verliebt in einen guten Freund...alles schief gegangen..was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er hat sich eigentlich klar ausgedrückt: Er liebt Dich als Freundin, aber eben (noch) nicht als Lebensgefährtin. Er möchte Dich als gute Freundin nicht verlieren, hat aber nicht den Wunsch einer festen Liebes-Beziehung mit Dir. Ich finde es schön, daß er so ehrlich ist. Das beweist, daß ihm Deine Freundschaft echt was bedeutet, aber für "mehr" reicht es eben nicht. Und sorry: Auf einer dummen Kinderei (Reinlegen von Freunden) kann man doch keine feste Beziehung aufbauen! Nimm das Geschenk seiner aufrichtig gemeinten Freundschaft an, sei auch Du eine gute Freundin. Vielleicht ergibt sich ja irgendwann mehr, aber es ist ja auch kein Unglück, wenn es bei einer guten Freundschaft bleibt. Die "Liebe" (Beziehung) findest Du dann sicher früher oder später bei jemand anders.

Ziemlich komplizierte Sache. Ich würde herausfinden wollen was er damit gemeint hatte mit "Ob ich ihm noch irgendetwas sagen möchte!"

Er dich aber nicht so wirklich und bevor er eine Beziehung mit dir eingeht, von der er jetzt schon glaubt, das es nichts Echtes wird, lasst er es lieber.

Schätze seine Ehrlichkeit, das passiert nicht oft.

Solltet ihr euch dennoch wirklich voll verlieben ist es schön, wenn nicht musst du wissen ob du nur mit einer "Freundschaft" umgehen kannst.

diem liebe kommt nicht wenn man sie will.

dein freund ist sehr ehrlich und das solltest du respektieren.

versucheihn zu verstehen.

kommt zeit kommt rat.

lg.

Was möchtest Du wissen?