Verliebt in eine 18 Jahre jüngere Kollegin!

8 Antworten

ich habe noch einen zusatz zu dem bereits gesagten: ich glaube, dass man dem "donnerschlag" nur einmal begegnet. und wenn der passiert, sollte man alle hebel in bewegung setzen um diesen menschen zu erobern (natürlich nur!, wenn man merkt, dass der gegenüber auch so empfindet...nervosität, versagen der stimme, zittern usw...kurz: liebeskrank)...trotz aller konsequenzen... oder gerade wegen... denn wenn du dich dagegen entscheidest - weil dir vielleicht der mut oder das selbstvertrauen fehlt - wird es das für immer gewesen sein... anpassung kann in dem fall nicht der richtige weg sein... aber nur dann! über alles andere kommt man weg...zur not mit medizinischer unterstützung

mich würde interessieren wie (und ob überhaupt) du dich entschieden hast. ich bin in einer ähnlichen situation...nur anders herum... und habe mich dafür entschieden auf abstand zu gehen (ich verstecke mich förmlich)... ob das jetzt richtig ist wird sich erst noch zeigen. wenn man richtig verliebt ist, ist das mit sehr viel schmerz verbunden...gerade wenn man sieht wie der andere darunter leidet...aber die ehe ist eine institution die man nicht so einfach zerstören sollte... in der regel empfindet man doch etwas für seinen lebenspartner... und das sollte auch schützenswert sein

wie äußert sich dein verliebt sein? ist es nur eine schwärmerei? wenn es nur eine schwärmerei ist, sollte es doch ein leichtes sein ihr aus dem weg zu gehn... wenn es mehr ist (schlaflosigkeit, graue haare bekommen ...) musst du dir genau vorstellen was die konsequenzen sind...! und frage dich ob du deine frau liebst! habt ihr kinder? was werden die kollegen sagen? macht dir das alles angst, dann lass es sein... wieso warst du schon mit ihr essen? bist du dir sicher, dass sie dich mag? woran merkst du das? bildest du dir das vielleicht ein... zwischen mögen und verliebt sein gibt es einen unterschied! oder willst du dir mit der affäre zu einer jungen kollegin vielleicht nur selbst schmeicheln... bei sowas kann man seinen job verlieren... gerade wenn einer von euch beiden vielleicht nur befristet angestellt ist... und denke auch an die konsequenzen für deine junge kollegin

Was möchtest Du wissen?