Verleumdung durch Nachbarn?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn es nett gemeint ist, mit einem Ärztelied verbessert sich die Situation nicht wirklich... Um auf deine Frage zurückzukommen: Du solltest mit einigen von den Leuten reden, die dich nicht mehr grüßen und sie fragen, was genau über dich erzählt wurde. Wenn du sie dann noch zu einer Zeugenaussage bitten kannst sollte es rechtlich keine Probleme mehr geben. Bevor du solche Schritte einleitest solltest du allerdings deinen Anwalt fragen, wie man damit am besten umgeht und was es kosten würde.

Ha, kenne ich nur zu gut. Ich lebe in einem kleinen Dorf und entspreche nicht der Norm. Ich habe zwei Kinder von zwei verschiedenen Männer - also habe ich regen Sex. Ich gehe vollzeit arbeiten-also rabenmutter Ich und mein Freund haben vier Hunde - also ekelhaft Ich fahre ein altes Auto und wohne zur Miete - also habe ich Schulden. Jedes zweite Wochenende holen die Väter ihre Kinder ab - also wechselnder Männerverkehr Ich sehe ganz gut aus und meine Kinder sind im Sportverein. Ist dann eine Veranstaltung, unterhaöle ich mich öfter mit den Väter der anderen Kinder (die haben wohl nicht so Vorurteile wie ihre Frauen) - also bekomme ich von allen Seiten nur eifersüchtige Blicke von den Ehefrauen.

Ach die Liste könnte so lang sein. Aber mein Vorteil ist: mich hat die Meinung anderer noch nie interressiert. Es ist mir total egal, was die Leute von mir denken. Die Leute, die wissen, was bei mir los ist und es aktzeptieren, die werden von mir mit respekt behandelt. Alle anderen können mich mal.

Oft provoziere ich die Leute noch, das macht mir irgendwie Spaß. Wir haben in der Nachbarschaft eine Frau, die ist sehr lieb, aber eben etwas hohl. Der erzähle ich dann immer irgendwelche Storys, die nicht stimmen. Dann rennt die sofort zum Bäcker und plärrt: hallo, kommt alle her!! Ich weiß was!!

Man, da könnt ich mich tot lachen.

Mach es doch genauso. Oder völlige Ignoranz. das funktioniert auch. Es gibt nichts schlimmeres für Tratschtanten

Genau so! Ignoranten aller Länder vereinigt Euch! - (Wir sind wohl "Schwestern im Sinn" !)

;P

1

Drohen kannst du immer - ob es dir etwas bringt... Du musst beweisen, dass sie WISSENTLICH etwas Falsches über dich erzählen. (Wird schwer.) Du kannst sie auf Unterlassung verklagen - aber denke an die Kosten.

Mach´s wie die Ärzte: "Lasse reden"

Was möchtest Du wissen?