Verliert der "Diplom-Finanzwirt" bald seinen Wert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man kann auch ohne den Bachelor in die Wirtschaft wechseln. Wenn Du gut bist, dann interessiert den zukünftigen Arbeitgeber nur das.

Baden Württemberg hat den Diplom-Finanzwirt bereits eingemottet, seit einigen Jahren schließen die die Ausbildung als Bachelor of Laws ab.

Der Diplom-Finanzwirt (FH) ist äquivalent mit dem Bachelor, Diplom ... (Uni) ist äquivalent mit dem Master und Diplom ... (BA) ist weniger wert als der Bachelor und ist kein akademischer Abschluss, der zum Masterstudium berechtigt.

Von der Wertigkeit gilt folgende Reihenfolge:

Promotion / Doktor

Diplom (Uni) / Master - z.B. 2 Jahre Berufserfahrung notwendig um Steuerberater werden zu dürfen / höherer Dienst

Diplom (FH) / Bachelor - z.B. 3 Jahre Berufserfahrung notwendig um Steuerberater werden zu dürfen / gehobener Dienst

Bilanzbuchhalter / Steuerfachwirt - z.B. 7 Jahre Berufserfahrung notwendig um Steuerberater werden zu dürfen

Steuerfachangestellte - z.B. 10 Jahre Berufserfahrung notwendig um Steuerberater werden zu dürfen / mittlerer Dienst

2

Meines Wissens ist das gleichwertig, wurde halt nur mal umbenannt weil das in anderen Ländern auch Bachelor und Master heißt.

Der verliert bestimmt nicht seinen Wert. Ich kenne Leute die haben noch schnell prbiert ihr abi zu bekommen damit sie noch das Diplom machen können im gegensatz zum Bachelor

Was möchtest Du wissen?