verlängerung des mietertrages durch vermieter

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ich werde jetzt einen brief aufsetzetn wo ich um andere zeiten bitten werde

Nicht um andere Zeiten bitten, sondern gleich Zeiten vorschlagen an denen Ihr auch definitiv Zeit habt.

Euer Vertrag endet am 31.10. Erst wenn Ihr dann die Wohnung nicht vertragsgemäß zurückgegeben habt kann der VM Euch evtl. schadenersatzpflichtig machen. Z. B. weil durch Euer verschulden der Nachmieter erst später einziehen kann. Aber so einfach den Mietvertrag verlängern bzw. noch einen Monat Miete fordern kann er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sollte die wohungsrücknahme durch unser verschulden nicht ordnungsgemäß durchgeführt weden können, wird der vertrag um einen monat verlängert. darf er das machen?

  • Vertrag verlängern darf er nicht,der Vermieter muss sich mit dem Mieter über den Zeitpunkt der Wohnungsabnahme einigen.Der Vermieter kann keine Zeiten vorschreiben.

  • Der Mieter muss aber Termine vorschlagen,nicht um Termine bitten.

  • Nur wenn der Mieter gar nichts unternimmt und keinen Termin macht,kann der Vermieter Schadenersatz fordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, unter den genannten Bedingungen kann er den Vertrag verlängern, wenn ihr eine ordnungsgemäße Übergabe verhindert. Daher solltest Du ihm schreiben und ihm unbedingt mehrere Terminvorschläge unterbreiten oder günstige Zeiträume benennen, in denen er die Vorbesichtigug durchführen kann. Dann hat er den "schwarzen Peter" wieder bei sich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teilt ihm mit, dass ihr zu den von ihm gewünschten Zeiten nicht könnt, da ihr berufstätig seid und bietet andere Ausweichtermine an. Es bleibt bei der Kündigungsfrist, eine Verlängerung ist nicht möglich. Wenn ihr die Wohnung nicht ordnungsgemäß zurückgebt oder evtl. noch Nachbessern müsst, kann er für die notwendige Zeit nach der Kündigungsfrist eine Nutzungsentschädigung für diese Tage fordern, aber der Vertrag verlängert sich dadurch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal zum Grundsätzlichen. Sie sind in der Pflicht, dem Vermieter die Schlüssel anzubieten. Auch beruftätige Mieter müssen sich Zeit dafür nehmen. Natürlich wäre es jedem Mieter angenehm, die Schlüsselrückgabe nach seiner Arbeitszeit vorzunehmen. Der Vermieter möchte dies innerhalb seiner Abreitszeit, das bedeutet während seiner Geschäftszeiten. Bieten Sie Ihrem Vermieter 3 Termine innerhalb seiner Geschäftszeiten an. Die vorgegebnen Zeiten müssen Sie nicht annhemen. Auch die Verlängerung des Mietvertrages ist einseitig nicht möglich. Es können aber Schadensersatzforerungen im Raum stehen, wenn nachgewiesen werden kann, dass Sie eine Rückgabe nicht möglich gemacht haben. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trine20
13.10.2011, 10:22

das wir den schlüssel zurück geben müssen ist mir klar, es geht ja aber um die besichtigung die er mit uns vornehmen möchte. geschäfststeiten hat er keine, er ist renter und hat nirgends geschäftszeiten stehen, bevor wir eingezogen sind haben wie die wohnung auch erst abend sum 18 uhr besichtigt, da dürfte es für ihn kein problem darstellen die abnahme um 16 uhr zu machen...

0

danke schon mal. ich habe ihm zeiten genannt wo wir zeit haben. aber was ist wenn er all die zeiten ab lehnt und sat da hätte er keine zeit? wir können nur ab 16 uhr durch die arbeit, die vermieter sind beide rentner... dann müsste es doch eigentlich so sein das er sich nach unseren zeiten richten muss, oder liege ich da falsch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heimwerker
12.10.2011, 21:57

Das muss er nicht. Der Mieter kann nicht willkürlich Zeiten festlegen., wie es ihm beliebt. Nehmen Sie sich frei oder opfern Sie Ihre Mittagspause, es gibt auch für beruftätige immer eine Möglichkeit. Komisch ist es, dass geht es um die eignenen Belange, dann kann man sich selbstverständlich frei nehmen, nur für die ordnungsgemäße Beendigung des Mietverhältnisses, hat der Mieter keine Lust seine kostbare Zeit aufzuwenden. MfG

0

Er kann euch nicht genau zu dieser Zeit verpflichten, das muss er mit euch absprechen.

Fakt ist aber, wenn er die Wohnung nicht zurücknehmen kann weil ihr nicht da seid, müsst ihr für den entstandenen Schaden (neuer Mieter kann nicht einziehen) aufkommen.

Der Mietvertrag wird dadurch nicht automatisch verlängert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?