Verlangt mein Vermieter zu viel Möblierungsaufschlag?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du zahlst sicher nicht nur für das Zimmer, sondern auch für die Nutzung von Gemeinschaftsräumen. Somit darf man nicht den normalen Mietpreis je m² ansetzen.

Zum Möbilierungsaufschlag: Es kommt auf die Einrichtung an. Vermutlich ein Schrank, ein Bett, ein Tisch ein Stuhl. Evtl. noch ein bequemer Sessel oder eine kleine Couch.

Ca. 1500 € kann man dafür locker ausgeben. Somit würde es bei 45 € drei Jahre lang dauern, bis die Einrichtung refinanziert ist. Bei dieser Art von Vermietung darf man aber auch davon ausgehen, dass die Einrichtung in drei Jahren erneuert werden muss, wenn man als Vermieter den Standard halten will.

Somit sind 45 € pro Monat absolut gerechtfertigt.

Wenn es sich um Möbel im Zimmer handelt, ist die Möbelmiete verhandelbar. Es gibt keine Möbelmietpreisbremse. Der Vermieter ist in seiner Preisfindung frei. Du musst sein Zimmer nicht mieten.

Gerhart 05.08.2016, 15:25

Hab mal nachgerechnet: 14m² für 260€ > m²-Preis 18,57€. Der Vermieter ist ein Nimmersatt. 

0
bwhoch2 06.08.2016, 22:37
@Gerhart

Falsch, wenn die Möbel sehr hochwertig sind und entsprechend viel gekostet haben.

0

Kommt darauf an WIE es möbliert ist, ob es schön und hochwertig eingerichtet ist, oder ob nur alter Krempel von Omma oder vom Sperrmüll drinsteht.

260 €, egal wie die sich zusammensetzen, ist nicht viel für ein möbliertes Zimmer.

Kommt natürlich auch drauf an wie groß/klein es ist, was sonst alles genutzt werden kann(Küche,Bad usw.), welche Nebenkosten enthalten sind (Strom, Heizung, Wasser etc.) und in welcher Region.

In München und Umgebung z. B. wäre das ein absolutes Schnäppchen.

alexrx1 05.08.2016, 11:18

Natürlich ist das ein absolutes Schnäppchen für München. Aber mit München sollte man es nicht vergleichen.

Für diese Gegend, in der ich wohne, sind 260€ für die Größe kein Schnäppchen, eher Mittelmaß.

0
anitari 05.08.2016, 11:20
@alexrx1

Welche Größe? Meinst Du Strom, Heizung, Wasser usw. gibt es kostenlos?

Davon abgesehen, es zwingt Dich ja keiner das Zimmer zu mieten.

0
alexrx1 05.08.2016, 11:29
@anitari

Das ist mir klar, dass ich dazu nicht gezwungen werde.
Die Größe beträgt etwa 14 m2.
Ich weiß, dass der Preis in Ordnung ist. Wenn man aus München, Berlin, Hamburg kommt ist das natürlich wahnsinnig billig. Aber dann schau dir mal die Preise in Dresden, Leipzig, Chemnitz an.
Strom, Heizung, Wasser, usw ist alles inbegriffen, aber darum geht es mir ja gar nicht.

Ich habe nur das Gefühl das knapp 25% der Warmmiete für Möbel draufzuschlagen etwas hoch ist.

0

Kommt drauf an, was in dem Zimmer drin ist. Aber soooo extrem hoch ist das jetzt nicht. 

ich finde es sehr günstig 260 Euro für ein Zimmer,  wo ist das denn ?  auf dem Land?  hier in München zahlst du für ein Zimmer nie weniger als 500-600 Euro

alexrx1 05.08.2016, 11:16

Nein, nicht auf dem Land, in Dresden. Das München einen überdurchschnittlich hohen Mietpreis hat ist doch bekannt.

0
anitari 05.08.2016, 11:18
@alexrx1

Du mußt auch die Nebenkosten, wie Strom, Heizung, Wasser etc., bedenken.

0
alexrx1 05.08.2016, 11:31
@anitari

Auch mit Nebenkosten, Strom, etc ist es durchaus möglich wesentlich billigere Zimmer zu bekommen.

0

Was sind denn alles für Möbel enthalten?

Was möchtest Du wissen?