egal! Die Preisspanne ist sehr groß. Ein Juwelier kann Euch in München sicher sehr gut beraten.

~ muss darauf ein Stein sein, finde es persönlich leider nicht schön ~

Du möchtest den Ring verschenken (einen Antrag machen) oder selbst tragen? Wenn Du ihn verschenken möchtest, solltest Du danach aussuchen, was die Trägerin wohl schön findet, nicht nur danach gehen, was Dir gefällt.

Grundsätzlich sollte ein Verlobungsring möglichst aus Gold (Weißgold) sein und wenn ein Stein, dann bitte ein Echter, kein Zirkonia. Kommt aber auch auf die finanziellen Möglichkeiten an.

Der "Klassiker" ist ein Solitärring.

der Ring muss so dünn wie möglich sein, sehr wichtig unjd der Stein so groß wie möglich. Kein mikriger!!!

0

Hey :)

ich habe zu unserer Verlobung einen schmalen Ring aus 333er Weißgold bekommen mit einem kleinen Stein. Laut Ringschachtel war er von Christ. Geh aber einfach zum Juwelier und lass dich beraten. Ich denke, ein schöner Ring aus Titan oder ähnlichem wäre auch schön :) Nur von Modeschmuck von Six etc. würde ich die Finger lassen.

Eheringe haben wir welche aus Titan/Gelbgold gekauft.

Was möchtest Du wissen?