verliert man bei jeder Art von Krebs die Haare?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Haare verlierst Du bei der Chemotherapie....

.

Der Haarausfall durch Chemotherapie wird durch Zytostatika ausgelöst. Zytostatika sind Medikamente welche die Zellteilung und das Zellwachstum hemmen.

Diese Medikamente werden hauptsächlich in der Krebstherapie (Chemotherapie) und bei Autoimmunerkrankungen eingesetzt.

http://www.bnw-natur.com/Ursache-Haarausfall/Nebenwirkungen-Chemotherapie.htm

....und bei der Strahlentherapie (eventuell).

.

Werden mir die Haare ausfallen?

Haarausfall kann bei einer Bestrahlung nur dann auftreten, wenn tatsächlich der behaarte Kopf im Strahlengang liegt und die Strahlendosis relativ hoch ist. Ähnliches gilt für die Körperbehaarung, die mit im Strahlenfeld liegt. Eine adjuvante Bestrahlung der Brust nach Mammakarzinom hat also beispielsweise keine Auswirkungen auf die Kopfhaare, Wimpern oder Augenbrauen. Wohl aber kann der Haarwuchs unter der mitbestrahlten Achsel auf der betroffenen Seite spärlicher werden. Werden die Haarfollikel tatsächlich geschädigt, dauert es allerdings ein halbes Jahr und länger, bis wieder ein erkennbarer Haarwuchs einsetzt. Wie die Haarpflege in dieser Zeit aussehen darf, sollte mit dem Arzt besprochen werden. Wichtig ist ein guter Sonnenschutz für die Kopfhaut.

http://www.krebsinformation.de/themen/behandlung/strahlentherapie-nebenwirkungen.php#haare

0

Nein, das hängt nicht von der Krebsart ab. Aber die meisten Arten können mit Chemotherapie bekämpft werden. Und davon fallen die Haare dann aus. Es ist nur eine der vielen Nebenwirkungen. Die Haare wachsen anschließend ganz normal nach.

Von dem Krebs verliert man nicht die Haare, sondern durch die Behandlung mit Chemotherapie.

Ist Krebs vererbbar von Tante und Opa?

Meine Tante hatte Brustkrebs und ist daran gestorben , erst dachten die Ärzte meine Mutter hat auch Brustkrebs , aber hatte sie dann noch nicht und ich hab jetzt Angst , dass ich esnauch bekomme , weil mein Opa , den ich nicht kennengelernt habe , ist auch an Krebs gestorben , ist das Risiko höher , dass ich auch Krebs kriege , als das von wen , wo keiner in der Familie Krebs hat/hatte? Und ist wenn nur Brustkrebs vererbbar oder aucb anderer Krebs , weil ich blaue Flecke am Rücken , oft Nasenbluten , Fieber habe und oft krank bin , was eig. Anzeichen von Leukämie sind ... Danke schon mal:*

...zur Frage

Hat man Schmerzen, wenn man an Krebs erkrankt ist?

Also spürt man etwas? Meine Mutter sagte mir gestern, dass sie seit zwei Wochen Brustschmerzen hat und zum Frauenarzt gehen wird. Ich habe gefragt, ob es vllt. Brustkrebs sein könnte ( ihre Großmutter hatte es auch gehabt) , aber meine Mutter meinte, Krebs tut nicht weh. Stimmt das? Danke :)

...zur Frage

Was kann man gegen Brustkrebs tun?

bräuchte dringen hilfe und zwar hat meine tante wahrscheinlich brustkrebs man ist sich noch nicht sicher was für eine krebs art es ist .. was kann man den dagegen tun was ist die beste Therapie oder mittel oder kennt ihr irgend ein spezalist ..bedanke mich im voraus .

...zur Frage

Kennt jemand ein gutes Deo ohne Aluminium?

Hallo ich habe gehört dass dieses Aluminium im Deo Krebs auslösen kann? Und deswegen immer mehr Frauen unter anderem Brustkrebs bekommen. Stimmt das? Und was für Deos gibt es ohne Aluminium oder Aluminiumsalze?

...zur Frage

falsche BH größe----> brustkrebs?

ich hab gehört, das wenn der bh-bügel unter den achseln nicht auf dem knochen sondern auf der brust sitzt, sich knorpelchen bilden können und man brustkrebs bekommen kann.

stimmt das???

GLG

...zur Frage

Fallen bei der Krebs Therapie alle Haare aus?

Ich gucke grade Breaking bad nochmal und als die Krebstherapie beginnt fallen ja seine Kopfhaare aus. Ist es normal dass nur die Kopfhaare ausfallen oder fallen eigentlich alle Haare aus also auch Bart und Körperhaare?
Und wenn nur die Kopfhaare ausfallen warum fallen die andren nicht aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?