Verliert Leinsamenöl beim Braten seine Omega - 3 - Fettsäuren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, die vertragen keine Hitze und werden beim Braten sozusagen zerstört. 

Leinöl besser nur bei Kaltspeisen verwenden; zum Braten besser Sonnenblumen-, Weizenkeim-, Raps- oder Distelöl. Sowas wie Lein- oder Hanföl wär zum Braten verschwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mignon5 10.10.2017, 14:27

Nein, die Öle sind meines Wissens auch nicht zum Braten geeignet. Am besten ist Kokosöl. Es ist hitzebeständig.

1

Leinsamenöl ist, wie auch beispielsweise Olivenöl, gar nicht zum Braten geeignet.

Gib mal bei Google "Braten mit Leinöl" ein. Dort habe ich Folgendes gefunden:

"Da kaltgepresstes Leinöl einen sehr hohen Anteil an Omega-3- Fettsäuren besitzt sollte man es auf gar keinen Fall zum Braten
verwenden. Diese Fettsäuren vertragen keine Hitze und würden beim

starken Erhitzen zerstört und zum Teil in schädliche Transfettsäuren
umgewandelt.
20.02.2012"

Du findest im Internet noch mehr Informationen zu diesem Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leinöl ist zum Braten nicht geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja

nimm anderes öl zum braten. es gibt erhitzbares Olivenöl in bioqualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf gar keinen Fall zum Braten verwenden. Es verliert die Omega - 3 Fettsäuren und schmeckt richtig bitter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?