Verliere ständig meine Steigbügel

6 Antworten

Du ziehst wahrscheinlich deine Fersen nach oben. Versuche deine Fersen unten zu halten und du wirst sehen dass du die steigbügel nichtmehr so leicht verlierst! Das hat auch meine Reitlehrerin, die zugleich chefin des reitgut schloß niederabsdorf ist, gesagt!

Ok vielen Dank. Ich werde es heute mal versuchen.^^

0

Du hast noch Angst runter zu fallen und machst einen typischen Anfängerfehler. Du krampfst im Bauch und ziehst die Beine hoch. Du musst lockerer werden und die Beine lang lassen, Fersen runter, Waden an den Bauch des Pferdes. Sitz mit dem Hintern auf dem Sattel und versuche den Rhythmus des Pferdes zu folgen. Achte auf die Schultern des Pferdes. Sie zeigen dir den Rhythmus. Übe immer wieder mal zwischendurch ohne Steigbügel zu reiten. Dabei lässt du automatisch die Beine länger. Wenn du Angst hast, halte dich ruhig zwischendurch am Sattel fest.

Hey, das meiste stimmt bis auf das mit der Angst. Mir ist es egal ob ich runterfalle oder nicht. Trotzdem danke. ich werde es heute gleich mal ausprobieren.

0

das liegt warscheinlich daran, dass du dich in dem moment so auf das "sitzen bleiben" konzentrierst, dass du dich verkrampfst. versuche einmal, die tritte deines pferdes an der langen bahn zu verlängern und dabei auszusitzen und übertrieben mitzuschwingen. die geschmeidige mittelpositur ist schon die halbe miete ;)

Haaay :) also ... du musst immer deine knie dran lassen und die absätze von den schuhen tief haben :) und probiers mal ohne Steigbügel :) viiiiel glüüüück <3

Du musst deine Fersen runter machen :)

Was möchtest Du wissen?