Verliebt in einen Arbeitskollegen-

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Entweder er will es erstmal alles ruhig angehen, dass wäre schön für dich oder er mag sich zwar, aber auch nicht mehr und er wollte dafür nicht die Freundschaft kaputt machen. Und wegen dem anlächeln würde ich vorsichtig sein, da ich mich auch einmal in so eine Sache verrant habe. Mein Tipp: wenn sonst nicht mehr kommt, als ein Lächeln, vergiss es !! Wenn er von sich kommt, dann viel Glück mit deinem Prinzen ;)

Also ich würde ihn halt direkt fragen, ob er in einer festen Beziehung lebt oder evtl. sogar verheiratet ist und Kinder hat. In beiden Fällen würde ich dann die Finger von ihm lassen, weil die Beziehung dann entweder heimlich oder sehr schwierig werden könnte oder man auch den Kindern den Vater wegnehmen würde, wenn es zu einer Trennung mit der Mutter käme. In diesen Fällen haben auch andere Mütter schöne Söhne. Lieber um eine Umsetzung in eine andere Abteilung bitten, noch bevor es zu spät ist. Ist der Mann noch frei und sich nur noch unsicher, dann kann man ja ein bisschen für dem Beginn einer aufregenden, harmonischen Beziehung nachhelfen...sprich ihm einfach zeigen, dass man ihn sympathisch findet......

Ich kann dir nur nahelegen, darüber nachzudenken, was damit zusammenhängt: Arbeitskollegen reden über euch (kann dir wichtig sein oder auch nicht), falls es mehr wird kann es zwar was Schönes sein, aber wenn es doch irgendwie dann kaputt geht, seht ihr euch jeden Tag!

Er scheint dich zu mögen, also rede doch noch mal in Ruhe mit ihm :) aber gleich mit verlieben würde ich nicht anfangen, das könntest du erwähnen, wenn es denn mehr werden sollte ;)

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt (aber kann hat auch weniger zu verlieren!)

Viel Erfolg dabei :)

er wird wissen das es unter arebitskollegen probleme geben könnte eine beziehung zu führen. Diese Probleme können dann in erster linie direkt beim betrieb kommen. Er wird dich bestimmt sehr mögen und unter anderen umständen könnte er sich sicher auch mehr vorstellen, bloß deshalb hat er das angebot mit dir die nacht zu verbringen auch abgelehnt. Ich würde nichts unternehmen, lass es so wie es ist. sonst setzt du ihn unter druck und das freundschaftliche verhältnis ist auch eine sache die keine zukunft hat

"don´t f**k the firm" - wahres sprichwort! ich spreche aus erfahrung... lass es! ich hab mir wegen ner affäre mit ner arbeitskollegin die harmlos anfing und im desaster endete nen neuen job gesucht... sie war absolut in love ich aber nicht für mich war es nur just 4 fun und das war ihr auch klar aber irgendwann kriegt frau das nicht mehr hin und dann geht das theater erst richtig los... dachte auch mensch was kann passieren... aber ich werd nie wieder was mit arbeitskollegen anfangen... gebranntes kind scheut das feuer ;)

Also für mich persönlich wäre eine Beziehung unter Arbeitskollegen keine Option denn es kann immer passieren, dass man sich trennt und dann ist kein normales Arbeitsverhältnis mehr möglich.

Zudem wird es in vielen Unternehmen aus genau diesem Grund nicht gerne gesehen, wenn Arbeitskollegen eine Beziehung haben.

Entscheiden musst du, aber ich würde es an deiner Stelle lassen dafür ist das Risiko einfach zu groß.

Gruß

Jimmy

"aber ist da mehr von seiner Seite?"

Das kann von hier niemand sagen. Versuche es so zu belassen, wie es ist. Er hat Recht, es ist zu kompliziert mit einer Affäre unter Kollegen.

Sorry, das geht auf Arbeit immer schief. Lass die Finger davon.

Was möchtest Du wissen?