Verliert man (jahreszeitabhängig?) machmal mehr Haare, manchmal weniger?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Retrohure,

Haare unterliegen einem natürlichen Wachstumszyklus, in welchem einige Haare wachsen und andere Haare ausfallen. Dass wir Haare verlieren, ist also noch kein Grund zur Besorgnis.

Gehen allerdings täglich mehr als 100 Haare verloren oder entstehen optisch haarlose Stellen, spricht man von Haarausfall (Alopezie)

Dabei ist es wichtig zu unterscheiden, ob die Haare tatsächlich ausfallen oder ob sie nahe der Kopfhaut lediglich abbrechen (Haarbruch). 

Wenn Du eine Expertenmeinung einholen möchtest, solltest Du Dich an einen Dermatologen wenden. Dieser kann Dich sowohl bezüglich deiner Beobachtungen in Bezug auf einen möglichen Haarausfall untersuchen und beraten. Viele bieten sogar spezielle Haarsprechstunden an!

Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig - auc für die Haare. Vor allem Biotin, das z. B. in Nüssen und Soja-Produkten enthalten ist, macht das Haar fester und glänzender.

Hülsenfrüchte und Haferflocken mit wertvollem Zink und Eisen fördern zudem ein gesundes Haarwachstum und stärken die Haarwurzeln.

Eine regelmäßige Kopfhautmassage (zum Beispiel vor dem Schlafengehen) mit den Fingerspitzen fühlt sich nicht nur gut an, sondern sorgt auch kurzfristig für eine bessere Durchblutung.

Um Haarbruch vorzubeugen empfehlen sich folgende Maßnahmen:

Richtig Waschen:

Die Anwendung reichhaltiger Spülungen, Kuren oder Öle.Diese sollten keine Silikone enthalten (diese beschweren feines Haar) und sulfatfrei sein (Sulfate neigen dazu, die Haare auszutrocknen). 

Richtig Trocknen:

Trockne Dein frisch gewaschenes Haar vorsichtig mit einem weichen Mikrofasertuch. Binde dabei Ihr Haar nicht zum typischen „Turban“. So minimierst Du Haarbruch.

Wenn Du keine Zeit hast, die Haare schonend zu trocknen, föhne es mit wenig Hitze. So wird es nicht unnötig durch die Hitze geschädig.

Richtig kämmen:

Benutze Bürsten, die sanft durch das Haar gleiten, ohne es zu schädigen. Eine Bürste aus Naturborsten eignet sich am besten für feines Haar. Kämme die Haare vor dem Duschen; trockenes Haar ist strapazierfähiger als nasses.

Alles Gute wünscht Dir 
Martina 

vom Regaine® Team 

https://www.regaine.de/pflichtangaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist immer unterschiedlich aber wenn es dir wirklich doll auffällt und es ernsthaft stört kannst du ja mal das Shampoo wechseln es gibt welche de das Haar verdicken . Naja das behaupten sie jedenfalls , versprechen kann man da nichts . Mir fallen auch oft Haare aus aber vorallem dann wenn ich Polyester Sachen Anhabe . Dieses Plastik Zeugs zieht Haare sozusagen magisch an😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann schon sein, dass es mal mehr sind. Aber ich meine mal gelesen zu haben, dass man um die 100 Haare am Tag verliert, insofern würde ich mir da keine Platte machen, das ist ganz normal. Vielleicht hast du dich anders ernährt, vielleicht hast du Stress... Solange du keine Büschel in der Hand hast, ist aber alles in Ordnung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist völlig normal, das ist aber nicht von den Jahreszeiten abhängig sondern hängt mit Hormonschwankungen zusammen, die haben alle Menschen ab und zu mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch bei gesunden Menschen gibt es Perioden, in denen diese unter verstärktem Haarausfall leiden. Man nennt diesen Haarverlust auch "saisonaler Haarausfall" - mit der „Mauser“ der Tiere vergleichbar. Genaueres dazu findest Du hier.

http://www.sprechzimmer.ch/?crd=1,2,5,0,0,19692&mfl=1


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verliere im Winter immer mehr Haare als im Sommer!
Ka wieso dass so ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?