Verliebt in meine ehem. Arbeitskollegin was nun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey Du.

Wenn Dir die gute Frau so wichtig geworden ist, dann nimm es, bzw. Sie auch so hochwertig hin.

Freundschaften können wahnsinnig kompliziert sein.

Frauen gehen oft intuitiv vor und strahlen Unsicherheit aus, weil das Letzte was sie wollen am Ende, Unsicherheit ist. Sondern Klarheit. Überstürzen wäre völlig daneben. Herantasten ist günstiger. Zu lange warten wiederum, macht es minütlich komplizierter.

Mit der Tür ins Haus fallen, bedeutet aber letztendlich daß sie womöglich abschließt. Sein lassen also. Nicht mal dran denken.

Womöglich denkt Sie drüber auch nach und Ihr geht es ähnlich, wie Dir. Denk immer auch umgekehrt. Egal, was schief geht.

Gib Ihr die Möglichkeit selbst zu entscheiden, was Sie möchte! Erzwinge Du nichts. Aber Sie zu fragen, ob ihr im Gasthaus "Zum Goldenen M" mal ungesund esst oder Sie, bei Gelegenheit, einfach mal völlig zusammenhangslos zu fragen: "Bist Du mir böse, wenn Ich Dir sagen würde, daß ich Dich echt gern hab?" Oder so ähnlich oder ganz anders. Eine Antwort bekommst Du definitiv. So oder so oder anders.

Das mit dem "Schisser" ist voll ok übrigens. Solang Du weißt, was Du selber willst, ist das kein Problem. Und manchmal machen auch Frauen den ("sogenannten 2. Schritt") Ersten Schritt letztendlich, wenn die "Vorarbeit" (der erste Schritt) passt.

Bin mir nicht ganz sicher - kenne diese Situation aber, läuft immer anders - aber vielleicht ist es Dir ja ein klein wenig hilfreich erstmal, zum drüber denken. Vielleicht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gygaxfreak
13.10.2016, 00:14

Naja, wenn ich ihr sage dass ich sie verdammt gerne habe dann erwiedert sie selbiges. Also wir haben halt ein verdammt gutes Verhältnis. Deshalb hab ich eigentlich schon ein gutes Gefühl dass es mit uns etwas werden könnte.ich weiß einfahc nicht wie ich es ihr erklären soll....

1

Die Situation zwischen dir und deiner ehemaligen Arbeitskollegin scheint nur auf den ersten Blick eindeutig zu sein und ergo, es besteht meiner Meinung nach zwischen euch beiden derzeit noch einiges an Gesprächsbedarf. Dabei ginge es unter anderem auch darum, um etwas bezüglich deiner möglichen Aussichten bei deiner ehemaligen Arbeitskollegin in Erfahrung zu bringen und auch darum ihr verständlich zu machen, das die zwischen euch beiden bestehende Freundschaft selbst beim möglichen Scheitern einer Beziehung, nicht zwangsläufig den Bach runter gehen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es. Ihr ist die Freundschaft wichtiger. Also wird nichts anderes laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gygaxfreak
13.10.2016, 00:01

Na super... ich pack es aber so nicht! Es muss einen Weg geben....

0

Was möchtest Du wissen?