Verliere ich meinen führerschein nach diesem delikt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Tobi,

wenn du dir seitdem nichts zu Schulden hast kommen lassen, verlierst du deine Fahrerlaubnis nicht.

Da du beides in Tateinheit begangen hast, wird hauptsächlich oder sogar ausschließlich das schwerwiegendere Delikt geahndet - also das Handy.

Das gilt in Bezug auf die Probezeit als B-Verstoß und hat daher noch keine weiteren Folgen.

Es kostet 60 Euro Bußgeld zzgl. Gebühren und es gibt einen Punkt in Flensburg.

Allerdings kommst du damit den magischen 8 Punkten in Flensburg - bei denen die Fahrerlaubnis entzogen wird - gefährlich nahe.

Du wirst für den nun 7. Punkt auch eine kostenpflichtige Verwarnung erhalten.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Crack 01.11.2016, 17:55

Ergänzend ist zu sagen das der nächste Punkt, sollte er sich noch einen innerhalb der Probezeit einfangen, eine MPU zur Folge haben wird.

Allerdings ist mir nicht ganz klar warum überhaupt noch Probezeit bestehen sollte, zumindest müsste sie in Kürze vorbei sein wenn er die FE mit 17 erteilt bekam, ein gutes Jahr Pause hatte und jetzt 23 ist.

1

Ich denke nicht dass du trotz deiner Vorgeschichte und der Probezeit, nur wegen 10Km/h zu schnell und dem Handy wieder abgeben musst.

Ich denke du wirst aber mit einer hohen Busse rechnen müssen.

Das Handy am Steuer ist sowieso überall das Problem, was es relativiert in der Strafbeachtung und die 10Km/h zu schnell gehen noch, es wird bei zweiterem zwar sehr genau genommen, aber da du nur wenig zu schnell bist, wird man dies nicht als ignorante Fahrweise auffassen und somit denke ich kommst du mit einer Busse von 500E davon, mit einer weiteren Verwarnung, in bezug auf die Probezeit...Also nimm grundsätzlich keine Anrufe entgegen, halte kurz an etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tobiiii93 01.11.2016, 17:22

danke für die einzige hilfreiche antwort..
ich fahre wirklich schon seid einem jahr bevor den lappen abgeben ahbe müssen ordentlicher... ich habe mir daher auch extra wagen geholt wo ich so lange strecken nicht drüber gerate... nun bin ich einmal wegen werkstatt reperatur mit einem anderen fahrzeug gefahren und da ruft chefin mit notfall an....
hab eigentlicha uch immer einen knopf im ohr aber da es auf der heimfahrt nach feierabend war und ich müde war nicht dran gedacht:/

0
manso84 01.11.2016, 17:26
@Tobiiii93

Die Leute neigen halt dazu andere meist sehr viel schärfer zu bestrafen / kritisieren als sich selbst, würde ein Richter zudem so agieren wie es hier beschrieben wird, wäre jede Vernunft welcher ein Lernprozess nunmal erfordert, futsch. Und wie würde man dann andere bestrafen die 50Km/h zu schnell sind, 5 Jahre Gefängnis oder wie? Also dein Vergehen ist sicherlich nicht gut zu reden, aber es ist auch nicht etwas dass in einer ignoranten Art entstanden ist, das wird dem Richter auch klar sein...

0

Du hast scheinbar garnichts gelernt und dir fehlt die geistige Reife ein Fahrzeug zu führen.

Der Lappen ist zu unser aller Sicherheit nun futsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?