Verliere jedes Tennisspiel?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du musst bedenken dass die leute die auf tuniere gehen besser sind wie die bei der Verbandsrunde! Ich hab am anfang au alles 0:0 verloren. erst nach nem halben Jahr ca wurde das besser bei mir. inzwischen komm ich mindestens ins viertelfinale und gehöre in meinem Jahrgang zu den besten.
also kopf hoch und nicht aufgeben! das wird schon :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kopf hoch. Habe nun die 2. Saison und bis jetzt alles gewonnen diese Saison. (spiele seit 3 Jahren)

im letzten Jahr war ich in der gleichen Situation, wie du. Habe JEDES Spiel hochgradig verloren. War sogar einmal stolz 6:1 verloren zu haben! :D

Es ist halt eben noch alles ganz neu für dich und du bist sicher nicht die Einzige, der es so geht. Die erste Saison ist wirklich bei fast allen Tennisspielern demütigend. :D

Ich glaube an dich, einfach nicht aufgeben und fleißig im Training erscheinen, dann bekommst du mehr Sicherheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tennis ist ein Psychisches Spiel. Das ist alles Kopfsache! Du musst da immer mit Zuversicht rangehen und wenn dein Vater dich ablenkt oder stört dann schicke ihn weiter weg oder sag ihm das dich das stört.

 Wenn dich die verlorenen Spiele so fertig machen, dann spiel erstmal keine Turniere mehr sondern trainiere einfach im "Spielmodus"! Du kannst auch versuchen einfach entspannter an die Spiele ran zu gehen, weil es ja immer noch ein Hobby ist.

Vor allem wenn deine Gegner dir nicht stark überlegen sind kannst du versuchen mit Standardsituationen das Spiel zu entscheiden. Spiel lieber auf Sicherheit als mit riskanten Situationen die Punkte zu verlieren.

Aber geb nicht auf, weil aller Anfang ist schwer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigerkater
19.07.2016, 16:07

Beim Tennis ist sicher nicht " alles " Kopfsache !!

0

Es gibt für Dich mehrere Möglichkeiten. 1.) Keine Turniere mehr zu spielen und vielmehr intensiv trainieren am besten mit einem Trainer, bis du zu einer Spielstärke für Turniere gekommen bist.  2.) Mentales oder autogenes Training, um nicht mehr über einen verlorenen Punkt weinen zu müssen. 3.) Schicke Deinen über motivierten Vater nach Hause. Wenn Du das alles nicht kannst, solltest Du die Sportart wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trainere doch mal mit stärkeren/besseren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst mentales Training. Frag mal in deinem Club/Verein nach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Tennisspielerin....

Da ich nicht weiß, welche Klasse Du spielst und gegen welche Gegnerinnen muss man die Antwort sehr allgemein halten.

Ich rate Dir erst einmal wieder richtig Lust auf Tennis durch Freude am Spiel zu bekommen.

Ausraster von einem Elternteil sind hier schädlich.

Mache einmal eine Schlaganalyse von Dir per Videoaufnahmen.
Trainiere Beinarbeit, Koordination, Konditions und Kraft sowie Technik.

Spiele nach eine Übungszeit um Punkt, gestartet mit 0:15... Versuche so viele Spiele wie möglich zu gewinnen.

Kontrolliere Deinen Schläger..
Passt der Schläger zu mir!?
Passt die Saite zum Schläger und meinem Spielstil?
Ist die Saite am Wettkampftag frisch....
Frisch und vor allem profihaft besaitete Schläger geben Dir mehr Power und mehr Sicherheit...
Wickle für jedes Wettkampfspiel das Griffband neu...? Guter Grip heißt sicheres Spiel.

Auch wenn das erste Spiel, der erst Satz verloren gegangen ist.
Kämpfe um jeden auch um jeden aussichtslosen Ball..
Zwinge Deine Gegenerin über 100% zu gehen.
Das Spiel ist aus, wenn der letzte Ball gespielt ist, solang solltets Du fighten...

Dein Vater soll sich freuen, dass Du spieltst und nicht maulen...

Kein Meister ist vom Himmel gefallen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht ne andere sportart suchen, die du besser kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?