Verliebt in einem Star. Ist das normal?

13 Antworten

Halo! Das ist völlig normal und war schon vor 20 oder auch mehr Jahren so. Z. B. liegt die Zahl der Mädchen die in Justin Bieber verliebt sind jenseits von 10.000

Ich wünsche Dir alles Gute.

Schon ein bisschen unheimlich, die Beschreibung von MaraVgt über dich kommt meiner Person in manchen Punkten recht Nahe.

Benjamin, du machst dich viel zu sehr von der Außenwelt abhängig. Fragst, ob dies und jenes normal sei. Was ist denn normal? Es gibt kein allgemeines 'normal'. Das ist ein maßstab, was die Gesellschaft einfach festgelegt hat und die Mehrheit der Menschen leben danach. Normal ist nur das, was jeder Mensch für sich individuell für alltäglich, in Ordnung empfindet. All das, was die
Gesellschaft einem vorschreibt, normal zu sein, ist nur ein erzwungener
Mist in Schubladendenkenform. Bitte lege dich nicht auf so was fest und
verbiege dich für dein Umfeld. Du bist wie jeder Mensch individuell und
jeder Mensch trägt etwas tolles in sich. Du bist auch gut so, wie du
bist - so lange du auch selbst mit dir zufrieden bist! Ändere nur das an
dir, was dir selbst nicht an dir gefällt. Aber mache es nicht von
anderen abhängig.

Und auch hier: Eine/n Partner/in zu haben ist kein Lebensziel. Auch, wenn die Gesellschaft es gerne vorgaukelt. Gerade unserem Alter (ich bin 25) hatten viele ja schon mehrere Partner/innen gehabt, entsprechede Erfahrungen erlebt etc. Es ist alltäglich und schon fast ein musthave, in einer Beziehung zu sein. Und viele Singles fühlen sich dann einsam und (besonders die Unerfahrenen) nicht wertgeschätzt/geliebt. Man hat nie die Bestätigung bekommen, wirklich von jemanden in einer Form wertgeschätzt und geliebt zu werden, was man z.B. nicht mit familiärer Liebe vergleichen kann. Viele haben dann erst recht wenig selbstbewusstsein und finden sich besch..eiden. Aber all das passiert nur unterbewusst, weil dieses Gesellschaftliche Bild uns das vermitteln will: "es muss so und so sein, weil das ist normal."

Aber das stimmt so nicht.

Man ist nie einsam. Denn ja, man hat Freunde und Familie um sich und ja, sie lieben dich nicht, wie ein Partner einen liebt, aber dennoch wird man wertgeschätzt. Und viele wissen so was gar nichtzu schätzen. Man kann nicht all die Probleme, die man in sich hat (Minderwertigkeitskomplexe, wenig Selbstbewusstsein, Schicksalsschläge usw.) nur vor sich herschleppen und sagen "Wenn ich eine/n Partner/in habe, ist die Welt in Ordnung". Nein, ist es eben nicht. Ich will dir nicht vorschreiben, dass du es hier irgendwo geschrieben hast, so denken nur viele. Und so ein gedanke ist einfach nur falsch, weil man diese ganzen probleme mit in die Beziehung nimmt und die Last auf den Partner ablädt.

Und was passiert? Die Beziehung leidet darunter. Eifersucht, zu wenig Vertrauen, schlimmstenfalls Gewalt (je nachdem, was einem geprägt hat)...

Bevor du überhaupt an eine Beziehung denkst, solltest du erstmal dein eigenes Leben auf die Reihe bekommen. Und damit mein ich nicht "zieh bei mama aus" - nein. Es ist keine Schande, sich mit einem Elternteil/den Eltern gut zu verstehen und noch etwas länger dort zu wohnen. Das ist auch wieder so ein Vorurteilsklischee der Gesellschaft.

Ich meine damit, dass du lernen solltest, dich mehr zu wertschätzen. Dir mehr Beachtung schenkst und Selbstbewusstsein erlangst. Wenn du merkst, du packst es alleine nicht, ist es auch keine Schande, einen Psychologen aufzusuchen. Ich weiß, so was ist nicht leicht. Aber unmöglich ist es auch nicht.

Ich weiß, dieser Thread bezieht sich nicht direkt auf die Frage, es ist eine Zusammenfassung aus dem, was ich hier gelesen habe und was ich dazu denke. Ich hoffe, du fühlst dich mit meiner Antwort nicht zu sehr überrumpelt.

Auf jeden Fall bist du nicht alleine, vielen Menschen ergeht es so wie dir (mich teilweise mit eingeschlossen). Nur leider trauen sich viele nicht, Dinge offen zuzugeben. Es ist aber gar nichts schlimmes, wirklich nicht! Es macht letztendlich das aus, was du bist! Wir sind alle bloß Menschen. Und was wären wir denn, wenn wir alle gleich wären und nicht jeder seine 'kleinen' Macken/Probleme hätte? Aber du kannst was dran ändern und ich weiß, du kannst das. :)

Das ist jedenfall normal. Stars werden ja auch extra immer schön gemacht und auch bei Fotos und Filmen schön retuschiert. Aber auch dass geht irgendwann vorbei. Also natürlich ist der Star für dich dann immer noch süß aber spätestens wenn du ein Freund hast denkst du darüber nich mehr so viel nach.

Ja, dass hatte ich auch früher oft!:D Solange du nicht glaubst, er/sie wäre auch in dich verliebt und würde dir heimliche Signale senden, ist alles gut!;D Wer ist es denn?^^

Amy Lee von Evanescence 😊

0

😄

0

Klar, das ist ganz normal und gehört sicher zur Entwicklung dazu :-)

Was möchtest Du wissen?