Verlängerung des Behindertenausweises nach Schilddrüsenentfernung

5 Antworten

Hallo Flowerbella,

bei der Verlängerung geht es nur um einen Stempel, mehr nicht. Das Dein Ausweis nur für fünf Jahre ausgestellt wurde hat nichts zu bedeuten. Das war früher bei allen Ausweisen so. Ohne das eine Gesundheitsverbesserung zu erwarten war, bekamen sogar Blinde, Beinamputierte und Gehörlose einen auf fünf Jahre befristeten Schwerbehindertenausweis. Erst vor kurzem wurde der unbefristete Schwerbehindertenausweis eingeführt. Du kannst mit Deinem Ausweis zu jedem Bürgerbüro der Stadtverwaltung gehen und ihn mit einem neuen Stempel auf fünf Jahre verlängern lassen. Da aber Deine Schilddrüse nicht mehr nachwächst, empfehle ich Dir bei dieser Angelegenheit zu fragen ob man Dir Deinen Schwerbehindertenausweis unbefristet stempeln kann. Ich habe das letzten Sommer auch gefragt und ohne Probleme meinen Ausweis in unbefristet umstempeln lassen.

Der Rollitrekker

Ich habe gelesen, dass in Baden-Württemberg alles vom Versorgungsamt gemacht wird bei mir wäre das Heidelberg und da müsste ich 30 km fahren. Ich habe damals meinen Erstantrag schriftlich hingeschickt und bekam den Ausweis auch per Post. Ich habe nochmal im Schilddrüsenforum nachgelesen und anscheinend werden immer nur 50% auf 5 Jahre gegeben, weil man danach als geheilt gilt wenn der Krebs weg ist, was bei mir ja zum Glück der Fall ist. Ob eine Herabstufung oder gleich ein kompletter Wegfall stattfindet konnte ich jedoch nirgends finden. Ich werde dort wohl mal anrufen müssen....

Wenn ein behindertenausweis irgendwann abläuft, wenn man das weiß tut man dan nicht automatisch sich darum kümmern, wenn erforderlich neuen antrag stellen und sich bei der zuständigen stelle informieren, denn diese menschen sind vom fach und können dich zu 99 prozent bestens beraten.

Was möchtest Du wissen?