Verlernt man die Muttersprache nach einigen Jahren, wenn man sie nicht mehr benutzt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

wenn man nicht schon als Baby oder Kleinkind ins Ausland geht, dann ist es mit der Muttersprache wie mit dem Fahrradfahren, man verlernt es/sie nicht mehr.

Je nach Dauer des Auslandsaufenthaltes vergisst man viele Wörter und auch Grammatik (das bleibt irgendwo ganz tief im Hirnkastl vergraben),

aber niemals so ganz, wie beim Fahrrad fahren eben,

und was man vergessen hat, kommt aber ganz schnell wieder, wenn man sich wieder mehr mit seiner Muttersprache beschäftigt.

Am Anfang wird es zwar ein wenig holprig sein, aber es wird mit jedem Tag flüssiger werden.

:-) AstridDerPu

ZWEI beispiele: der frühere amerikanische aussenminister henry kissinger ist gebürtiger franke, hatte häufig kontakt zu deutschsprachigen (freund helmut schmidt) aber man merkt ihm mittlerweile doch an, dass er zunehmend probleme mit dem deutschen bekommt. ähnlich ist es mit dem ehemaligen botschafter der usa in berlin john kornblum-soviel ich weiß ist der gebürtiger schlesier und das deutsche funktioniert wirklich sehr gut bei ihm, allerdings OHNE schlesische sprachfärbung.

Hallo :)

aus eigener erfahrung kann ich dir sagen, dass man sie meistens, ausser wenn man sehr frueh auswandert, nicht ganz vergisst. Trodtzdem ist es gut moeglich vokabeln zu vergesen oder zum teil die grammatik. Aber als ich dann wieder in DE war, konnte ich das nach einigen wochen alles wieder

Das bleibt fest. Muttersprache ist wie Fahrrad fahren, die verlernt man nicht. Bei einer erst später erlernten Sprache ist das aber nicht so.

Deine Muttersprache verlernst du nicht. Sie wird nur verdrängt in versteckter liegende Bereiche deines Gehirns. Sobald du sie wieder brauchst, wird sie abgerufen wie von einer Festplatte. Du brauchst zwar ein wenig Übung, um dich wieder voll hineinzufinden, aber wenn du keine andere Wahl hast, geht die Umstellung sehr schnell.

Verloren geht die Muttersprache nicht, aber man vergisst manche Woerter, wenn man immer nur in der fremden Sprache spricht.

Dies ist mir so ergangen, als ich ausgewandert bin auf die Phillippinen. Ich hatte auch eine laengere Zeit kein Deutsch mehr gesprochen, nur englisch.

Als mich jemand aus Deutschland anrief, war es fuer mich leichter sich mit ihr in englsch zu unterhalten als in meiner Muttersprache.

also bei mir ist es so dass ich nicht so einen schnellen redefluss habe und mir einige wörter nur noch auf der anderen sprache einfallen xD

Wortschatz wird kleiner.

Ich glaube nicht. Das ist wie Fahrrad fahren

eigentlich nicht vielleicht weißt du nichtmehr alles aber verlernen tuest du sie nicht

Verlernen nicht ganz aber sicherlich kann man die irgendwann nicht mehr so gut wie früher

geht nicht wirklich verloren, kann allenthalben verschüttet gehen

Was möchtest Du wissen?