Verletzungsbedingte Zwangspause für einen Border! Wie auslasten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Clickertraining bis zum abwinken. Außerdem alle möglichen netten Spielereien: für meine Hündin Lucie hatte ich einen Holzkasten mit Schalter gebaut, so dass sie mir auf Kommando Licht anschalten konnte... Gibt doch jede Menge, was man einem Hund beibringen könnte, und mit Clicker sind die auch richtig wild aufs Lernen. :-)

Btw., mir fällt gerade noch ein Tip ein zum Weitergeben. Hört sich beknackt an, aber - also, meine Lucie hatte eine Pfotenverletzung vorn, die "Daumenkralle". Wir hatten echtes Mistwetter zu der Zeit, dauernd war der Verband feucht. Also habe ich Kondome besorgt, ein bisschen oben gedehnt, über die Pfote gestriffen, dann erst (!) unten kurz aufgeschnitten - das rollt sich dann automatisch hoch zum Gelenk und lässt die Pfote frei. Wasserfest ist es, ganz glatt und eng anliegend so dass Hund nicht drankommt... Mein Tierarzt hat sich fast kaputtgelacht und seine ganze Praxismannschaft gerufen, als ich damals dann zur Kontrolle musste, aber das funktioniert wirklich super. ;-)

0
@LucieTommy

oh hah, ich hätte mich vermutlich auch eingenässt.... Herrlich, aber klingt absolut nachahmenswert bei miesem Wetter! ;)

0
@aotearoa01

Vielen Dank für das Sternchen! ;-) Hoffe sehr, dass es dem Wuffel schon besser geht...

0

Kopfspiele wie zB. Such das Lekerli oder so mit brettern wo der hund dann das holzplätchen wegschieben muss um ans leckerli zu kommen.

Bei "...Such das Lekerli" wollte ich gerade gääähn posten...^^ Aber echte Bretter und oder Holzplätchen?! :) ...Also: Bretter zur Seite schieben haben wir noch nicht im Re­per­toire, danke, gute Idee! :)

0

Gerade Kopfarbeit ersetzt doch eine Menge... Ich meine, der Border damals bei "Wetten daß..?" hatte auch nur deswegen an die 100 Spielzeuge unterscheiden gelernt, weil er etwas am Bein hatte und nicht toben durfte. Das wäre doch eine gute Möglichkeit: Ihm verschiedene Gegenstände "beibringen" und Futter gibts nur bei Bringen des richtigen Gegenstands.. Ein Riesenkauknochen lenkt auch mal für eine Zeit vom Fuß ab und beschäftigt..

Border Collie Welpe - Im Winter "draußen" bei ca. 4°C.

Hallo zusammen.

Mein Name ist Lea (14 Jahre alt) und ich habe eine Frage bzgl. Border Collies.

Bevor ich anfange, wir hatten schon mehrere Hunde (Schäferhund, Goldener Retriever). Also letztes hatten wir einen Schäferhund, der unsere Hühner und Enten gehütet hat. Da ich mich immer um den Hund/die Hunde gekümmert habe, habe ich vor als nächstes mir einen Border Collie zuzulegen, der dann größten Teils auch als Hütehund eingesetzt wird.

Im Tierheim sitzt im Moment ein Welpe, der in einer Woche vergeben werden kann, den ich (bzw. wir) schon sehr gerne hätten, da er uns vom Wesen und dem Charakter sehr zusagt.

Wir haben allerdings folgendes Problem. In unserem Haus haben wir fast überall Teppich, deswegen darf der Hund nicht in die Räume, wo Teppich verlegt ist. Der Raum, wo unser anderen Hund immer geschlafen hat, kann aus diversen Gründen im Moment nicht genutzt werden.

Wir haben noch eine "Garage" (Früher dazu genutzt, heute aber nicht mehr), inder auch im Moment meinen Kaninchen leben. Da wir den Welpen unbedingt haben wollen, und der Raum für mindestens die nächsten drei Monate auch nicht genutzt werden kann frage ich mich jetzt ob man den Welpen auch in der Garage unterbringen kann.

Platz hätte er da genug, und man kann es auch einrichten das der Hund nicht an meine Kaninchen dran kommt. Das Problem ist nur, das die Garage weder gut Wärmegedämmt ist, noch eine Heizung vorhanden ist. Im Winter kann es dort schon mal an die 0°C kommen und auch manchmal kälter. Wäre das schlimm?

Der Welpe hätte natürlich auch entsprechende Decken und Betten zur Verfügung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?