Verlagskauffrau und Medienkauffrau: wo ist der Unterschied in puncto Gehalt, Tätigkeitsfeld, Zukunftsperspektiven?

1 Antwort

Was sagt die Berufsberatung dazu?

Schon mal bei der Arge nachgefragt?

Was ist der Unterschied zwischen einem Tätigkeitsfeld und dem Berufsfeld?

Unterschied zwischen zwischen Tätigkeitsfeld und Berufsfeld

...zur Frage

Verdient man in Deutschland gut wenn man 2.400€ Brutto-Gehalt hat und hat man eineg ute Zukunft?

Ein 26 jähriger verdient 2400 Brutto Gehalt excl. Nachtzulagen und Feiertagszulagen.

1-Kann man damit in Deutschland gut leben?

2-Hat man eine gute Zukunft wenn das Gehalt in 10 Jahren bis auf 2800€ Brutto steigt?

3-Kann man damit eine Familie gründen und Kidner bekommen?

...zur Frage

Wieso hat jemand der arbeitet kaum mehr als ein Hartz4 Empfänger und wieso empört sich da keiner drüber?

Also, und bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht, dass Hartz4 Empfänger ärmer werden, aber:

Wenn ich bei folgendem Hartz4 Rechner https://www.hartz4hilfthartz4.de/aufstockung-rechner/

mit allen möglichen Werten rumspiele, fällt mir auf, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt zu arbeiten, solange der Verdienst unter 2000 Euro ist.

Ein reiner Hartz4 Emüfänger hat laut Rechner 909 Euro im Monat zur Verfügung. Jemand der 500 Euro Brutto (400 Netto) verdient, hat laut Rechner mit 1089 nur wenig mehr. Jemand der 1500 Euro Brutto (1200 Netto) verdient, hat mit 1200 auch nur wenig mehr als ein Hartz4 Empfänger, und wenn er eine lange Anfahrt zu seinem Job hat, dann hat er vielleicht sogar noch weniger als ein Hartz4 Empfänger.

Erst ab Werten wie 2000 Brutto (1600 Netto) normalisiert sich das einigermaßen und Mehrarbeit scheint sich finanziell zu lohnen.

Aber ganz klar erscheint mir: Bis ca. 1500 Euro Verdienst hat man real kaum bis gar nicht mehr Geld als wenn man "purer" Hartz4 Empfänger ist. Und nochmal: Jemand der arbeitet hat ja auch Kosten wegen der Arbeit, Anfahrt, Kleidung, mitunter noch Essenskosten...

Wie viel Prozent der Menschen verdienen weniger als 1500 Euro in ihrem Job? 20%? Mehr? Weniger? Ich glaube so um den Dreh oder? Diese ganzen Menschen, ein großer Teil der Bevölkerung, eine Minderheit zwar, aber eine große, ist quasi herabgestuft auf Hartz4 Niveau, obwohl gearbeitet wird.

Warum ist das so?

Obwohl die eigentlich interessante Frage ist: Warum gibt es darüber keine große Empörung? Ich dachte, das Leistungsprinzip sei den Menschen so wichtig? Oder erst ab 2000 Euro? Die anderen sind egal? Warum empört sich niemand darüber, dass man sich (finanziell gesehen) nicht in der Gesellschaft "hocharbeiten" kann, wenn man 1000 Euro monatlich verdient? Wenn ich das mir vor Augen führe, dann ist es doch ein ganz klares Signal: Wenn du die Wahl hast zwischen einem 1000 Euro Job und Hartz4, wähle Hartz4, du hast genauso viel Geld, aber keine Pendlerkosten etc. Warum akzeptieren das die Leute, dass die Arbeit sich nicht lohnt? Oder kapiert keiner das System? Oder finden die Leute das "gerecht" und irgendwie sinnvoll? Oder ist da ein ganz toller Plan dahinter, den ich nur nicht kapiere?

...zur Frage

Studium?kaufmann?gehalt?

Wie kann ich mit dem Beruf als Groß und außenhandelskaufmann oder kaufmann für büromanagement am besten Geld berdienen. Soll ich studieren für einen anderen beruf z.B betriebswirt um mehr gehalt zu erwarten. Wv gehalt wären es dann?

...zur Frage

Unterschied zwischen Mediengestalter und Medienkauffrau?

Was genau ist der Unterschied zwischen den zwei Berufen?

Ist es einfach das die Medienkauffrau noch mehr mit den Kosten eines Medienprojektes zutun hat oder gibt es noch mehr Unterschiede?

Liebe Grüße

...zur Frage

In welchen Steuerklassen ist man?

Könnt ihr mir kurz erklären, wer wann in welcher Steuerklasse ist?

Also z.B. Verheiratet, Ehepartner 1 mit höherem Gehalt in Steuerklasse xx, Ehepartner 2 mit geringerem Gehalt in Steuerklasse xx oder xx.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?