Verlag gesucht! Poesie.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz offen: nein! Du hast einen schönen Traum, den haben viele: verlegt zu werden. Für Belletristik ist es schon unglaublich schwierig (ich rede jetzt nicht von Eigenverlag oder Druckkostenzuschussverlag), aber für Lyrik und Poesie besteht überhaupt kein Markt!

Führe bitte einen Realitätsabgleich durch.

Dein Wunsch gleicht jenen "ich will Schauspieler werden" - "ich will Model werden" - "ich will Formel-1-Pilot werden" - "ich will verlegt werden"... ein Wunsch, ein Traum, eine Seifenblase.

Und es gibt keinen Veröffentlichungszwang! Ganz viele, die auch auf dieser Plattform aufschlagen, fühlen sich irgendwie in der Pflicht, sobald sie etwas verfasst haben, man müßte Verlage finden und veröffentlichen. Warum? Schreib doch weiter deine Poesie, entwickle dich weiter, du mußt nicht zwangsläufig verlegt werden.

Ich würde Dir zum Eigenverlag raten (Books on Demand) zumal die Suche nach einem passenden Verlag nicht nur zeitaufwändig und schwierig ist, sondern ärgerlicherweise zum Teil auch noch teuer.

Da sind auch viele Abzocker unterwegs, die Gelegenheitsautoren zunächst einreden, sie seien wahnsinnig begabt und müssten nur mal zunächst eine Kleinauflage ihres Buches finanzieren. Zu oft abenteuerlichen Sätzen pro Buch.

Poesie hat auch den Nachteil, eher schlecht verkäuflich und bewerbbar zu sein. Wenn Du meinst, Deine Poesie hätte bahnbrechenden Charakter, würde ich mich mit einem seriösen Agenten in Verbindung setzen. Der übernimmt dann auch Teile der Verhandlungen mit den Verlagen, wenn er da Chancen sieht.

Puh, einen Verlag für Lyrik zu finden ist wohl eine der schwierigsten Sachen überhaupt, da gerade Poesie nicht gerade zu den verkaufsträchtigsten Genres am Buchmarkt zählt.

Ich denke du hast realistisch gesehen folgende zwei Möglichkeiten:

Du schickst deine Gedicht bei div. Wettbewerben ein, veröffentlichst das eine oder ander evielleicht in Zeitschriften und schaffst es schliesslich vielleicht mal in eine Anthologie (also einen Sammelband wo du gemeinsam mit anderen LyrikerInnen veröffentlicht wirst).

Oder du lässt das Buch selbst produzieren (siehe das schon genannte Stichwort "Books on Demand" - da gibt es verschiedene Anbieter). Wenn du einfach nur ein paar hübsche Bände zum verschenken haben möchtest kannst du dich auch einfach an eine Druckerei/Copyshop wenden und dort eine kleine Auflage nach deinem Geschmack drucken lassen. Vorher solltest du dein Manuskript unbedingt korrekturlesen lassen, sonst ärgerst du dich nachher nur über Tippfehler, falsche Abstände etc.

Toitoitoi!

PS: und bitte, der Plural von Verlag lautet Verlage!

Was möchtest Du wissen?