Verlangen geschlagen zu werden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Niemand, der eine solche Neigung in sich verspürt, will nur geschlagen oder anderweitig drangsaliert werden, sondern gleichzeitig besteht immer auch der unbewußte und oft auch bewußte Wunsch, auf diese Weise auch noch etwas sehr Angenehmes zu bekommen, welches das vorherige Unangenehme weit überwiegt.

Wenn die Ursachen wirklich in der Kindheit liegen, dann empfehle ich, gründlich darüber nachzudenken, ob die Eltern dazu neigten, nach erfolgten Bestrafungen auf irgend eine Weise etwas wieder gut gemacht haben, oder ob andere Personen einen als angenehm empfundenen Ausgleich erbracht haben.

Doch egal wie, und obwohl es auch noch tausend andere Ursachen geben kann, halte ich die Sache mit dem Verlangen, geschlagen zu werden trotzdem nicht für die Sache selbst, sondern nur für das begehrte Mittel, um so etwas ganz anderes sehr Angenehmes zu bekommen.

Die Chance, nur durch eigenes Erkennen dem Problem abzuhelfen, schätze ich als sehr gering ein. Ich würde empfehlen, fachkundige psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Es macht Sinn, möglichst frühzeitig das Problem zu lösen, denn wenn es erst einmal dahin umschlägt, daß es nicht mehr als belastend sondern als besonderer Genuß empfunden wird, dann kommen Behandlungen meist zu spät.

Also da es bei dir scheinbar mit Depressionen einhergeht und quasi eine Rechtfertigung vor dir selbst sein soll für deine Tränen, würde ich dir im Gegensatz zu einigen, die Fragen und Tags nicht lesen, den Gang zu einem Psychologen oder Psychater empfehlen.

Es klingt im ersten Moment hart, aber jeder, der eine schwere Kindheit hatte, trägt meist ein großes Paket herum, das liebevolle Eltern hätten erleichtern sollen.Ein Psychologe oder Psychater kann dir neben einem Gesprächspartner auch eine Hilfe sein, das Paket mit allen Schwierigkeiten, welche durch diese miese Kindheit noch dazu kamen, zu tragen.
Zusätzlich kann ein Psyvhater dir evtl mit Antidepressiva besser helfen.

Will jetzt keinen auf Therapeuten machen,aber vlt hast du dieses Verlangen, weil du es "falsch" verstehst. Du meinst mit den Schmerzen ein Loch fühlen zu wollen oder weil du nie Liebe bekommen hast und nur physisch verletzt wurdest auch diese körperliche Gewalt spüren zu wollen.
Ich kann mich da auch gewaltig irren. Keine Ahnung. Jedoch würde ich dir raten mit einer Vertrauensperson darüber zu sprechen. Das ist nämlich nicht normal.

Das kann ganz viele Ursachen haben.

Aber besorgniserregend ist das auf jeden Fall.

Vielleicht willst du geschlagen werden, weil du dich und deinen Körper spüren willst oder seelisches Leid überbrücken möchtest. Ähnlich, wie bei Selbstverletzendesverhalten.

Vielleicht wünscht du dir auch Aufmerksamkeit.

Vielleicht hast du auch eine ganz andere Wahrnehmung und willst eigentlich gar nicht geschlagen werden. Du hast nur eine falsche Vorstellung von den Folgen des Schlagens.

Wenn ich du wäre, würde ich zum Arzt gehen und ihn um eine Überweisung bitten.

Damit kannst du dann mal mit einem Fachmann sprechen.

Wenn du mich fragst, bist du Masochistin 'geworden'. Und meiner Meinung solltest du dich dafür auch keinesfalls schämen, aber ein Besuch bei einem Psychologen könnte evtl. nicht schaden..

Viel Glück :)

Vielleicht ist negative Aufmerksamkeit doch besser als Ignoranz.
Vielleicht "leidest" du an Maschismus oder wie auch immer das heißt.

tanztrainer1 13.08.2016, 11:48

genau das wollte ich auch schreiben: Besser schlechte Aufmerksamkeit als gar keine! Ist schon sehr traurig.

0

Klingt nach Masochismus

Sutox 12.08.2016, 23:12

angeliclee kann dir da weiter helfen die steht da auch drauf habe ich gehört Kappa

0
angeliclee 12.08.2016, 23:14

Willst du beef

0

Was möchtest Du wissen?