Verleumdung/Anstiften zur Straft/Rufmord/Falschaussage Wegen einer falschen Behauptung von einer Person geschlagen worden Viele Zeugen, viele Lügen wie handeln?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Selbst bei deiner Geschichte, wenn du sie so erzählst, würdest du verurteilt werden. Wer unberechtigt handelt kann sich nicht auf Notwehr berufen, dein Schlag gegen Person 2 ist damit bereits Körperverletzung.

Dein Anwalt wird dir raten, die Aussage zu verweigern. Im Endeffekt kommt es darauf an, ob die Zeugen eine glaubhafte Version der Geschichte erzählen, ohne zu sehr gegenseitig abzuweichen.

Wenn du Glück hast, schaffen sie das nicht, wenn du Pech hast, sprechen sie sich ab und du wirst verurteilt.

Alternativ kannst du ein Geständnis ablegen und hoffen, dass es strafmildern wirkt, das macht dann Sinn, wenn du wenig Hoffnung hast, dass die Zeugen sich gegenseitig widersprechen.

Was möchtest Du wissen?