Verlobte oder neue Flamme. Für wen soll ich mich entscheiden bzw. was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Liebst Du Deine Verlobte?

Deine Begründungen sind zwar richtig und vernünftig, aber alle nur rational.

Man kann immer mal eine andere Person anziehend finden, und dann muss man sich die Frage stellen, ob man sich darauf einlssen will, um zu sehen, ob  sich mehr entwickeln kann. Du hast Dich ein halbes Jahr darauf eingelassen und es hat sich tatsächlich mehr entwickelt, Du bist verliebt.

Nun musst Du sehr gut in Dich gehen. Auch das Verhalten und der Umgang Deiner Verlobten mit der Situation spielt da eine Rolle. In Krisenzeiten lernt man einen Menschen gut kennen. Ihre Reaktionen waren Kontrolle, Eingriff in Deine Privatsphäre und emotionale Erpressung, aber hat sie sich mal die Mühe gemacht sich mit Dir hinzusetzen und vernünftig zu reden? Hat sie mal von ihren Gefühlen gesprochen? Oder geht es zu einem großen Teil um Ego und darum, den Status Verlobte/feste Partnerin nicht zu verlieren?

Versuch Dich in die Situation zu versetzen, wie es wäre, wenn Du die andere Frau endgültig und Dein Leben lang nicht mehr sehen würdest, nicht mehr mit ihr reden, ihre Stimme hören usw. Dann stell Dir Dein weiteres Leben mit Deiner Verlobten vor.

Die Entscheidung kants nur Du treffen.

Ich kann Dir nur sagen, wie es sich für mich liest. Und das klingt so, als würdest Du einen großen Fehler machen, wenn Du diese Frau heiratest, auch wenn es die andere Frau nicht geben würde, erschwerend kommt aber hinzu, DASS es sie gibt und Du tiefe Gefühle für sie hegst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verlobte oder neue Flamme. Für wen soll ich mich entscheiden bzw. was soll ich machen?

Wenn sich eine solche Frage stellt - trennen und keine von beiden nehmen. Ich finde es schwierig mit jemandem aus der Trennungsphase heraus eine Beziehung einzugehen. Fraglich wieviel Zeit ihr hattet euch wirklich kennenzulernen, wieviel Zeit sie hatte mit der Beziehung abzuschließen und sich daraus, gefestigt, auf etwas Neues einzulassen. Viel Spielraum scheint es da nicht gegeben zu haben. Für mich klingt das mehr nach einem Nutzverhältnis als nach einer gesunden Partnerschaft. Du warst für sie eine Stütze in der Trennung und dir hat ihre Anhänglichkeit gut getan. Wärst du dir dieser Beziehung so sicher hättest du keine andere Frau überhaupt erst so nahe an dich heran gelassen. Diese Studentin scheint (wie es sich soweit beurteilen lässt) ein geregeltes Leben zu haben, die Vorzeichen sind ganz andere als bei deiner Freundin. Dieses Kennenlernen entstand sozusagen unter gesünderen Bedingungen. Ich finde nicht, dass du dich der Umstände halber für deine Verlobte entscheiden solltest. Jetzt hast du noch die Möglichkeit einen Rückzieher zu machen und deinen Weg zu gehen. Nach der Hochzeit wird das schwieriger. Was ist die Alternative? Heiraten nur weil schon alles feststeht, von einer desolaten Beziehung in die Ehe starten und unweigerlich irgendwann Affären führen und eine teure, nervenaufreibende Scheidung hinter dich bringen? Lass die Finger davon wenn du nicht wirklich davon überzeugt bist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass dir deine Verlobte nicht mehr wirklich vertraut, ist schon nachzuvollziehen.
Nur solltest du dir wirklich überlegen, ob du die richtige Entscheidung getroffen hast. Du bist auch nur ein Mensch mit Gefühlen wie jeder andere. Die Umstände sollten deine Entscheidung nicht beeinflussen. Wenn du deine Verlobte wirklich von ganzem Herzen geliebt hättest und du vollkommen glücklich wärst, hättest du dich nicht in eine andere verliebt.
Wenn du dich in eine zweite Person verliebst kannst du die erste gar nicht wirklich geliebt haben, sonst wäre das ja nicht passiert..
Lass dir durch die Umstände, egal wie kompliziert sie sind, nicht die Entscheidung wegnehmen. Du wirst mit dieser Entscheidung schließlich leben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey, ich bin zwar erst 18, doch glaube, ich kann das nachvollziehen.

Ich hatte sowas auch, von einer Seite jemand der immer da ist, dich stützt und von der anderen Seite jemand der deine Inspiration und Motivation ist.

Die Beziehung hielt über 2 Jahre nur noch aus reiner Gewohnheit und angst alleine in der großen Welt dazustehen.

Ich habe mich falsch entschieden, denn hätte ich die chance, würde ich allein schon die Freundschaft mit meiner Inspiration zu schätzen wissen.

Ich habe zu lange gewartet und falsche entscheidungen gegen mein Kopf getroffen und das ende von der geschicht ist, dass er sich dann in eine ähnliche Beziehung begeben hat. 

Starke Menschen mit hohen Lebenszielen schätzen zwar zunächst diese wärme die sie geben können, doch auf die Zeit bremst sie eine zu anhängliche Person aus. 

Ich habe eins über die Liebe gelernt, wenn es Liebe ist, dann ist jedes schlechte Gefühl fehl am Platz. Man sollte die Zeit genießen und voneinander lernen. 

Ich hoffe ich konnte Dir mit meiner noch jungen Weisheit helfen 😄

Alles Gute 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt eine einfache regel: 

wenn du einen menschen liebst, alles ok

wenn du dich in einen zweiten menschen verliebst , verlasse den ersten, denn wenn du den ersten lieben würdest, würde es gar keinen zweiten geben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dich entschieden und deine Entscheidung hier auch begründet! Allerdings sind alles Dinge, die du hier aufgezeigt hast nur rational gesehen. Du liebst eine andere Frau! Willst du dein Leben lang nach Entschuldigungen suchen, warum du die falsche Entscheidung getroffen hast? Trenn dich und bekomm das mit deiner Studentin wieder hin! Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dich schon neu verliebt, das alte wird nicht mehr. Wärst du in deiner aktuellen Beziehung glücklich, hätte das mit der Studentin nie begonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Deine Entscheidung , jetzt nicht durch Ratschläge völlig Fremder beeinflussen lassen .

Vertrauen und Liebe , sind die Grundpfeiler einer lebenslangen Verbindung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also so eine freundein die dir nachspioniert und versucht dein facebook konto zu hacken wird dir sicher nicht gut tun und das wird nicht gut enden...vertrauen ist das wichtigste in einer beziehung und weil sie das nicht hat frage ich mich ob es überhaubt einen sinn macht...ich würde die studentin nehmen weil so wie du deine verlobte beschreibst kommt es mir sehr so vor als würde die mit der zeit richtig unangenehm werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage kannst du doch selbst beantworten !

deine Verlobte ist nicht mehr die Frau, die du haben wolltest !

du fängst an zu rauchen, weil sie es auch macht ? au weia...

und sie kontrolliert dein Handy... und knackt deinen Facebook-Account ?

ich sage dir.... weg mit ihr ! und auf keinen Fall heíraten !

du wirst deines Lebens nicht mehr froh !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?