Verliert ein Hotelgutschein seine Gültigkeit weil der Vermittler Pleite geht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du hast den Vertrag mit dem Vermittler gemacht!

Wenn der nun nicht mehr fähig dazu ist diesen Vertrag zu erfüllen und das Hotel zu bezahlen ist das nun ein Problem zwischen euch beiden.

Das Hotel hat damit eigentlich nichts zu tun. Es würde das Geld ja über den Vermittler erhalten. Da das Geld aber nicht kommt ist das Hotel auch nicht an irgendwas dir gegenüber gebunden. Für die hat ja im Prinzip der Vermittler das Zimmer gebucht!

Solltest du also das Zimmer trotzdem haben wollen musst du mehr oder weniger in die Verpflichtungen des Vermittlers einspringen und das Zimmer swelber bezahlen.

Das an den Vermittler bereits gezahlte Geld müsstest du von dem wieder holen. Wobei das wohl nichts werden wird, wenn er pleite ist.

richtig ist, dass der Kunde seinen Vertrag mit dem Vermittler gemacht hat; beide Seiten haben ihre Verpflichtung erfüllt, der Kunde hat bezahlt und der Vermíttler hat den Gutschein übersandt; das Hoitel hat bei der Reservierungsbestätigung mitgeteilt, dass ....der Gutschein mitzubringen ist; das macht der Kunde und hat einen Anspruch auf Einlösung des Gutscheins; es kann sich ja nur um einen Gutschein des Hotels handeln, der Vermittler kann ja selbst keine Gutscheine erteilen; wie das Hotel mit dem Vermittler klar kommt braucht den Kunden nicht zu interessieren; anders läge es natürlich, wenn es sich nicht um einen Gutschein des Hotels handeln würde, wenn also z.B. das Reisebüre den Preis kassiert und das Geld verbraucht ohne das Zimmer (oder den Flug usw.) zu reservieren; aber soweit der Vermittler Gutscheine verkauft, muss es einen Vertrag zwischen dem Vermittler und dem Hotel gegeben haben.

0
@Guppy194

Hierbei stellt sich mir aber die Frage in wie weit der Vermittler seinen Verpflichtungen gegenüber dem Hotel nachgekommen ist!

Hat der Vermittler Hotelgutscheine als 'Komissionsware' verkauft, also er bezahlt später das was er verkauft hat, der Rest geht zurück? Hat er da zwar noch ein paar Gutscheine verkauft, konnte aber die daraus folgende Rechnung gegenüber dem Hotel nicht begleichen?

Wenn nun der Vermittler als Vertragspartner für das Hotel flach fällt und ein paar Gutscheine noch nicht bezahlt worden sind ist das Hotel doch nicht verpflichtet diese unbezahlten Gutscheine des Kunden einzulösen.

Hier hat doch der Kunde das Problem sein Geld vom Vermittler wieder zu holen, bzw. in den 'Vertrag' zwischen Vermittler und Hotel ein zu springen. (Also selber zu zahlen)

Ich vermute auch dass es da terminliche Überschneidungen zwischen Buchung, Zahlung, Gutscheinversand und der Pleite des Vermittlers gab. Das Hotel hat zwar die Buchung angenommen, wartet aber vergeblich auf die Zahlung. :-P

0

Ich habe vergessen zu sagen dasss ich ne Reservierungsbestädigung vom Hotel habe auf der steht, mitzubringen ist das geld für die Kurtaxe und der gutschein. hab ja schon gebucht bevor der Pleite ging! muss sich das hotel net daran halten was sie schreiben

Wahrscheinlich wirst Du als Verbraucher Pech haben. Erst sind die großen Gläubiger dran, falls versteigert wird, wie Banken, etc. und vielleicht diese noch nicht, denn wenn Steuern geschuldet sind, bekommt erst das Finanzamt Zahlungen.

fahr hin und genieße Deinen Urlaub; bevor der Vermittler diesen Gutschein verkaufen kann, muss ein Vertrag zwischen dem Vermittler und dem Hotel über den Vertrieb von gutscheinen zustande gekommen sein; auf diesen Vertrag kannst Du logischerweise keinen Einfluss haben; wenn der Vermittler die Gutscheine ordnungsgemäß verkauft hat jedoch den Verkaufserlös nicht an das Hotel weitergeleitet hat, ist das nicht Dein Problem; der Vermittler hat Dir einen Gutschein des Hotels verkauft und Du löst ihn dort ein; mit der Bezahlung an den Vermittler hast Du Deine Leistung erbracht; alles andere braucht Dich nicht zu interessieren; man muss diese beiden Vertragsverhältnisse 1) Vermittler-Hotel und 2) Vermittler-Kunde auseinanderhalten; das Problem liegt beim Hotel wenn es sich nicht in anderer Weise gegenüber dem Vermittler abgesichert hat, wenn es also erlaubt hat, dass dieser Gutscheine verkauft dann muss es auch die Gültigkeit dieser Gutscheine gegen sich gelten lassen.

Ganz einfach da hast du leider Pech gehabt. Da der Vermitler Pleite ist bekommt das Hotel kein Geld und zu verschenken hat ja niemand was. Also entweder zahlen und Urlaub machen oder es sein lassen. schöne Weihnachtszeit noch !!!

Ich glaube da hast du mit Zitronen gehandelt. Wende dich an den E-Bay Verkäufer. Ostrichfan

Das hat das Hotel auch gesagt aber den Verkäufer gibts ja nimmer der is ja insolvent und da wird sich auch nix holen lassen wies aussieht

0

Dumm gelaufen, wende dich an den Vermittler aber da wird nichts zu holen sen da er ja Pleite ist

Ja bestimmt da hast du Pech gehabt

Was möchtest Du wissen?