Verlieben im Internet, geht das?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Ja, weil... 77%
Nein, weil.... 18%
Sonstiges 4%

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, weil...

ich das kenne...

Ja, weil...

Eigentlich geht es hier um "Verliebtsein" und nicht um "Liebe". Verliebtsein ist etwas anderes, die Vorstufe zur Liebe. Es ist eher eine Schwärmerei. Dadurch will ich dieses Verliebtsein überhaupt nicht gering reden!

Beim Sich-verlieben-im-Internet entfaltet sich die eigene Liebesfähigkeit - allerdings zu einem Bild hin, das man sich von seinem virtuellen Gegenüber macht, das von den eigenen Vorstellungen erzeugt wurde und damit ein höchst privates Phantasieprodukt ist. Das ist nicht zu verwechseln mit der Liebe zu einem anderen realen Menschen.

Leider wird das immer wieder verwechselt und ist dann Anlass von Verwirrung.

In einigen Kommentaren hier ist zu lesen, dass das Sich-verlieben über das Schreiben, Telefonieren und einem Foto keine "reale" Liebe sein könne, sondern sich das erst bei der Begegnung herausstellt. 

Aber ein Text, eine Stimme am Telefon, ein Foto sind doch real. Das sind doch keine Phantasien. Das sind reale Sinneswahrnehmungen.

Natürlich bekommen wir in der ersten Begegnung von Auge zu Auge, von Ohr zu Ohr, von Nase zu Nase, von Berührung zu Berührung dann noch mehr Eindrücke - doch alles was wir da wahrnehmen, ist immer noch ein winzig kleiner Ausschnitt von all dem, was einen Menschen ausmacht. Es ist kaum mehr vom Ganzen als durch Fotos und am Telefon... und bei solch einer physischen Begegnung wird in vielen Fällen genauso eine "Vorstellung" erschaffen vom Gegenüber, wie dies natürlich auch am Telefon geschehen kann. Wenn es anders wäre, gingen nicht so viele Beziehungen auseinander...

Es hängt einzig davon ab, ob die Beteiligten die Fähigkeit haben, sehr klar und real die Welt und Mitmenschen zu sehen und ob sie sich auch am Telefon oder per Chat schon sehr offen ausgetauscht haben. Für solche spielt es kaum keine Rolle, ob die ersten Begegnungen durch Telefonate und Fotos oder im Blickkontakt stattgefunden haben - der Unterschied ist dann meistens gering - vorausgesetzt, die Fotos waren real und aktuell bzw. die Chats waren authentisch und nicht stereotyp. 

Deshalb: Es ist weder komisch noch unreal, sich über Mails, Telefonate und Fotos zu verlieben, sondern eher ein Zeichen, dass beide Beteiligten die Fähigkeit haben, auch die Seele, die hinter diesem Foto, den Worten und den Mails steckt, sehen zu können, sich in sie verlieben zu können... und sich nicht vom zusätzlichen Körperkontakt, Bewegung, Mimik oder auch Geruch "blenden" zu lassen, damit das entsteht, was sie für "Liebe" halten. Aber man sollte sich immer bewusst sein, dass sich diese "Liebe" einer Weile als Illusion herauskristallisieren könnte.

Da es reale Gefühle sind (alles was wir empfinden ist ja auch real - da machen unsere Gefühle und unser Hirn keine Unterschiede) ist es auch Liebe. Also verlieben wir uns auch real, wenn wir uns in eine irreale Person verlieben.

Ich habe hier vorausgesetzt, dass beide Partner ehrliche Absichten hegen und keiner von beiden pervers oder kriminell ist.

Insofern ist Menschen mit wenig Lebenserfahrung dringend abzuraten, eine Internetbeziehung o. ä. einzugehen.

Ja, weil...

Ist mir schon öfter passiert. Leider scheiterte das an der Realität. Bzw. derjenige hatte mir was vorgemacht, was nicht den Tatsachen entsprach. Aber eine Freundin hat ihren Lebensgefährten übers Internet kennengelernt. Und sie sind schon seit fünf Jahren zusammen.

Glaubt ihr, man kann sich übers Internet verlieben? Also in eine Person, die man nie gesehen hat?

Kann mir jemand erklären wie sowas gehen soll, haha?

...zur Frage

Langsam verlieben?

Glaubt ihr an Liebe auf den ersten Blick? Bei mir war es bis jetzt IMMER so, dass ich die Männern nicht gleich bombastisch fand und mich erst nach und nach verliebte. Kennt ihr das?

Danke!

...zur Frage

Kann man sich durch Sex bzw. Affäre verlieben oder ist es unmöglich?

Die Frage ist zwar komisch,aber was glaubt ihr: Ist es generell realistisch,sich nach einer Weile in eine Person zu verlieben (ein Mann in eine Frau),obwohl er am Anfang nur Sex wollte ? Kann guter Sex nicht auch auf irgendeine Weise verbinden ? Danke im Voraus,liebe Grüsse :-)

...zur Frage

Bin ich zu einsam?

Ich bin seit einem Jahr Single (M25) und hatte außer zwei Partyknutschereien keinen wirklichen Körperkontakt mehr zu Frauen. Auch bei zwei Dates kam es dazu nicht wirklich. Wie sehr mir das fehlt und wie schön sich das anfühlt, habe ich heute gemerkt, als mich eine Bekannte aus dem Studium beim Lachen anlehnte und mir dabei um den Arm fasste. Ich weiß das klingt total Banal, aber so ein tolles Gefühl der Nähe kannte ich garnicht mehr, auch wenn es unverfänglich war. Klar umarme ich zur Begrüßung mal die ein oder andere Freundin, aber dass eine Frau mal wieder den Körperkontakt sucht und wenn es wie heute nur unverfänglich war, war einfach total schön. Ich vermisse das wirklich sehr, bin aber momentan auch nicht verliebt oder habe jemanden in Aussicht, mit der es allzu bald werden könnte. Abgesehen von der Frau heute, aber bei der habe ich sowieso keine Chance :-p

Meine Frage ist, ob das ein leichtes Kribbeln war, dass ich sie vielleicht mehr mag oder ob so etwas normal ist, wenn man lange niemandem nahe war.....?

...zur Frage

Warum hat kein Mädchen Interesse an mir?

Hallo,

und zwar bin ich per se sehr warmherzig und höflich, achtsam und versuche nicht so auffällig zu sein. In der Schule fühle ich mich generell nicht wohl, ich bin sehr introvertiert. Ich habe wenige gute Freunde und bei denen ist es wirklich relativ bestimmt, also meine Art, mal bin ich zurückhaltend und mal offen.

Die Introversion und Extroversion hängt von der Atmosphäre ab, von meiner Bekleidung, von meiner körperlichen Frische, sprich ich spüre sehr gut, wenn ich z.B. fettige Haare habe oder ungepflegt bin, egal an welcher Stelle und schließlich hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab.

Wenn also all' das befriedigend für mich ist, dann kann ich extrovertiert sein, anders nicht. Obwohl, dieser Part "hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab." hat relativ eine niedrige Priorität für das Erwachen der Extroversion in mir.

Das waren so einige Informationen über mich, worauf ich letztendlich hinaus will ist, dass meine Art relativ zu freundlich ist, dass ich zu achtsam bin und, dass ich warmherzig und introvertiert bin. Ich finde das alles schlecht und nur aus dem Grund, weil irgendwie niemand Interesse an mir hat.

Ich bin so einsam und es grämt mich so sehr, dass mich kein zufälliges Mädchen mal anspricht, ich habe nichtmal weibliche Freunde und sehne mich einfach nach denen, ich sehne mich nach Mädchen...

Ich bin 1.85 cm groß ungefähr, wiege 80-90 KG und würde mich mal nicht als runder "Fettsack" einstufen, sondern eher mittelmäßig.

Ich bin 16 Jahre alt und nie hatte ein Mädchen wirklich Interesse an mir, die meisten Mädchen tuen so, als wäre ich nicht anwesend... Ich will nicht und kann nicht ein Mädchen ansprechen, es geht einfach nicht. Meistens rede ich sowieso ungern, außer vielleicht im Unterricht, das ist mir aber auch relativ.

Ich fühle mich von sovielem gelangweilt und draußen generell unwohl. Was soll ich machen??? Ich bin so irrelevant und erschreckend für Mädchen, es ist so hoffnungslos.

Warum zum Teufel haben diabolische bzw. kaltblütige und offene Jungs mehr Chancen bei Mädchen!? Mädchen sind so rätselhaft...

Diese Gesellschaft...

Ich habe so oft geweint und immer machte man mir Hoffnungen, doch letztendlich werde ich wahrscheinlich immer einsam bleiben.

Auf Internetbeziehungen habe ich keine Lust mehr!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

...zur Frage

Kann man sich in jemanden verlieben den man nur im Internet kennt?

Ich bin nicht verliebt sondern jemand mit dem ich schon länger schreibe (wir kennen uns aus dem Internet) und der meint er hätte sich in mich verliebt. Ist es überhaupt möglich sich zu verlieben wenn man den anderen nicht persönlich kennt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?