Verliet man bei erfolglosen Beziehungen Zeit , Muehe und Geld und gewinnt fast nichts?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man noch sehr jung ist (so 11 - 14 ungefähr), dann stimmt das auf jeden . Letztendlich ist es keine richtige "Liebe", sondern oft nur aus Spaß, weil man den anderen einfach mag oder weil fast alle aus der Klasse eine Beziehung haben und man einfach dazugehören will. Meistens wissen jüngere noch gar nicht, was es heißt jemanden richtig zu lieben. Aber sie denken sie wissen es. So kommen diese Beziehungen zustande, die nur wenige Wochen dauern. Und kaum ist Schluss hast man schon wieder den/die nächste. Solche Beziehungen bringen meiner Meinung nach wirklich nichts, außer, dass mein vielleicht etwas Spaß hat oder Erfahrungen sammelt. Ansonsten sind die wirklich erfolglos. Wenn man älter ist sieht die Sache schon anderes aus. Man versucht eben den/die richtigen/richtige zu finden und das gelingt eben nicht sofort. Also lernt man aus einer erfolglosen Beziehung, dass das nicht der richtige Partner war. UND man sammelt wichtige Erfahrung, was wichtig ist, damit man das nächste mal nicht denselben Fehler begeht! Und irgendwann findet man dann hoffentlich den "perfekten Partner" :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man gewinnt an Erfahrung, das ist verdammt viel Wert und zahlt sich irgendwann aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man verliert erst dann Zeit, Mühe und Geld, wenn man bereits weiß, dass die Beziehung keinen Sinn mehr hat und man trotzdem dran fest hält.

Wenn man die Beziehung aber beendet, sobald man merkt, dass es nicht mehr funktioniert und jegliche Bemühungen vergebens wären, hat man nichts verloren, denn bis dahin war es ja scheinbar gut.

Und man hat mindestens die Erfahrung und die Erinnerungen gewonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?