Verletzen sich an Silvester viele Polen am Feuerwerk?

5 Antworten

Nein, das ist ja der Witz. Immer wird vor Polenböller gewarnt, aber wenn sie so gefährlich wären, dann müssten in Polen lauter verstümmelte Leute herum laufen . Bei richtiger Handhabung passiert nix, zumal die ausländischen Böller meist Vorbrenner haben....was ja als zusätzliche Sicherheit dienen kann. Ich bin trotzdem froh, das diese Böller nicht bei uns erlaubt sind. Schaut euch doch mal an wieviele dumme kindische Idioten es bei GF gibt. Ich möchte nicht wissen was diesen Neandertalern passiert wenn man ihnen solche Böller in die Hand gibt.............Und solange man bei Youtube Videos findet, in denen sich die Kiddis mit Leuchtkugelröhrchen beschießen, wird man die Gesetze so schnell nicht lockern. Deutschland hat in den letzten Jahren die Gesetze zu EU-Angleichung etwas gelockert und mit dem jetzigen Stand bin ich eigentlich zufrieden. Okay, eine 75g-Grenze bei Raketen anstatt max. 20g wäre schon wünschenswert, aber ich bin mir sicher das es früher oder später auch noch kommt..........vielleicht keine 75g, aber 40/50g wäre ja mal ein Anfang :-)

Danke ☺️

0

Ich glaube sogar das sich weniger Polen verletzen als Deutsche einfach aus dem Grund die wissen was sie haben und wie man damit umzugehen hat.

Beste beispiel ist immer wieder zünden Deutsche D-Böller in der Hand dies hat seltenst folgen bekommen diese Leute dann aber mal Etwas aus Polen in die Hand wird dies wahrscheinlich auch Probiert mit fatalen folgen für die Hand.

Ansonnst schließe ich mich der Antwort von  Kaufi an. 

Die Polen wissen, im Gegensatz zu vielen Deutschen, damit umzugehen und wissen ja wie gefährlich diese Feuerwerkskörper sein können. In Polen gibt es da nicht mehr Unfälle als in Deutschland.

Wie kann man nicht wissen wie man damit umgeht 😳 anzünden und weg? Mehr is es doch nicht

0
@Nenkrich

Doch, es ist weit aus mehr ! Meine Kindheit hatte ich anfang der 80er in einer Wohnblock-Siedlung verbracht. Mit den Nachbarskindern sind wir immer am 1. Januar morgens auf der Suche nach Blindgängern gewesen. Gerade die alten Böller hatten ja noch diese graue Lunte und daher gingen an Silvesternacht Einige nicht los. War die Lunte vom Blindgänger zu sehr abgebrannt, haben wir die Böller in der Mitte geknickt und sie sprühen lassen ( das galt bei uns schon als Allgemeinwissen ). Genau das ist das Problem........es gibt Leute die meinen, das SP und BKS das Selbe sei und knicken nach früherer Manier einen polnischen Blindgänger. Du kannst dir ja vorstellen was passiert wenn du einen geknickten BKS-Böller zündest......genau, er explodiert anstatt zu sprühen ( wie es bei SP der Fall gewesen wäre ). Jedes Jahr zeigen sie im TV bei der doofen Böllerwarnung die dumme nachgebaute Schweinshand. Besser wäre eine Aufklärung bzgl der Unterschiede zwischen Schwarzpulver und Blitzknallsatz. Ebenso sollte der Unterschied zwischen Zündschnur und Stopine erklärt werden, denn durch Kugelbomben gabs leider schon öfter Todesopfer. 

0

Man kann ggf. die Reichweite der Böller/etc. nicht einschätzen, die rollen unbemerkt langsam zurück und können direkt neben einem losgehen, und und und ..da kann so viel passieren. Und du hast ja sicherlich mal in den Medien von den ganzen Neujahrsunfällen gehört.

0

Kommt drauf an. Kugelbomben sind nicht anzünden und weg zB. .

0

Ich glaub auf den FP3 steht sogar was von 15 m Abstand. Also selbst das wird dir gesagt...

0

Ich wiederhols nochmal: Wie erklärst du dir alle Neujahrsunfälle? Ich kenne außerdem viele Polenböller (auch welche aus Deutschland) wo nichts dergleichen draufsteht.

0
@Irina55

Das stimmt ! Gerade unbeschriftete Selfmades gelangen gerne mal auf den Markt und werden unterm Ladentisch verkauft. Die Neujahrsunfälle erkläre ich mir an Leichtsinn und fehlende bzw falsche Aufklärung ( siehe neues Kommentar ).

0

Sowohl Süd- als auch Nordpol verbringen Silvester in einer angenehmen Stille und überstehen diesen Tag völlig ohne Blessuren.

Schön :)

0

Die zünden ihre Kugelbomben eben nicht auf dem Boden wie manche Deutschen...

Was möchtest Du wissen?