Verlässliches Blutzuckermessgerät?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Schwankungen sind normal. Nur wenn Dir das Blut direkt aus der Vene entnommen wird, wirds ziemlich genau.

Das Problem beim pieksen ist, das bei dem Blutstropfen auch immer Gewebeflüssigkeit dabei ist - mal mehr, mal weniger - das führt zu Schwankungen von 5-15%.

Mach mal den Test und leg Dir 3 Teststreifen hin und mess aus der gleichen Stelle 3 mal das Blut (also aus dem gleichen Stich) und Du wirst 3 unterschiedliche Ergebnisse erhalten.

Das Bayer Contour Next ist ein gutes BZM (Blutzuckermessgerät). Es gibt nur wenige Geräte bei denen man unterwegs auch noch eingeben kann wieviel am gegessen und vor allem, wieviel man gespritzt hat. Ich nutze es auch unterwegs und spar mir die Aufschriebe.

Daheim lese ich dann alles mit SiDiary aus. Übrigens eines der besten PC BZ Tagebücher.

Zuhause nutze ich ein Accu-Chek Aviva Expert. Das bekommst Du, wenn Du Deinen Diabetologen danach fragst. Für Nachts nutze ich ein Accu-Chek Mobile. Das hat eine Testkassette. Ich mag im Bett nicht mit Teststreifen rumfummeln müssen. Kannst Du auch beim Diabetologen bekommen oder direkt von Accu-Chek Einfach anrufen oder eMail schreiben und nach einem Testgerät fragen.

Hier ein Link zu Accu-Chek und den Geräten:

https://www.accu-chek.de/produkte/de/index.jsp?product-group=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin auch Diabetiker Typ 1 Ich Messe mit dem contur next und bin sehe zufrieden damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Meines ist ein ACCU-Check Aviva Nano (habe schon mehrere davon gehabt), für meine Mutter habe ich mir ein Bayer-Gerät geben lassen -- habe vorher natürlich verglichen und das Accu-Check lass ich regelmässig beim Diabetologen prüfen -- kann bei beiden nicht klagen ...

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?