Verlängerung der Probezeit auf 4 Jahre (Führerschein)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

es spielt keine Rolle wann es zur Gerichtsverhandlung kommt, das sind 2 Paar Stiefel. Der Verstoss ist entscheidend. Während der Führerscheinlosen Zeit ruht die Probezeit; Dir winkt sicher noch ein Aufbauseminar u sehr wahrscheinlich eine MPU, die wird aber erst bei Antrag des FS auferlegt werden.

srltka 10.11.2015, 19:46

Vielen Dank für deine Antwort. Doch wenn "während der führerscheinlosen Zeit" die Probezeit ruht, dann doch ab Rechtskraft des Urteils. Denn bis dahin darf ich doch noch fahren, d.h. die FE ist noch nicht entzogen Oder stehe ich da auf dem Schlauch ??

0

Wenn ich die FE zurück bekomme, wie lange habe ich dann noch Probezeit?? 4 Jahre oder 2 1/2 Jahre ?

Während der Entziehung der Fahrerlaubnis ruht deine bisherige Probezeit, und läuft weiter ab Neuerteilung deiner Fahrerlaubnis. Auf diese Zeit erfolgt eine Verlängerung der Probezeit von 2 Jahren.

Also wenn deine "Restprobezeit" bei Entzug noch 0,5 Jahre beträgt, hast Du eine Probezeit bei Neuerteilung der Fahrerlaubnis von 2,5 Jahren.

Und würde es helfen, die Rechtskraft eines Urteils hinauszuzögern ???

Nein, es zählt der Tattag nicht die Rechtskraft.

srltka 10.11.2015, 19:47

Vielen Dank für deine Antwort. Doch wenn "während der führerscheinlosen Zeit" die Probezeit ruht, dann doch ab Rechtskraft des Urteils. Denn bis dahin darf ich doch noch fahren, d.h. die FE ist noch nicht entzogen Oder stehe ich da auf dem Schlauch ??

0
Antitroll1234 10.11.2015, 20:04
@srltka

Ab Entzug der FE ruht die Probezeit, wenn erst mit Rechtskraft des Urteils die FE entzogen wird, dann ab dann.

Wenn ein vorläufiger Entzug der FE vorliegt, dann wird diese Zeit im Urteil berücksichtigt.

Wenn die FE noch nicht vorläufig entzogen wurde, dann darfst Du auch noch fahren solange Du die Fahrerlaubnis besitzt und kein Fahrverbot vorliegt.

0
srltka 10.11.2015, 20:11
@Antitroll1234

So sehe ich das auch, was dann aber bedeutet, dass das Herauszögen der Rechtskraft doch dazu führen kann, dass die Probezeit nach der Wiedererteilung im Idealfall (Rechtskraft mit Ablauf der ursprünglichen Probezeit) doch nur 2 (neue) Jahre betragen könnte - gibst du mir da Recht ?

0
Antitroll1234 10.11.2015, 20:23
@srltka

Was versprichst Du dir davon die Rechtskraft des Urteils hinauszuzögern ?

Du bekommst eine Verlängerung der Probezeit von 2 Jahren, völlig wurscht wann das Urteil rechtskräftig wird.

Du solltest dir anstelle darüber Gedanken zu machen schon jetzt lieber Gedanken zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis machen.

Dazu zählt die Vorbereitung zur MPU welche kommen wird bei Neubeantragung der Fahrerlaubnis.

0
srltka 10.11.2015, 20:57
@Antitroll1234

ich verspreche mir davon, dass die Probezeit letztlich "nur" um zwei Jahre verlängert wird und bitte gib mir doch deine Einschätzung, ob das auf die Art gelingen kann !

und ja, du hast Recht - die Wiedererteilung ist ein schwieriges Thema, die MPU wird hart, das ist mir bewusst

0
Antitroll1234 10.11.2015, 20:59
@srltka

ich verspreche mir davon, dass die Probezeit letztlich "nur" um zwei Jahre verlängert wird und bitte gib mir doch deine Einschätzung, ob das auf die Art gelingen kann !

Die Probezeit wird um zwei Jahre verlängert völlig egal wann das Urteil rechtskräftig wird.

Ob das Urteil nun morgen rechtskräftig wird oder in 1,5 Jahren, die Verlängerung der Probezeit beträgt 2 Jahre.

Die Gesamtprobezeit beträgt dann 4 Jahre.

0

Was möchtest Du wissen?