verliere ich meinen rentenanspruch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Rentenanspruch, den Du bei der Scheidung per Versorgungsausgleich von Deinem Ex-Mann erhalten hast, bezieht sich ausschließlich auf die Zeit Eurer Ehe. Das hat nichts mit einer Wiederheirat zu tun. Was Du bei neuem Partner verlierst, ist der Anspruch auf bereits mögliche laufende Leistungen oder solche, die Du z. B. bei zu geringem Einkommen bekommen würdest, falls das bei Euch noch so geregelt ist. Also, wenn Du wieder heiratest, muss Dein Ex-Mann nicht mehr anteilig für Deinen Lebensunterhalt aufkommen, sondern Dein aktueller Ehemann.

Du ie Rentenansprüche wurden gegenseitig verrechnet. Wenn du in Rente gehst, erhältst du die Rente, die dann deinem Rentenkonto entspricht. Damit hat dein Ex überhaupt nichts zu tun. Auch eine neue Heirat ändert daran gar nichts

Ich glaube, dass man nur die Witwen/Witwerrente verliert wenn man wieder heiratet. Die selbst erworbene Rente oder die Rahmen eines Versorgungsausgleichs bei der Scheidung erworbene Rente müsste bleiben.

vielen dank für die antwort! hilft schon weiter...

0

Wenn Du verwitwet bist und eine Rente bekommst, verlierst Du den Anspruch wenn Du erneut heiratest. Aus dem Grund leben viele Paare nur zusammen und heiraten nicht ein zweites Mal.

Was möchtest Du wissen?